info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Multitone Elektronik GmbH |

Desorientierten-Schutzsystem für demente Bewohner in Alten- und Seniorenheimen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Immer wieder sind in Alten- und Seniorenheimen Suchaktionen notwendig, da demente Heimbewohner/innen unbemerkt das Haus verlassen konnten. Schwere Unfälle, bis hin zu Todesfällen, können die Folge sein.

Die Sendung „Todesfalle Pflegeheime...“ (Report SWR) macht deutlich, welche Folgen das unsachgemäße Fixieren, zu meist alter Menschen, am Bett haben kann. Gleichzeitig wurden die positiven und menschenwürdigeren Aspekte einer Funklösung hervorgehoben und die Anwendung eines Desorientiertensystems gezeigt. So verhindert der Einsatz dieses Überwachungssystems das Weglaufen und reduziert die fragliche Notwendigkeit des Fixierens.

Das Desorientiertensystem IS75/76

Das Multitone-Desorientiertensystem IS75/76 kann in jedem Altenheim nachgerüstet werden. An den abzusichernden Türen werden entsprechende Funksender installiert. Je nach vorhandener Baulichkeit erfolgt dies mittels eines Funksenders mit Antennen oder mit einem Funksender und einer Induktivschleife.

Sobald ein dementer Bewohner in den Türbereich tritt, der mit dem Multitone-Desorientierten-System abgesichert ist, empfängt der Armbandsender S35ND das Sicherungssignal des Desorientiertensystems und sendet automatisch einen „Wegläuferruf“ an die zentrale Stelle.

Je nach Ausführung der zentralen Stelle erfolgt eine Weiterleitung des „Wegläuferrufes“ über die vorhandene Lichtrufanlage oder direkt über eine Datenschnittstelle an eine DECT-Telefonanlage oder an eine Personenrufanlage. Dieser Ruf wird immer als Gruppen- oder Sammelruf erfolgen, damit sofort das gesamte Betreuungspersonal informiert wird.

Das Multitone-Desorientiertensystem wird bereits in vielen Einrichtungen eingesetzt. Es hilft Unfälle und das Weglaufen von Heim-bewohnern zu verhindert und erlaubt ein modernes, menschenwürdiges Leben.

Mehr Informationen im Netz unter:
www.demenzalarm.de

Multiton Elektronik GmbH
Hauptverwaltung
Roßstr. 11
D-40476 Düsseldorf
Tel. +49 (0)211 46902-0
Fax +49 (0)211 480758
Mail: vertrieb@multitone.de

Web: http://www.multitone.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jens Bethge, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 202 Wörter, 1830 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Multitone Elektronik GmbH lesen:

Multitone Elektronik GmbH | 28.02.2011

Multiton installiert das bisher größte EkoTek® Personen-Sicherungs-System in der Friedrich von Bodelschwingh-Klinik in Berlin

Die im Mai 2007 eröffnete Friedrich von Bodelschwingh-Klinik ist eine moderne Einrichtung für psychiatrische, psychologische und psychotherapeutische Betreuung. Die Klinik ist Teil der GPVA, Gemeindepsychiatrischer Verbund und Altenhilfe GmbH der v...
Multitone Elektronik GmbH | 20.11.2008

Multitone stellt die zweite Generation des drahtlosen Personensuch- und Sicherungssystems mit genauer Lokalisierung durch die patentierte EkoTek® Technologie vor.

Der Funkspezialist bietet in der zweiten Ausbaustufe einige innovative Neuerungen an. Dazu gehören - EkoTek® Slave-Zentralen, die über ein LAN mit der Master-Zentrale verbunden sind und zur Erfassung größerer Bereiche Anwendung finden. Progr...
Multitone Elektronik GmbH | 02.10.2007

Vorkehrungen zum Schutz

EkoTek ist ein komplett kabelloses Funksystem mit einer sofortigen Notrufübermittlung zwischen der verunfallten Person und dem Sicherheitspersonal. Dem Security-Service wird sofort mitgeteilt, wer, wie, wo und wann einen Notruf ausgelöst hat. Es ga...