info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
KLB Klimaleichtblock GmbH |

Masse mit Klasse

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Größere Wandstärken: KLB-Planblöcke "SK08" und "SK09" jetzt in bis zu 49,0 Zentimetern erhältlich

Neu im Programm: Die Plansteine "SK08" und "SK09" des Leichtbeton-Herstellers KLB-Klimaleichtblock (Andernach) sind jetzt auch in Wandstärken von 42,5 und 49,0 Zentimetern verfügbar. Ihre niedrigen Wärmeleitwerte ermöglichen die Errichtung von Mauerwerk mit U-Werten von bis zu 0,15 W/(m²K) – und erlauben so den Bau von energieeffizienten Wohnhäusern bis hin zum Passivhaus-Standard. Verfüllt mit rein mineralischen Stecklingen aus Steinwolle, ist die Wärmedämmung bereits in die Mauersteine integriert. So entstehen in monolithischer Bauart diffusionsoffene Außenwände, die ohne zusätzliches Wärmedämmverbund-System (WDVS) auskommen. Massive Außen- und Innenstege sorgen zudem für günstige statische Voraussetzungen. "Mit den neuen Steindicken können wir nun höchste energetische Niveaus auf äußerst wirtschaftliche Weise anbieten", erklärt KLB-Geschäftsführer Andreas Krechting.



Energieeffizient und ökonomisch: Moderne Wandbaustoffe müssen heute viele bauphysikalische Anforderungen erfüllen und zugleich wirtschaftlich bleiben. Der Leichtbeton-Hersteller KLB-Klimaleichtblock (Andernach) bietet dafür jetzt eine wirksame Lösung: Ab sofort sind seine Planblöcke "SK08" und "SK09" auch in Breiten von 42,5 und 49,0 Zentimetern erhältlich. Damit lassen sich beispielsweise Einfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser in allen KfW-Effizienzhaus-Standards, nach Passivhaus-Vorgaben und auch als Plusenergiehaus ausführen. Bauherren kommen so in den Genuss einer finanziellen Förderung und erhalten zugleich eine Gebäudehülle nach den energetischen Maßstäben der Zukunft.



Ohne Zusatzdämmung ins Passivhaus



Entgegen einem zweischaligen Wandaufbau mit Zusatzdämmung folgen die Mauersteine des KLB-Baukastens dem Prinzip der "inneren Funktionstrennung". Sie vereinen demnach Tragfähigkeit und Wärmedämmung in ein und derselben Mauerschale. Massive Innen- und Außenstege von bis zu 36 Millimetern gewährleisten die guten statischen Eigenschaften der neuen Steinvarianten. Gleichzeitig bleiben sie dank der vollen Auslastung der Druckfestigkeitsklasse 2 und dem damit relativ geringen Gewicht leicht zu verarbeiten. Für die hervorragende Wärmedämmung zeichnen besonders die rein mineralischen Steinwoll-Stecklinge verantwortlich. Sie werden über die gesamte Höhe in die Kammern des Mauersteins eingebracht, sodass die Planblöcke keinen gesonderten Deckel benötigen. Auf diese Weise sind sie optimal vor äußeren Einflüssen geschützt und sorgen für gute Wärmeleitwerte (λ-Wert) von 0,08 und 0,09 W/(mK). Mauerwerk aus 49,0 Zentimeter dicken SK08-Plansteinen erreicht in Kombination mit 1,5 Zentimeter starkem Innenputz und zwei Zentimeter starkem Außen-Wärmedämmputz einen U-Wert von nur 0,15 W/(m²K). So lassen sich Niedrigenergiehäuser bis hin zum Passivhaus-Standard errichten – ohne Zusatzdämmung der Außenwände (WDVS).



Ökologisch und zukunftssicher



Die Leichtbeton-Plansteine "SK08" und "SK09" begünstigen zusätzlich einen "natürlichen Energiegewinn". Denn das Mauerwerk verhält sich gegenüber Temperaturschwankungen ausgesprochen träge. Das bedeutet, dass es Wärme speichert und nur langsam auskühlt. Neben einer konstanten "Wohlfühl-Temperatur" wirkt sich dies vor allem positiv auf die Energiebilanz des Gebäudes aus. Dank des unkomplizierten Rohstoffabbaus und des umweltfreundlichen Herstellungsverfahrens sind Leichtbetonsteine auch ökologisch besonders wertvoll. "Die einschalige Wand aus KLB-Mauerwerk ist eine nachhaltige Konstruktion, bei der sich bauphysikalische und technologische Wechselbeziehungen von Anforderungen und Eigenschaften positiv stützen", erklärt KLB-Geschäftsführer Andreas Krechting. Dank der Ergänzung der Produktreihen lassen sich mit dem "SK08" und "SK09" nun nicht nur die aktuellen Energiestandards, sondern auch die ab dem 1. April 2016 geltenden Verschärfungen durch die Energieeinspar-Verordnung (EnEV 2014/16) erfüllen.



Weitere Informationen zu allen "SK"-Plansteinen erhalten Architekten, Fachplaner und Bauunternehmer direkt bei der KLB-Klimaleichtblock GmbH – abrufbar per Fax (02632–2577770) oder per E-Mail (info@klb.de).



Die vollständige Pressemitteilung inklusive printfähiger Bilder ist abrufbar unter: dako-pr.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Andreas Krechting (Tel.: 02632 / 25 77-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 543 Wörter, 4903 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: KLB Klimaleichtblock GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von KLB Klimaleichtblock GmbH lesen:

KLB Klimaleichtblock GmbH | 22.11.2016

Zukunftsträchtige Leichtbeton-Konstruktionen im Schaufenster

Internationaler Showroom für umweltfreundliche Bauprodukte: Am "Innovationszentrum für nachhaltiges Bauen" in Rotterdam treffen Politik, Forschung und Industrie aufeinander. Neuester Aussteller ist jetzt KLB-Klimaleichtblock, die größte deutsche ...
KLB Klimaleichtblock GmbH | 15.11.2016

Behagliches Wohnen im Winter

Frost, Dauerregen und Schneegestöber: Wechselnde Wetterlagen und schwankende Temperaturen stellen Wohngebäude in der ungemütlichen Jahreszeit auf eine harte Probe. Gute Dienste für den winterlichen Wärmeschutz leistet die massive Bauweise mit Le...
KLB Klimaleichtblock GmbH | 24.10.2016

Fester Beton füllt den Stein

Mit Schalungssteinen lassen sich vielfältige Bauprojekte realisieren. Die Beliebtheit des Wandbaustoffes ist dabei besonders auf seine einfache Verarbeitung zurückzuführen. Wichtig ist hierbei jedoch eine korrekte Schalungsplanung und Bauausführu...