info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
First Majestic Silver Corp. |

First Majestic produziert im dritten Quartal 2015 3,6 Millionen Unzen Silberäquivalent

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


First Majestic produziert im dritten Quartal 2015 3,6 Millionen Unzen Silberäquivalent

14. Oktober 2015 - First Majestic Silver Corp. (First Majestic oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass bei seinen fünf aktiven Silberminen in Mexiko im dritten Quartal, das am 30. September 2015 zu Ende ging, 3.558.035 Unzen Silberäquivalent produziert wurden - keine größeren Veränderungen im Vergleich zum selben Quartal des Jahres 2014.

Unsere Ergebnisse des dritten Quartals zeigten eine allgemeine Verbesserung der Silbergewinnungs- und der Durchsatzraten, was in erster Linie auf die jüngste Erweiterung der La-Encantada-Anlage auf 3.000 Tonnen pro Tag zurückzuführen ist. Bei San Martín und La Guitarra finden wir nach wie vor hochgradiges Silber und Gold, die zu einer vierteljährlichen Rekordproduktion bei beiden Betrieben geführt haben, sagte Keith Neumeyer, President und CEO von First Majestic. Aufgrund der andauernden Schwäche der Metallpreise modifizieren wir jedoch unsere Betriebe, um sicherzustellen, dass im gesamten Geschäft ein Cashflow erwirtschaftet wird. Diese Modifizierungen beinhalten zusätzliche Stellenstreichungen und Änderungen des Minenplans. Sobald diese Modifizierungen vollständig umgesetzt wurden, wird das Unternehmen auch dank der kürzlich erworbenen Mine Santa Elena voraussichtlich von verbesserten Betriebsmargen, höheren Cashflows und größeren Massenproduktionsvorteilen profitieren können.

Konsolidierte Produktionsergebnisse:

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2015/27201/FR_101415_DEPRcom.001.png

* Aufgrund von Rundungsdifferenzen ergeben bestimmte Beträge in dieser Pressemitteilung möglicherweise nicht die exakte Summe.

Vierteljährlicher Betriebsbericht:

Bei den fünf aktiven Silberminen des Unternehmens - La Encantada, La Parrilla, Del Toro, San Martín und La Guitarra - verarbeitete das Unternehmen in diesem Quartal insgesamt 675.032 Tonnen - eine Steigerung von neun Prozent gegenüber dem dritten Quartal des Vorjahres und eine Steigerung von zwei Prozent gegenüber dem vorangegangenen Quartal. Die Steigerung der Tonnen gegenüber dem vorangegangenen Quartal war in erster Linie auf eine Steigerung der Durchsatzraten bei La Encantada von 33 Prozent nach der Fertigstellung der Anlagenerweiterung auf 3.000 tpd zurückzuführen, die durch einen Rückgang der Durchsatzraten von 23 Prozent bei Del Toro wettgemacht wurde, welcher auf Belüftungsprobleme in diesem Quartal zurückzuführen ist.

Die durchschnittlichen Silbergehalte der fünf Minen gingen von 196 g/t im dritten Quartal 2014 auf 167 g/t in diesem Quartal zurück - ein Rückgang von acht Prozent im Vergleich zum vorangegangenen Quartal. Die kombinierte Silbergewinnungsrate belief sich in diesem Quartal auf 72 Prozent - eine Steigerung von 68 Prozent gegenüber demselben Quartal des Vorjahres und um 70 Prozent über dem Durchschnitt des zweiten Quartals.

Das Unternehmen erschloss im dritten Quartal 8.231 Meter im Untertagebau; im vorangegangenen Quartal waren es 10.259 Meter gewesen - ein Rückgang von 20 Prozent.

Bei den fünf Betrieben des Unternehmens waren in diesem Quartal 13 Diamantbohrgeräte im Einsatz. Das Unternehmen führte in diesem Quartal 8.586 Meter an Diamantbohrungen durch; im vorangegangenen Quartal waren es 16.268 Meter gewesen - ein Rückgang von 47 Prozent, der vor allem der Kostensenkungsstrategie als Reaktion auf den niedrigen und volatilen Silberpreis geschuldet ist.

