info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Aladdin |

Aladdin Knowledge Systems präsentiert auf der CeBIT 2001 PrivilegeTM, eine Lizenzierungs-Plattform für die eDistribution von Software und eTokenTM, eine readerless USB-Smart-Card

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Privilege eröffnet einen neuen Software-Vertriebskanal: den eChannel;


Germering/München, 02. Februar 2000. Auf der diesjährigen CeBIT präsentiert Aladdin Knowledge Systems in Halle 23, Stand D25 unter dem Motto „Securing the Global Village“ neue Produkte und Lösungen für den innovativen Software-Vertrieb per Internet und zur Absicherung von Computernetzwerken sowie den Einsatz im eCommerce. Privilege ermöglicht erstmalig kryptographisch sichere Electronic Software & Electronic License Distribution (ESD & ELD) über das Web. Der eToken ist die erste readerless USB-Smart-Card mit einem nach dem deutschen Signaturgesetz E4 hoch zertifizierten Chip.

eDistribution mit Privilege: sicherer Software-Vertrieb über das Web
Privilege ist ein umfassendes Software-Lizenzierungs-Werkzeug, mit dem Software-Anbieter ihre Produkte über das Internet bequem verkaufen, kryptographisch absichern, verwalten und neue, elektronische Software-Vertriebs-Technologien erschließen können. Ob ESD (Electronic Software Distribution) oder ELD (Electronic License Distribution) – Privilege ebnet den Weg für den sicheren Softwarevertrieb per Internet und ermöglicht dem Software-Anbieter die lückenlose Kontrolle über alle verkauften Lizenzen.

Neue Software-Vermarktungswege über den eChannel
Mit Privilege wird das Internet für Software-Hersteller zum „Point of Sale“. Privilege eröffnet neue Vermarktungsmöglichkeiten über das Web (eChannel) wie z.B. die Erschließung von Märkten mit geringer Kaufkraft und ermöglicht die Einführung innovativer Vertriebs-, Preisgestaltungs- und sicherer Lizenzierungsmodelle. Hierzu zählen Angebote wie Demoversionen,
Try-before-you-buy, Software-Leasing, Pay-per-use, maßgeschneiderte Modul-Lizenzierung oder Just-in-time-Lizenzierung.

Sichere Lizenzierungstechniken mit Privilege
Durch die Privilege-Architektur wird beim Software-Anwender eine kontinuierliche Autorisierung und Authentisierung bewirkt. Vom Zielsystem des Endkunden wird eine eindeutige ID ermittelt und von Privilege zur Generierung einer eindeutigen, nicht manipulierbaren Lizenzdatei verwendet. Jeder Dialog innerhalb der Privilege-Umgebung wird mit Hilfe einer Public-/
Private-Key-Implementierung verschlüsselt. Im Bedarfsfall besteht auch die Möglichkeit, die ID-Ermittlung und Lizenz-Erstellung anhand eines PSU (Portable Security Unit), eines Hardware-Keys mit proprietärer ASIC- und integrierter Verschlüsselungstechnologie, vorzunehmen.

e-Security – Hardware-gestützte Benutzeridentifikation mit eToken
eToken ist die Alternative zu herkömmlichen Smart-Card-Systemen, denn der eToken benötigt im Gegensatz zu diesen kein zusätzliches Lesegerät. In dem USB-basierten Sicherheits-Key ist der Leser bereits implementiert und fest mit dem Smart-Card-Chip verbunden. Durch die Verwendung von Standards kann der eToken in bestehende Smart-Card-Anwendungen direkt mittels PC/SC, PKCS#11 und MSCapi eingebunden werden.

eToken PRO, die Smart-Card-Chip-Lösung in USB-Form
Derzeit gibt es den eToken in den beiden Grundversionen eToken Pro und R2. eToken Pro ist momentan der einzige USB-Token mit einer dem Signaturgesetz entsprechenden Sicherheitsarchitektur. Nur bei Einhaltung dieses hohen Sicherheitsniveaus wird die rechtliche Verbindlichkeit elektronisch signierter Dokumente vor Gericht anerkannt. In diesem eToken ist ein Infineon-Smart-Card-Chip (SLE66CX160S mit CardOSM4) enthalten, der die Generierung der individuellen Secret-Files auf dem eToken vornimmt. Infineon hat diesen Chip 1999 beim TÜV-IT erfolgreich E4 hoch zertifiziert. Der eToken ist vollständig in PKI-Systeme, wie von Verisign und Baltimore, integrierbar.

eToken R2, die Memory-Chip-Lösung in USB-Form
eToken R2 stellt dem Betriebssystem die Funktionalität einer Smart-Card zur Verfügung. Im Unterschied zur echten Smart-Card-Chip-Lösung wird das Secret-File aber nicht im eToken erstellt sondern nur sicher gespeichert. Der eToken kann somit als Speicher für Passworte oder von Zertifikaten zur Anmeldung an Netzwerken oder Applikationen sowie zur digitalen Signatur von Dateien oder E-Mails genutzt werden. Da nur die wenigsten Mitarbeiter in der Situation sind, rechtlich verbindliche digitale Signaturen einsetzen zu müssen, erfüllt diese Lösung in den überwiegenden Fällen die Anforderungen der Security-Policy für eine gesicherte und überprüfbare E-Mail-Kommunikation innerhalb eines Unternehmens. Kooperationen mit namhaften Smart-Card-Integratoren und Systemhäusern liefern zum eToken Softwaremodule wie Dateiverschlüsselung, Plug-Ins in Mailsysteme, Benutzeranmeldung, Remote-Access- und Single-Sign-On-Lösungen.

