info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
G. Lufft Mess- und Regeltechnik GmbH |

Schnell wie der Blitz: Der neue Wettersensor mit Blitzerkennung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der neue Kompakt-Wettersensor WS800-UMB des Fellbacher Messtechnikherstellers G. Lufft besitzt eine integrierte Blitzerkennung.

Bisher gab es für Schäden oder Brände als Folge von Gewitterblitzen kaum Beweise. Blitzeinschläge können nicht nur gefährliche Brände auslösen, sondern verursachen teilweise auch hohe wirtschaftliche Verluste in Fällen von Überspannungsschäden. Das ist besonders kritisch für intelligente Stromnetze (Smart Grids), Solarpanelen und Windkraftanlagen, aber auch für Gebäudeversicherungen, Outdoor-Veranstaltungen und die Forstwirtschaft. Der neue Kompakt-Wettersensor "WS800-UMB" des Fellbacher Messtechnikherstellers Lufft schafft Abhilfe.



Mit dem Neuzugang der Lufft Wettersensoren-Familie lässt sich ab sofort genau nachvollziehen, wo und wie oft solche Naturgewalten auftreten. Daneben misst der Sensor weitere Umweltparameter, die bei der Überwachung von Anlagen zur Energiegewinnung, Gebäuden oder Waldbeständen relevant sind.



Rein optisch gibt es keinen Unterschied zum WS700-UMB All-in-One Wettersensor von Lufft, der seit September 2014 auf dem Markt ist. Das liegt daran, dass der neu entwickelte Blitzdetektor klein genug ist, um ins bestehende Gehäuse des WS700-UMB eingebaut zu werden.



Deshalb deckt der WS800-UMB neben der Blitzerkennung auch dieselben Umweltparameter wie die seines großen Bruders ab. Dabei handelt es sich um die Umgebungstemperatur, relative Luftfeuchte, den Luftdruck, die Windrichtung, Windgeschwindigkeit, Niederschlagsintensität und -menge sowie die Globalstrahlung. Somit sind acht Einzelsensoren intelligent im "All-in-One"-Gerät vereint.



Für den Anschluss an ein neues oder bestehendes Messnetzwerk genügt ein einziges Kabel. Dabei wird wertvolle Zeit bei der Installation und der Wartung gespart. Der innovative Umweltsensor kommuniziert mit den gängigen Protokollen: UMB-ASCII, UMB-Binär, SDI-12, MODBUS sowie über analoge Ausgänge in Kombination mit dem DACON-Konverter. Er lässt sich daher einfach in neue sowie bestehende Messnetze integrieren.



Das neue Modul des WS800 detektiert die ausgestrahlten elektromagnetischen Wellen eines Blitzes. Über entsprechende Algorithmen und Filter erkennt er zuverlässig die Lichtentladungen. Ausgiebige Versuche mit einem Blitzsimulator im Labor sowie im Feld durch die verantwortlichen Ingenieure bestätigten die Resistenz des Sensors gegen elektromagnetische Strahlung, die z. B. auf Hochgeschwindigkeitszugschienen auftreten.



Lufft wird den neuen All-in-One-Sensor das erste Mal öffentlich auf der diesjährigen Meteorological Technology World Expo in Brüssel (Belgien) am Stand 1210 präsentieren. Die Messe findet zwischen dem 13. und 15. Oktober 2015 statt.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Tobias Weil (Tel.: +49 (0)711 51822 0 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 347 Wörter, 2942 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: G. Lufft Mess- und Regeltechnik GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von G. Lufft Mess- und Regeltechnik GmbH lesen:

G. Lufft Mess- und Regeltechnik GmbH | 12.10.2016

Der Winter kann kommen: Mobiler Straßenwettersensor MARWIS wieder auf Deutschland-Tour

Zur Vorstellung des mobilen Straßenwettersensors MARWIS fällt Mitte Oktober 2016 zum dritten Mal der Startschuss für die erfolgreiche "MARWIS-Tour" des Fellbacher Unternehmens der G. Lufft Mess­ und Regeltechnik GmbH. Bereits im vergangenen Wint...
G. Lufft Mess- und Regeltechnik GmbH | 25.05.2016

MARWIS-Produktfilm mit internationalen Preisen ausgezeichnet

Für diejenigen, die den Produktfilm des mobilen Wettersensors MARWIS noch nicht kennen, wird es spätestens jetzt Zeit. Erst vor kurzem ergatterte dieser gleich zwei internationale Auszeichnungen auf den beiden wichtigsten Filmfestivals der Independ...
G. Lufft Mess- und Regeltechnik GmbH | 25.04.2016

Lufft führt neuen Sichtweitesensor VS2k ein und stellt MARWIS 2.0 vor

Gleich zwei Innovationen ergänzen in Zukunft das Produkportfolio des Sensorhestellers G. Lufft aus Fellbach. Ab Mitte Mai 2015 löst der neue Sichtweitesensor VS2k-UMB den optischen Sensor VS20-UMB ab. Der Lufft VS2k-UMB ist das erste Produkt einer ...