In der nachfolgenden Tabelle sind die Betriebsparameter einer jeden der fünf produzierenden Silberminen des Unternehmens angegeben.

Tabelle der vierteljährlichen Produktion der einzelnen Minen:

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2015/27201/FR_101415_DEPRcom.002.png


Bei der Berechnung der Silberäquivalentunzen wurden folgende Preise angewendet: Silber: 14,914 $ pro Unze; Gold: 1.123 $ pro Unze; Blei: 0,78 $ pro Pfund; Zink: 0,83 $ pro Pfund

Bei der Silbermine La Encantada:

- Die Silberproduktion belief sich in diesem Quartal auf insgesamt 668.124 Unzen - eine Steigerung von elf Prozent gegenüber dem vorangegangenen Quartal. Diese Steigerung ist in erster Linie auf eine Steigerung des verarbeiteten Erzes von 33 Prozent und auf um vier Prozent höhere Gewinnungsraten zurückzuführen, was jedoch durch einen Rückgang der Gehalte von 20 Prozent wettgemacht wurde.

- Um die Energiekosten zu senken, unterzeichnete das Unternehmen einen Zwei-Jahres-Vertrag mit einem Gaslieferanten, um die gesamte Stromerzeugung des Betriebs - für First Majestic kostenlos - von Diesel auf Erdgas umzustellen. Das Unternehmen schätzt, dass La Encantada infolge dieser Kraftstoffumstellung etwa 20 Prozent seiner Energiekosten einsparen wird. Diese Umstellung soll bis Ende November abgeschlossen werden.

- Das Unternehmen prüft auch die Möglichkeit der Einführung derselben Erdgas-Stromerzeugung bei der kürzlich erworbenen Mine Santa Elena.

- Im dritten Quartal wurden auch insgesamt 1.290 Meter im Untergrund erschlossen; im vorangegangenen Quartal waren es 2.021 Meter gewesen.

- Vier Bohrgeräte - zwei im Untergrund und zwei an der Oberfläche - waren in diesem Quartal bei La Encantada im Einsatz. Im dritten Quartal wurden insgesamt 4.680 Meter an Explorationsbohrungen durchgeführt; im vorangegangenen Quartal waren es 5.309 Meter gewesen. Das Unternehmen geht davon aus, bis Ende November einen aktualisierten technischen Bericht gemäß NI 43-101 zu veröffentlichen.

Bei der Silbermine La Parrilla:

- In diesem Quartal verarbeitete der Flotationskreislauf 92.710 Tonnen mit einem durchschnittlichen Silbergehalt von 156 g/t und einer Gewinnungsrate von 87 Prozent, während der Cyanidationskreislauf 74.105 Tonnen mit einem durchschnittlichen Silbergehalt von 121 g/t und einer Gewinnungsrate von 62 Prozent verarbeitete.

- Der Bleikreislauf verarbeitete einen durchschnittlichen Bleigehalt von 1,6 Prozent mit Gewinnungsraten von 80 Prozent (insgesamt 2.580.998 Pfund Blei - eine Steigerung von 26 Prozent gegenüber dem vorangegangenen Quartal). Die Steigerung der Bleiproduktion war vor allem den um sieben Prozent höheren Gewinnungsraten und den um 14 Prozent höheren Gehalten geschuldet.

- Der Zinkkreislauf verarbeitete einen durchschnittlichen Zinkgehalt von 2,4 Prozent mit Gewinnungsraten von 65 Prozent (insgesamt 3.122.498 Pfund Zink - eine Steigerung von 18 Prozent gegenüber dem vorangegangenen Quartal). Der Rückgang der Zinkproduktion war vor allem den um zehn Prozent niedrigeren Gehalten und den um zwölf Prozent niedrigeren Gewinnungsraten geschuldet.