Weitere Produkte von Aladdin auf der CeBIT: eSafe und Hardlock
eSafe schützt durch die Sandbox-Technologie zuverlässig vor feindlichen Java- und ActiveX-Scripts und wehrt alle Arten von Viren (einschließlich bekannter und unbekannter Makro-Viren) wie z.B. den Melissa- und „I-love-you“-Virus ab. eSafe ermöglicht außerdem Content Filtering, d.h. die Sperrung oder Freigabe von speziellen Webseiten, Mail-Adressen und Schlüsselwörtern. eSafe gibt es je nach Anwendungsbereich in den Ausführungen „Gateway“, „Enterprise“ ,„Desktop“ und „Mail“. Das neue eSafe Gateway 3.0 lässt sich nun auch als „Stand Alone“-Version erwerben oder direkt in eine bestehende Firewall-Lösung integrieren. eSafe Mail gewährleistet größtmöglichen Schutz für E-Mail-Inhalte, eSafe Enterprise steht für Netzwerke in Unternehmen bereit und eSafe Desktop ist die Schutzlösung für PC-Einzelplatzrechner.
Hardlock ist das professionelle Softwareschutz-System auf Basis von Hardware-Schutzsteckern. Mit der dazugehörigen Software Hardlock LiMaS (License Management System) und der Möglichkeit der Änderung oder Fernfreischaltung von Softwarelizenzen mittels Hardlock-RUS (Remote Update System) lassen sich neue Software-Vertriebsmechanismen realisieren.
HL-LiMaS besteht aus Hardlock-RUS, das die bequeme Fernfreischaltung der Lizenzinformation auf den Hardlock-Schutzmodulen steuert, und der dazu kombinierbaren Datenbank Hardlock-DB. Mit HL-DB werden Kunden- und Lizenzdaten ideal verwaltet und können für Support, Updates oder Zielgruppenmarketing eingesetzt werden.


Aladdin Knowledge Systems Germany
Die in Germering bei München ansässige Aladdin Knowledge Systems GmbH &
Co. KG ist ein High-Tech-Unternehmen mit 60 Mitarbeitern. Aladdin zählt zu den weltweit führenden Anbietern im Bereich IT-Security und entwickelt und vertreibt auf Hard- und Software basierende Produkte und Komplettlösungen für die Bereiche Software- und Internet-Sicherheit. Für den Software- und Lizenzschutz bietet Aladdin Hardlock® und HASP®, für den sicheren Softwarevertrieb per Internet PrivilegeTM. eSafe® ist eine umfassende Schutz-Software zur Abwehr von Viren und Vandalen-Programmen aus dem Internet und eTokenTM ist ein „readerless“ SmartCard-System auf USB-Basis für den sicheren PC- und Web-Zugriffsschutz sowie Authentisierung. Das Unternehmen ist eine 100%ige Tochter der Aladdin Knowledge Systems Ltd. in Tel Aviv/Israel. Aladdin Knowledge Systems Ltd. unterhält acht internationale Niederlassungen und ein Vertriebsnetz mit mehr als 50 Distributoren.

Weitere Informationen unter http://www.aladdin.de

Für weitere Informationen oder Bildmaterial wenden Sie sich bitte an:

Aladdin Knowledge Systems Germany Harvard Public Relations
Wolfram Dorfner / Stefan Schwarz Petra Huber/Nadia Abou-El-Ela
Gabriele-Münter-Straße 1 Westendstr. 193-195
82110 Germering 80686 München
Tel.: 0 89 / 89 42 21 0 Tel.: 0 89 / 53 29 57 0
Fax: 0 89 / 89 42 21 40 Fax: 0 89 / 53 29 57 888
Email: wdorfner@aladdin.de Email: huber@harvard.de
sschwarz@aladdin.de Nadia.Abou-El-Ela@harvard.de

Telefonnummer für Leseranfragen: 0 89 / 89 42 21 0

Diese Pressemitteilung ist auch als Online-Version unter www.harvard.de auf der Seite „Pressebüro“ verfügbar.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Maiberger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 828 Wörter, 7295 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Aladdin lesen:

Aladdin | 09.03.2007

Aladdin erweitert seine eToken USB-Authentisierung um zahlreiche neue Lösungen

Mit seinem erweiterten Produktangebot stellt Aladdin Kunden eine noch breitere Palette an eToken-Authentisierungslösungen zur Verfügung, die entsprechend individueller Anforderungen implementiert werden können. Auf diese Weise können die Gesamtko...
Aladdin | 08.03.2007

Aladdin stellt eSafe Web Threat Analyzer (WTA) für Kunden und Channel-Partner bereit

Im kürzlich erschienenen Malware Report 2006 weist Aladdin auf den enormen Anstieg von 1.300 Prozent bei webbasierten Sicherheitsbedrohungen im Jahr 2006 hin. Gängige Sicherheitslösungen alarmieren den Anwender jedoch nur bei Angriffen, die sie au...
Aladdin | 19.02.2007

Aladdin-Studie: Webbasierte Sicherheitsbedrohungen um 1.300% gestiegen

München, 19. Februar 2007 – Einer Studie von Aladdin Knowledge Systems (NASDAQ: ALDN) zufolge steigt die Anzahl webbasierter Sicherheitsbedrohungen, die das Netzwerk durch das Webbrowsen der Anwender über die Protokolle http und FTP angreifen, eno...