info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hochschule Macromedia, München |

Galileo Global Education übernimmt französische Hochschulgruppe Studialis

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Mit Übernahme der französischen Hochschulgruppe Studialis bildet Galileo Global Education das größte Privathochschulnetzwerk in Europa. Auch die Hochschule Macromedia ist Mitglied.

Die französische Hochschulgruppe Studialis wird in das internationale Netzwerk privater Hochschulen, Galileo Global Education, eingegliedert. Das gaben der CEO von Galileo Global Education, Raph Appadoo, und der Präsident von Studialis, Marc-François Mignot-Mahon, vergangene Woche in Paris bekannt. "Ziel der Eingliederung ist es, das Potenzial aller Mitgliedsschulen in der Galileo-Gruppe zu stärken. Wir wollen helfen, die jeweilige Expertise der Lehrkörper und die Unterschiedlichkeit der komplementären Studienprogramme noch stärker zu profilieren. Das ist Grundlage unserer Wachstumsstrategie", so Appadoo.



Business Administration und Creative Arts: Hochschule Macromedia profitiert von Kooperationsmöglichkeiten



Mit 16 Standorten, 23 Hochschulen und über 20.000 Studierenden gehört die 2008 gegründete Hochschulgruppe Studialis zu den führenden Anbietern für private Hochschulbildung in Frankreich. Schwerpunkte der 140 englisch- und französischsprachigen Programme der Studialis-Hochschulen liegen im Bereich Business Administration sowie Creative Arts. Zu den Mitgliedern gehören so renommierte Institutionen wie die Groupe ESG, PSB Paris School of Business, Penninghen, Strate Ecole de Design und Cours Florent.



Dr. Reimar Müller-Thum, Geschäftsführer der Macromedia GmbH, betont die Vorteile auch für die Entwicklung der Macromedia-Programme: "Wir sind mittlerweile recht erfahren in der Durchführung von Kooperationsstudiengängen und der Akkreditierung von Studiengängen. Ich sehe diverse Möglichkeiten, über bilaterale Kooperationen mit Studialis-Hochschulen das Angebot der Macromedia Business School ebenso wie unser Angebot in den kreativen Programmen zu erweitern."


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Dr. Inga Heins (Tel.: 089 5441 51-784), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 213 Wörter, 1826 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Hochschule Macromedia, München


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hochschule Macromedia, München lesen:

Hochschule Macromedia, München | 29.08.2016

Partizipation und Empowerment: Macromedia Studentin erhält DAAD-Preis

Mafalda Sandrini hat aufgrund ihres Engagements für die Partizipation und das akademische Empowerment von Geflüchteten einen Preis des DAAD erhalten. Der im Rahmen des STIBET-Programmes vergebene Preis würdigt die Präsenz und das Wirken von Bildu...
Hochschule Macromedia, München | 29.08.2016

Macromedia-Wissenschaftler an internationaler Didaktik-Konferenz beteiligt

Digital leben - digital lernen: Weltweit liefern digitale Technologien wichtige Impulse zur Weiterentwicklung wissenschaftlicher Methodik und Didaktik. An der Hochschule Macromedia forschen Prof. Dr. Guido Ellert und David Wawrzinek u.a. zur Optimier...
Hochschule Macromedia, München | 19.07.2016

"Smart Cities": Macromedia-Studierende kooperieren mit Deloitte

Intelligenter, effizienter, komfortabler: Kommunale Verwaltungen und Städteplaner fangen gerade erst an, das Potenzial von Big Data auszuloten. Mit ihrem Fokusprojekt "Smart Cities" baut die Unternehmensberatung Deloitte hier ein eigenes Kompetenzpr...