- Infolge der zurzeit niedrigen Silberpreise müssen die Cutoff-Gehalte für den Oxidkreislauf erhöht werden, um profitable Unzen produzieren zu können. Dieser höhere Cutoff-Gehalt wird im vierten Quartal zu niedrigeren Durchsätzen von etwa 500 tpd führen. Das Unternehmen vereinbarte auch ein Erzkaufprogramm mit einem kleinen lokalen Produzenten, um hochgradiges Oxiderz zu La Parrilla zu transportieren. Des Weiteren befindet sich das Unternehmen in der Planungsphase hinsichtlich der Aufrüstung des Sulfidkreislaufs bei La Parrilla um etwa 20 Prozent auf 1.300 tpd ab dem Jahr 2016.

- In diesem Quartal wurde eine Untertageerschließung auf insgesamt 1.701 Metern durchgeführt; im vorangegangenen Quartal waren es 1.901 Meter gewesen.

- In diesem Quartal waren zwei Untertagebohrgeräte im Konzessionsgebiet La Parrilla im Einsatz. Im dritten Quartal wurden insgesamt 1.367 Meter gebohrt; im vorangegangenen Quartal waren es 4.356 Meter gewesen.

Bei der Silbermine Del Toro:

- In diesem Quartal produzierte Del Toro insgesamt 750.458 Unzen Silberäquivalent - ein Rückgang von 35 Prozent gegenüber dem vorangegangenen Quartal. Der Rückgang der gesamten Produktion ist in erster Linie auf einen Rückgang des Durchsatzes von 23 Prozent aufgrund von Belüftungsproblemen sowie auf einen Rückgang der Silbergehalte von 17 Prozent zurückzuführen.

- Die Bleigehalte und -gewinnungsraten beliefen sich auf durchschnittlich 3,7 bzw. 62 Prozent, wobei insgesamt 6.162.466 Unzen Blei produziert wurden - ein Rückgang von 32 Prozent gegenüber dem vorangegangenen Quartal. Der Rückgang ist in erster Linie auf niedrigere Durchsatzraten zurückzuführen.

- In diesem Quartal wurde eine Untertageerschließung auf insgesamt 1.091 Metern durchgeführt; im vorangegangenen Quartal waren es 1.813 Meter gewesen.

- Bei Del Toro waren im dritten Quartal drei Bohrgeräte - zwei im Untergrund und eines an der Oberfläche - im Einsatz. Im dritten Quartal wurden insgesamt 1.644 Meter an Explorationsbohrungen durchgeführt; im vorangegangenen Quartal waren es 5.200 Meter gewesen.

Bei der Silbermine San Martín:

- In diesem Quartal produzierte San Martín 642.473 Unzen Silber und 1.648 Unzen Gold (gesamte vierteljährliche Produktion von 766.733 Unzen Silberäquivalent - ein neuer vierteljährlicher Produktionsrekord). Im Vergleich zum vorangegangenen Quartal ist die gesamte Produktion aufgrund einer Steigerung der Silbergehalte von fünf Prozent und der Silbergewinnungsraten von vier Prozent um zehn Prozent gestiegen.

- Im dritten Quartal wurde eine Untertageerschließung auf insgesamt 1.974 Metern durchgeführt; im vorangegangenen Quartal waren es 2.208 Meter gewesen.

- In diesem Quartal waren zwei Untertagebohrgeräte im Konzessionsgebiet San Martín im Einsatz. Im dritten Quartal wurden insgesamt 482 Meter gebohrt; im vorangegangenen Quartal waren es 833 Meter gewesen.

Bei der Silbermine La Guitarra:

- In diesem Quartal produzierte La Guitarra 272.885 Unzen Silber und 2.375 Unzen Gold (insgesamt 451.684 Unzen Silberäquivalent - die höchste vierteljährliche Produktion, seitdem das Unternehmen die Betriebe im Jahr 2012 übernommen hat). Die Steigerung der gesamten Produktion ist in erster Linie auf eine Steigerung der Silbergehalte von 14 Prozent und auf eine Steigerung der Goldgehalte von 29 Prozent bei El Coloso gegenüber dem vorangegangenen Quartal zurückzuführen.

