info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Savecall GmbH |

MPLS für ihre Unternehmensvernetzung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


MPLS Netze verknüpfen nationale wie auch internationale Unternehmensstandorte zu einem logischen geschlossenen Firmennetzwerk.

Waren früher Standortvernetzungen dieser Art mit hohen Kosten verbunden, so ist es heute sogar für mittelständische Unternehmen erschwinglich. Der Vorteil von MPLS ist dabei vor allem auch darin geschuldet, dass keine interne IT Expertise aufgebaut werden muss, da das Netzwerk in erster Linie vom Carrier gemanaged wird.



In einem MPLS Netzwerk werden Datenpakete mit sog. Labels versehen, die Informationen wie Ziel, Bandbreite, Latenzen, etc. beinhalten und dafür sorgen, dass die Daten korrekt weitergeleitet werden (das sog. Label Switching). Router lesen die Labels aus und leiten die Pakete im Netzwerk weiter. Eine genauere Darstellung der technischen Seite können sie bei Savecall nachlesen.



Vorteile und Features einer MPLS Standortvernetzung



Zwei der Hauptvorteile, gerade für mittelständische Unternehmen, wurden bereits zuvor erwähnt. Einerseits das Management des Netzes durch den Carrier und andererseits die hohe Performance, die sich durch das Label Switching ergibt, welche minimale Laufzeiten und Jitter gewähren.



Des Weiteren garantiert eine MPLS Vernetzung eine hohe Qualität durch garantierte SLAs (Service Level Agreements) mit dem Carrier, die dafür Sorge tragen, dass Störungen im Rahmen von vorher festgelegten Zeiten behoben werden müssen.



Durch die vollständige Separierung der Daten vom öffentlichen Netz mit Tunneln und exklusiven Anbindungen ist ein hoher Schutz gewährleistet. Durch Nutzung eines zentralen Internetzugangs – hier wird vom Provider in seinem Rechenzentrum ein zentrales Firewallsystem zur Nutzung bereitgestellt – ist es möglich die Sicherheit noch zu erhöhen, da so nur noch ein Punkt des gesamten Netzwerks mit dem öffentlichen Netz verbunden ist.



Auch Verschlüsselungsoptionen wie IPsec oder SSH können problemlos im MPLS integriert werden.



Fazit



Sollten Sie eine Standortvernetzung via MPLS in Erwägung ziehen, gilt es vor allem zu beachten, welche Standorte ihr Unternehmen hat und wo sie liegen. Je nachdem ob nur nationale oder aber internationale Standorte vorhanden sind, sind unterschiedliche Provider besser für Sie geeignet.



Unter www.savecall.de/mpls/ finden sie einen Online Check mit Verfügbarkeitsprüfung für Carrier, die an ihren Standorten zur Verfügung stehen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Nikolaus von Johnston (Tel.: 0892199100), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 341 Wörter, 2751 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Savecall GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Savecall GmbH lesen:

Savecall GmbH | 29.10.2015

Kosten senken durch eine virtuelle Telefonanlage

Die virtuelle Telefonanlage wird redundant in einem Hochsicherheits-Rechenzentrum untergebracht. Parallel dazu läuft die Anlage in einem zweiten Rechenzentrum, so dass, sollte aufgrund eines absoluten worst case das erste Rechenzentrum ausfallen, so...