info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Polyspan |

Polyspan gibt Geschäftsergebnisse des vierten Quartals 2000 bekannt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


UMSÄTZE VON $100 MILLIONEN IM VIERTEN QUARTALS 2000; ANSTIEG DES PROFORMA-EPS UM 83 % AUF 22 CENT PRO AKTIE


München, 5. Februar 2001 – Polycom, die Muttergesellschaft von Polyspan, gab heute die Geschäftsergebnisse des vierten Quartals bekannt, das am 31. Dezember 2000 endete. Die konsolidierten Nettoumsätze des vierten Quartals stiegen auf $100,0 Millionen. Dies bedeutet eine Steigerung um 65 % im Vergleich zu den $60,5 Millionen im vierten Quartal 1999. Der Proforma-Nettogewinn, in dem die Auswirkungen von Übernahmekosten, die Freigabe von Reserven für Rechtsstreitigkeiten und andere Investitions-Anpassungen nicht berücksichtigt sind, betrug im vierten Quartal $17,4 Millionen oder 22 Cent pro ausgegebener Aktie. Im Vergleich dazu lag der Proforma-Nettogewinn im vierten Quartal 1999 bei $9,0 Millionen oder 12 Cent pro ausgegebener Aktie.

Nach den unterschiedlichen Produktreihen gegliedert, stammten die Nettoumsätze im vierten Quartal 2000 zu 15 % oder mit $15,1 Millionen von Produkten zum Netzwerkzugang, zu 61 % oder mit $61,4 Millionen aus der Videokommunikation und zu 24 % oder mit $23,5 Millionen aus der Sprachkommunikation. Im Vergleich dazu setzten sich die Umsätze des vierten Quartals 1999 aus 3 % oder $2,0 Millionen aus dem Netzwerkzugang, 66 % oder $39,8 Millionen aus der Videokommunikation und 31 % oder $18,7 Millionen aus der Sprachkommunikation zusammen.

Im Geschäftsjahr, das am 31. Dezember 2000 endete, wuchsen die Nettoumsätze von den $200,1 Millionen im gleichen Zeitraum des Vorjahres um 66 % auf $331,3 Millionen. Der Proformagewinn für das am 31. Dezember 2000 abgeschlossene Geschäftsjahr betrug $53,2 Millionen oder 69 Cent pro ausgegebener Aktie. Dies bedeutet eine Steigerung um 64 % gegenüber dem Proformagewinn von $30,4 Millionen oder 42 Cent pro Aktie im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Unter Berücksichtigung der Auswirkungen der Proformaposten lag das Nettoeinkommen im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2000 bei $12,2 Millionen oder 15 Cent pro ausgegebener Aktie im Vergleich zu den $7,9 Millionen oder 11 Cent pro ausgegebene Aktie im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Unter Berücksichtigung der Auswirkungen von Proformaposten lag das Nettoeinkommen für das gesamte Geschäftsjahr 2000 bei $49,2 Millionen oder 64 Cent pro ausgegebener Aktie im Vergleich zu den $29,4 Millionen oder 40 Cent pro ausgegebener Aktie im Geschäftsjahr 1999.

„Polycom profitiert auch weiterhin von der Nachfrage nach Breitband-Access-Produkten und -Lösungen, die auf Breitband-Verbindungen angewiesen sind“, erläuterte Richard Reid, Managing Director bei Polyspan (EMEA). „In der Tat sind wir erfreut darüber, dass die Produkte von Polyspan, darunter unsere Produktreihen für Breitband-Verbindungen, Video und Sprache, die Produktivität steigern und eine höhere Schlagkraft schaffen. Wir sind der Meinung, dass die von uns angebotenen Tools die Betriebskosten unserer Kunden senken und sie beim Aufbau engerer und profitablerer Geschäftsbeziehungen mit ihren Kunden und anderen Parteien unterstützen.“

Mit der wachsenden Basis der strategischen Partner und des Vertriebsnetzes bietet Polyspan seinen Kunden nun eine Vielzahl von Breitband-Zugangs-, Sprach- und Videoprodukten. Vom Geschäftsjahr 2001 erwartet das Unternehmen, dass die VoIP-Produkte (Voice-over-IP) über Vertriebspartner wie Cisco, Intel und andere ausgeliefert werden können. Weiterhin beabsichtigt Polyspan, sein Angebot beim Netzzugang durch gemeinsame Entwicklungen mit Avaya zu erweitern. So ist ein neues Gerät zum Breitband-Zugang geplant, das sich in das führende Partner-ACS-System von Avaya integrieren lässt. Durch den baldigen Abschluss der bereits angekündigten Übernahmen von Accord Networks und Circa Communications bietet Polyspan zudem Unternehmen jeder Größe eine nahtlose End-to-End-Interoperabilität der Sprach-, Daten- und Videokommunikation.

Während des vierten Quartals 2000 wuchsen die Nettoumsätze im Vergleich zum dritten Quartal um 16 %. Das deutliche Wachstum in Folge wurde vor allem durch ein Wachstum von 76 % beim Netzwerk-Zugang und 33 % bei der Sprachkommunikation angetrieben. Im vergangenen Quartal erreichte Polycom einen neuen Proforma-Betriebsgewinn in Rekordhöhe von $23,0 Millionen und einen positiven operativen Cashflow von ungefähr $11 Millionen. Daraus ergibt sich zum Ende des Jahres eine Bar- und Investitionsbilanz von $258,4 Millionen.


Web: http://www.polycom.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Cornelia Winckhler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 484 Wörter, 3592 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Polyspan lesen:

Polyspan | 26.10.2001

POLYCOM SCHLIEßT ÜBERNAHME VON PICTURETEL AB

„Wir sind sehr froh, dass wir die Übernahme von PictureTel abgeschlossen haben“, so Bob Hagerty, President und CEO von Polycom. „Dies ist für unser Unternehmen ein wichtiger und spannender Schritt nach vorne. Wir werden unser Produktangebot ausb...
Polyspan | 28.08.2001

DIE WELT WIRD KLEINER MIT VIEWSTATION MP VON POLYSPAN: LIVEZUSPIELUNGEN BEI WEBFREETV PER VIDEOKONFERENZ

Über die ViewStation MP lassen sich bis zu vier Standorte über ISDN verbinden und betreiben und das bei Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 128 Kbyte/s. Bei der Verknüpfung dreier Standorte beträgt die maximale Transferrate 256 Kbyte/s. Das Sys...
Polyspan | 09.08.2001

POLYCOM GIBT GESCHÄFTSERGEBNIS FÜR DAS ZWEITE QUARTAL BEKANNT

Demnach betrug der konsolidierte Nettoumsatz für das zweite Quartal 84,5 Millionen US-Dollar, im Vergleich zu 87,1 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal des Jahres 2000. Der Proforma-Nettogewinn im zweiten Quartal lag (ohne Berücksichtigung der Au...