info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hochschule Macromedia, München |

Privat studieren: Hochschule Macromedia wächst schneller als der Wettbewerb

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Im Jahr 2015 haben über 800 junge Frauen und Männer ihr Studium an der privaten Hochschule Macromedia aufgenommen. Das entspricht einem Wachstum von 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Die Zahl der Erstsemester, die im Jahr 2015 ihr Studium an der privaten Hochschule Macromedia aufgenommen hat, ist im Vergleich zum Vorjahr um 35 Prozent gewachsen. Dieses Wachstum liegt noch über dem durchschnittlichen Wachstum des gesamten Segments privater Hochschulen, das dem Statistischen Bundesamt zufolge in den vergangenen Jahren bei etwa 12 Prozent lag. "Der durchgängige Praxisbezug der Lehre, die intensive Betreuung der Studierenden und das hervorragende Industrienetzwerk sind die wichtigsten Gründe, warum sich Studieninteressenten für die private Hochschule Macromedia entscheiden. Das wissen wir von der regelmäßigen Befragung unserer Erstsemester", erläutert Geschäftsführer Dr. Reimar Müller-Thum den Erfolg.



Medienkompetenz: Schlüsselkompetenz in der Industrie 4.0



Den größten Zuwachs verzeichnet die Hochschule Macromedia im Bereich der Bachelorstudiengänge Management, Medienmanagement, Journalistik, Medien- und Kommunikationsdesign sowie Film und Fernsehen. Dabei profitiert die Hochschule Macromedia von der weiterhin hohen Attraktivität der Medienwirtschaft als Arbeitsfeld – so kommt eine aktuelle Untersuchung der niederländischen Universität Maastricht und der Personalagentur Studitemps zu dem Ergebnis, dass 17 Prozent und damit die größte Gruppe des bundesweiten Absolventenjahrgangs eine Karriere in der Medien- und Verlagsbranche anstrebt.



Allerdings wird Medienkompetenz an der Hochschule Macromedia mittlerweile in einen größeren Kontext gesetzt und fächerübergreifend als Schlüssel zu den Prozessen der Industrie 4.0 gelehrt. Die Berufsfelder, für die die Hochschule Macromedia ausbildet, gehen über die klassischen Medien- und Verlagshäuser weit hinaus:



"Digitale Medien und die Kunst, über diese effizient zu kommunizieren, sind im technologisch getriebenen Zeitalter der Industrie 4.0 zu strategischen Erfolgsfaktoren geworden. Entsprechend bilden wir heute weniger branchen- oder medienspezifisch aus, sondern vermitteln Denkmodelle und Methoden, mit denen unsere Absolventen die vorhersehbare Transformation unserer Lebens- und Arbeitswelt beruflich aktiv mitgestalten können", so Prof. Dr. Dr. Castulus Kolo, Dekan der Hochschule Macromedia.



Marke Macromedia: Hochschule zur Gestaltung des digitalen Wandels



Das erweiterte Medienverständnis hat nicht nur die Curricula, sondern das Selbstverständnis der Hochschule Macromedia insgesamt verändert. Aus der "Hochschule für Medien und Kommunikation" ist die "Hochschule zur Gestaltung des digitalen Wandels" geworden. "Wir haben uns im Rahmen eines Leitbildprozesses ausführlich mit den Werten und Zielen unseres Unternehmens und unseres Bildungsauftrags beschäftigt. Dabei haben wir einen neuen Markenkern definiert, der sich in unserem rundum veränderten Markenauftritt manifestiert. Das Zentrum bildet dabei die Kraft der Veränderung – im Zeitalter der digitalen Transformation ein entscheidender Erfolgsfaktor und Karrieretreiber. In der Zielgruppenansprache haben wir das mit dem Slogan #youchange auf einen plakativen Nenner gebracht. Das Feedback, das wir von Interessenten erhalten und das wir allen voran über Onlinemedien auch quantifizieren können, zeigt, dass unsere junge Zielgruppe stark auf diese Botschaft reagiert", so Prof. Dr. Jürgen Faust, Präsident der Hochschule Macromedia.



Graduate School: Diversifizierung in den Master-Studiengängen



Die Graduate School der Hochschule Macromedia ist zum Wintersemester 2015/16 erstmals an den Macromedia-Campus Stuttgart und Hamburg gestartet – neben den bereits etablierten Standorten München und Berlin. Insgesamt nahmen im Jahr 2015 über 100 Studierende ein Master-Studium auf, darunter auch eine steigende Anzahl an Studierenden aus dem Ausland. Dazu Müller-Thum: "Wir sind sehr zufrieden, wie gut die Ausweitung unseres Master-Angebots auf jetzt vier von fünf Macromedia-Standorten angenommen worden ist. Auch freuen wir uns auf ein weiter diversifiziertes Angebot im nächsten Frühjahr. Wir sehen, dass Master-Studierende eine stärkere Spezialisierung wünschen als im Bachelorsegment." Im Frühjahr 2016 wird die Hochschule ihr Bildungsangebot um die Master-Tracks Digital Entrepreneurship, Creative Direction, Brand Management, PR and Corporate Communication, International Sport Management, Strategic Marketing Management, Marketing Analytics sowie Strategic Design Thinking erweitern. Das Angebot im Macromedia Master-Programm gibt es sowohl auf Deutsch, als auch auf Englisch. So begegnet die Hochschule Macromedia bereits seit Jahren der steigenden Internationalisierung im Hochschulmarkt.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Dr. Inga Heins (Tel.: 089 5441 51-784), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 593 Wörter, 4956 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Hochschule Macromedia, München


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hochschule Macromedia, München lesen:

Hochschule Macromedia, München | 29.08.2016

Partizipation und Empowerment: Macromedia Studentin erhält DAAD-Preis

Mafalda Sandrini hat aufgrund ihres Engagements für die Partizipation und das akademische Empowerment von Geflüchteten einen Preis des DAAD erhalten. Der im Rahmen des STIBET-Programmes vergebene Preis würdigt die Präsenz und das Wirken von Bildu...
Hochschule Macromedia, München | 29.08.2016

Macromedia-Wissenschaftler an internationaler Didaktik-Konferenz beteiligt

Digital leben - digital lernen: Weltweit liefern digitale Technologien wichtige Impulse zur Weiterentwicklung wissenschaftlicher Methodik und Didaktik. An der Hochschule Macromedia forschen Prof. Dr. Guido Ellert und David Wawrzinek u.a. zur Optimier...
Hochschule Macromedia, München | 19.07.2016

"Smart Cities": Macromedia-Studierende kooperieren mit Deloitte

Intelligenter, effizienter, komfortabler: Kommunale Verwaltungen und Städteplaner fangen gerade erst an, das Potenzial von Big Data auszuloten. Mit ihrem Fokusprojekt "Smart Cities" baut die Unternehmensberatung Deloitte hier ein eigenes Kompetenzpr...