- Am Ende des Quartals ist der Untertage-Streckenvortrieb für den Zugang zum Gebiet Nazareno um insgesamt 333 Meter vorangeschritten. Die erste bekannte Struktur im Gebiet Nazareno, genannt Comales, ist etwa 157 Meter von der aktuellen Erschließung entfernt und wird voraussichtlich bis zum Ende des vierten Quartals erschlossen und erkundet werden.

- Im dritten Quartal wurden auch insgesamt 2.175 Meter erschlossen; im vorangegangenen Quartal waren es 2.316 Meter gewesen.

- Im Konzessionsgebiet La Guitarra waren im dritten Quartal zwei Untertagebohrgeräte im Einsatz. In diesem Quartal wurden insgesamt 414 Meter gebohrt; im vorangegangenen Quartal waren es 569 Meter gewesen.

Unternehmens-Update:

Per 1. Oktober 2015 übernahm First Majestic infolge des Erwerbs der SilverCrest-Minen die gesamten Betriebe bei der Mine Santa Elena in Sonora (Mexiko). Der Santa-Elena-Betrieb ist die mittlerweile sechste aktive Mine des Unternehmens und soll die jährliche Silberäquivalentproduktion um über 25 Prozent steigern. Angesichts der weiterhin schwachen Metallpreise prüft das Unternehmen alle Betriebspläne der Minen, was bei manchen Betrieben zu niedrigeren Produktionszielen führen könnte, um die Profitabilität zu steigern. Das Management ist der Auffassung, dass es eine Vorsichtsmaßnahme für seine Aktionäre darstellt, kostenintensivere Unzen im Boden zu lassen, bis die Silberpreise wieder steigen. Das Unternehmen wird mit der Veröffentlichung der untestierten Finanzergebnisse des dritten Quartals am 16. November 2015 voraussichtlich weitere Details bekannt geben.

First Majestic ist ein Bergbauunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf der Silberproduktion in Mexiko liegt und das seine Unternehmensstrategie konsequent auf die Erschließung seiner bestehenden Rohstoffkonzessionen und den Erwerb zusätzlicher Mineralprojekte konzentriert, um seine Wachstumsziele zu erreichen.

WEITERE INFORMATIONEN erhalten Sie über info@firstmajestic.com oder auf unserer Website unter www.firstmajestic.com bzw. unter unserer gebührenfreien Telefonnummer 1.866.529.2807.

FIRST MAJESTIC SILVER CORP.
Unterschrift:
Keith Neumeyer
Präsident & CEO

FIRST MAJESTIC SILVER CORP.
Suite 1805 - 925 West Georgia Street
Vancouver, B.C., Kanada V6C 3L2
Telefon: (604) 688-3033 Fax: (604) 639-8873
Gebührenfrei: 1-866-529-2807
Website: www.firstmajestic.com; E-Mail: info@firstmajestic.com

