info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Naturheilpraxis Dagmar Ostendorf |

Schmerzen an Faszien

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


 Leiden Sie unter chronischen Schmerzen an:

·        Muskeln, Bändern, Sehnen und Gelenken

·        Kopfschmerzen / Migräne

·        Halswirbelsäulen-Syndrom / Spannungskopfschmerzen

·        Schulterschmerzen

·        Tennisarm

·        Lendenwirbel- Syndrom / Rückenschmerzen

·        Hüftgelenksschmerzen

·        Kniegelenksschmerzen

·        Fußbeschwerden - Fußschmerzen

·        Achillessehnenreizung

·        Schmerzen der Kiefergelenke

·        unerklärbaren Zahnschmerzen

·        Arthrosen

 


Gibt es trotz vieler Bemühungen keine Erklärung für Ihre Beschwerden?

Viele Menschen leiden unter chronischen Schmerzen, deren Ursache nicht gefunden wird. Das belastet den privaten und besonders den beruflichen Alltag.

Nicht immer wird die Diagnose Rheuma gestellt  -  die Schmerzqualität wird von den Patienten aber gleich empfunden.

Leiden Sie unter entzündeten Muskeln, Sehnen, Gelenken oder gar Fibromyalgie?

Oder könnte es sich auch bei Ihnen um ein

Faszienproblem

handeln?

 

Was sind Faszien?

 

Die Faszie ist eine Hüllschicht aus Bindegewebe. Ihre Bedeutung wurde lange unterschätzt.

Faszien schützen Muskeln und Organe vor Verletzungen und melden Informationen über Bewegung, Lage, Gewebespannung und Schmerz an das Gehirn. Kollagen und Elastin geben dem Muskel Halt und Festigkeit mit einem Netzwerk von streng geordneten Fasern.

Faszien grenzen einzelne Muskelgruppen voneinander ab, damit sich diese in ihrer Arbeit nicht gegenseitig behindern.

Faszien enthalten Lymphflüssigkeit und viele Nervenenden. Dieses feine Fasergeflecht kann verhärten, verkleben und verknoten.

Ein Schmerz entsteht!

Dieser Schmerz kann weder mit einer Laboranalyse noch per Röntgenbild, MRT oder anderen bildgebenden Verfahren diagnostiziert werden.

Besondere Schmerzen treten auf, wenn die Faszien verdicken und versteifen. Nerven werden eingeengt und blockieren die Regulationsfähigkeit der Muskulatur, des Bindegewebes und somit des gesamten Körpers.

Der Organismus ist durch Faszien vernetzt und somit reagiert der Körper als Ganzes.

Die Entgiftungsmechanismen können versagen -  körperliche und seelische Beschwerden sowie Schmerzen können die Folge sein.

Schadstoffe in Medikamente und Nahrungsmitteln, Stress, Elektrosmog und Umweltgifte müssen ständig vom Organismus entsorgt werden.

Schmerzen können signalisieren, dass hier eine Überforderung im System vorliegt.

Eine Schmerztherapie über die Faszien bietet den betroffenen Patienten eine gute Möglichkeit, die Eigenregulation des Gewebes wieder herzustellen.

Sind die Faszien gesund, liegen sie in ihrer Struktur geordnet im Organismus vor. Sie können ihre Aufgabe erfüllen, die Kraft der Muskeln auf den Bewegungsapparat zu übertragen, und den Körper innerlich zusammen zu halten.

Die Entgiftung des Gewebes -  die Regulation des Säure-Basenhaushaltes  -  kann wieder vom Körper geleistet werden.

 

Was kann man tun?

Eine Behandlung der Faszien bietet eine gute Möglichkeit zur Linderung von Schmerzen an Muskeln, Bändern Sehnen und Gelenken. Dabei wird das Netz der Faszien wieder strukturiert, Verklebungen und Verknotungen werden gelöst.

Spezielle manuelle Therapien oder eine pneumatische Pulsationstbehandlung regen die Bewegungen fast aller Gewebeflüssigkeiten an. Insbesondere verstärkt sich die Fließgeschwindigkeit des Blutes und der Lymphe.

Die im Gewebe angesammelten Stoffwechselschlacken sowie andere Schadstoffe können auf diese Art gründlich gelöst und den Entgiftungs- und Ausscheidungsorganen zugeführt werden.

Es kann zu einer spürbaren Entlastung des gesamten Organismus kommen?

Vitamine, Mineralien, Hormone, Enzyme und Nährstoffe können ungehindert die Zellen versorgen, der Stoffwechsel verbessert sich und die Möglichkeit einer damit verbundenen Gesundung kann erfolgen.

Lassen Sie sich beraten!

Dagmar Ostendorf

Heilpraktikerin

040/22 606 447

hp@naturheilpraxis-ostendorf.de

www.naturheilpraxis-ostendorf.de

 

Faszien sind in der klassischen Schulmedizin noch nicht erforscht und die Behandlungsangebote werden wissenschaftlich nicht anerkannt.



Web: http://www.naturheilpraxis-ostendorf.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dagmar Ostendorf (Tel.: 040/ 22606447), verantwortlich.


Keywords: Faszientherapie, Naturheilkunde, Naturheilpraxis, Heilpraktiker, Heilpraktikerin, Oberon Resonanz Diagnose, Oberon Resonanz Therapie, Sauerstofftherapie, Hamburg

Pressemitteilungstext: 524 Wörter, 4803 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Naturheilpraxis Dagmar Ostendorf

Naturheilpraxis für alternative Heilverfahren in Hamburg

Naturheilkunde bedeutet, den Organismus in die Lage zu versetzen, die Selbstheilungskräfte mit verschiedenen alternativen Heilverfahren wieder in die Regulation zu bringen.

Erkrankungen des Verdauungstraktes wie beispielsweise Magenbeschwerden und Darmstörungen, Migräne, chronische Infekte, Allergien, Hauterkrankungen, rheumatische Gelenkbeschwerden, Fibromyalgie, Herz- und Kreislaufstörungen sowie Wechseljahrsbeschwerden lassen sich besonders gut behandeln.

Auch allgemeine Leistungsschwäche, chronische Müdigkeit und Burnout zählen zu den Indikationen meiner Diagnose- und Therapiesystematik.

Ich verbinde in meiner Praxis in Hamburg alternative Heilverfahren mit einer computergesteuerten Diagnose- und Therapiesystematik (auch NLS Analysen genannt). Mein Motto lautet:

"Sichtbar machen, was die Schulmedizin nicht sieht."

Eine Analyse mit dem Oberon-Resonanz-Diagnose-und Therapiesystem kann auf höchst anschauliche Weise Klarheit über gestörte Funktionsabläufe im „System Mensch“ darstellen.
Vollautomatisch wird der energetische Zustand von Organen, Geweben und Zellen bis ins Zellinnere hinein untersucht und bewertet.
Die Ergebnisse werden für den Patienten sichtbar auf einem Monitor dargestellt. Die Untersuchung ist völlig schmerzfrei, der Patient spürt eventuell eine leicht wohlige Wärme.

So ist es möglich, funktionale Störungen im „System Mensch“ zu analysieren. Dieses System zur Tiefendiagnostik- und Therapie in der Naturheilkunde wird im Bereich der Früherkennung und der Prävention eingesetzt. Erkrankungen und unklare Befindlichkeitsstörungen werden damit besser erkannt und einer individuellen alternativen Therapie zugeführt.

Diese Diagnose- und Therapieangebote sind schulmedizinisch/wissenschaftlich nicht anerkannt.

Seit über 25 Jahren arbeite ich als Heilpraktikerin.




Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Naturheilpraxis Dagmar Ostendorf lesen:

Naturheilpraxis Dagmar Ostendorf | 17.08.2016

Wrist-Ankle-Akupunktur

Die Wrist-Ankle-Akupunktur  -  kurz WAA genannt  -  ist ein relativ neuer Zweig der Akupunktur und beschäftigt sich mit der Handgelenk-Knöchel-Akupunktur. Die Wrist-Ankle-Akupunktur unterscheidet sich in einigen wichtigen Punkten von der klassi...
Naturheilpraxis Dagmar Ostendorf | 24.07.2014

Allergien – Autoimmunreaktionen - Infektionsabwehrschwäche

Als Immunität bezeichnet man die Fähigkeit eines Organismus, körperfremde Stoffe erfolgreich abzuwehren. Dabei sind vor allem Krankheitserreger gemeint. Immer häufiger sind Erkrankungen auf Störungen im Immunsystem zurückzuführen. Überreakt...
Naturheilpraxis Dagmar Ostendorf | 17.02.2014

Diagnose Krebs - unabwendbares Schicksal oder Chance der Neuorientierung zu mehr gesundheitlicher Verantwortung?

Statistiken zeigen, dass heute jeder dritte Mensch im Laufe seines Lebens mit der Diagnose „Krebs“ konfrontiert wird. Der renommierte Krebsarzt Dr. Josef Issels schrieb in seinem Buch „Mehr Heilungen von Krebs“, dass der Krebstumor nicht als Anf...