TSX - FR-
NYSE: AG
Frankfurt: FMV
Mexiko: AG

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze im Hinblick auf die Geschäfts- und Betriebstätigkeit, die finanzielle Performance und die Finanzlage von First Majestic Silver Corp. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen zählen unter anderem Aussagen über die zukünftigen Preise für Silber und andere Metalle, die Schätzung von Mineralreserven und -ressourcen, die Durchführung von Mineralreservenschätzungen, die zeitliche Planung und Menge der geschätzten zukünftigen Produktion, die Produktions- und Investitionskosten, die Kosten und zeitliche Planung der Erschließung neuer Lagerstätten, den Erfolg der Explorationsaktivitäten, den zeitlichen Ablauf der Genehmigungsverfahren, Hedging-Praktiken, Wechselkursschwankungen, den Bedarf an zusätzlichen Finanzmitteln, die Einflussnahme der Regierung auf den Bergbaubetrieb, Umweltrisiken, unerwartete Rekultivierungsausgaben, der zeitliche Ablauf und mögliche Ausgang anhängiger Rechtsstreitigkeiten, Eigentums- bzw. Haftungsansprüche und Versicherungsschutz. Im Allgemeinen sind diese zukunftsgerichtete Aussagen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. plant, erwartet, erwartet nicht, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, beabsichtigt nicht, glaubt bzw. Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen können, könnten, würden oder werden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, das Aktivitätsniveau, die Leistungen oder die Erfolge von First Majestic Silver Corp. wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Dazu zählen ohne Einschränkung auch Risiken in Zusammenhang mit der Einbindung neu erworbener Projekte, Risiken in Bezug auf die internationale Geschäftstätigkeit, Risiken in Bezug auf Joint Ventures, die tatsächlichen Ergebnisse der aktuellen Explorationsaktivitäten, die tatsächlichen Ergebnisse der aktuellen Sanierungsmaßnahmen, das Ergebnis wirtschaftlicher Bewertungen, Änderungen bei den Projektkennzahlen im Zuge der Detailplanung, zukünftige Metallpreise, mögliche Schwankungen bei den Erzreserven, Erzgehalten oder Gewinnungsraten, unerwartet auftretende Mängel im Anlagenbetrieb, bei den Maschinen oder in den Verarbeitungsprozessen, Unfälle, arbeitsrechtliche Streitigkeiten sowie andere im Bergbau typischerweise auftretende Risiken, Verzögerungen bei der Genehmigung durch Regierungsbehörden oder bei der Finanzierung oder beim Abschluss der Erschließungs- bzw. Bauarbeiten, sowie alle Faktoren, die im Abschnitt Beschreibung der Geschäftstätigkeit - Risikofaktoren des Jahresberichts von First Majestic für das Jahr zum 31. Dezember 2014 (auf www.sedar.com veröffentlicht) bzw. in Formular 40-F (im Archiv der United States Securities and Exchange Commission in Washington, D.C.) zu finden sind. First Majestic Silver Corp. hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Ergebnissen abweichen. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Die Leser werden daher darauf hingewiesen, dass sie sich nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen sollten. First Majestic Silver Corp. hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen, auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Wertpapiergesetzen gefordert.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, First Majestic Silver Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2095 Wörter, 16755 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von First Majestic Silver Corp. lesen:

First Majestic Silver Corp. | 14.10.2016

First Majestic erzielt neuen Rekordwert bei der Silberproduktion und produziert 4,5 Millionen Unzen Silberäquivalent im dritten Quartal 2016

First Majestic erzielt neuen Rekordwert bei der Silberproduktion und produziert 4,5 Millionen Unzen Silberäquivalent im dritten Quartal 2016 First Majestic Silver Corp. (First Majestic oder das Unternehmen) freut sich, bekanntzugeben, dass die Gesa...
First Majestic Silver Corp. | 11.08.2016

First Majestic gibt Finanzergebnis für das zweite Quartal bekannt

First Majestic gibt Finanzergebnis für das zweite Quartal bekannt FIRST MAJESTIC SILVER CORP. (AG: NYSE; FR: TSX) (das Unternehmen oderFirst Majestic) freut sich, den ungeprüften Konzernzwischenabschluss für das zweite Quartal per 30. Juni 2016 ...
First Majestic Silver Corp. | 25.04.2016

First Majestic Silver Corp. gibt Finanzierung auf Bought Deal-Basis in Höhe von 50 Millionen C$ bekannt

First Majestic Silver Corp. gibt Finanzierung auf Bought Deal-Basis in Höhe von 50 Millionen C$ bekannt Diese pressemeldung ist Nicht zur Verbreitung in den Vereinigten Staaten oder an US-Nachrichtendienste bestimmt Vancouver, British Columbia, 22...