info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Eurasian Minerals Inc. |

Eurasian Minerals informiert über ein Abkommen zwischen IGC und dem Far East Development Fund sowie die Auszeichnung des Projekts Malmyzh mit dem „Explorer of the Year Award“

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)



Eurasian Minerals informiert über ein Abkommen zwischen IGC und dem Far East Development Fund sowie die Auszeichnung des Projekts Malmyzh mit dem Explorer of the Year Award

Vancouver, British Columbia, 4. November 2015 (TSX Venture: EMX; NYSE MKT: EMXX) - Eurasian Minerals Inc. (das Unternehmen oder EMX) freut sich bekannt zu geben, dass IG Copper LLC (IGC) nach eigenen Angaben ein Finanzberatungsabkommen (die Vereinbarung) mit dem Far East Development Fund (FEDF) der Russischen Föderation unterzeichnet hat und das Malmyzh Joint Venture anlässlich des vor kurzem in Moskau abgehaltenen MINEX Forums mit dem Explorer of the Year Award ausgezeichnet wurde. Die Explorations- und Bergbaulizenzen für das im Fernen Osten Russlands befindliche Projekt Malmyzh sind im Besitz von IGC (51 %) und der Freeport-McMoRan Exploration Corporation (49 %). IGC zeichnet für den Betrieb und die Projektleitung verantwortlich. EMX ist mit 42,2 % der ausgegebenen und ausstehenden Aktien der größte Aktionär von IGC.

Das Abkommen mit dem Far East Development Fund und die Auszeichnung mit dem MINEX Award markieren für EMX zwei wichtige Erfolge im Zuge des Aufbaus seines strategischen Investments in IGC und in das Kupfer-Gold-Porphyrprojekt Malmyzh. Der FEDF wurde als staatliche Institution gegründet, die in Abstimmung mit dem russischen Ministerium für die Entwicklung des Fernen Ostens eine raschere Entwicklung der östlichsten Region Russlands ermöglichen soll. Der FEDF investiert direkt in Infrastrukturprojekte und unterstützt damit Initiativen der Privatindustrie, die auf eine positive Entwicklung im Föderationskreis Ferner Osten abzielen. Darüber hinaus stellt der FEDF Finanzberatungs- und Brokerageleistungen zur Verfügung, um erstklassige Investments aus der Russischen Föderation und Asien zu ermöglichen. Die Vereinbarung mit dem FEDF unterstreicht die große Unterstützung und Förderung der von IGC unterhaltenen Projekte. Das Malmyzh Joint Venture wurde für die Entdeckung einer bedeutenden Kupfer-Gold-Porphyrzone in einer Grenzregion sowie den erfolgreichen Abschluss einer Prospektierungsphase im Rahmen der Projekterschließung mit dem MINEX Explorer of the Year Award ausgezeichnet.

Malmyzh beherbergt im Tagebaumodell abgeleitete Ressourcen im Umfang von 1.661 Millionen Tonnen mit einem durchschnittlichen Erzgehalt von 0,34 % Kupfer und 0,17 Gramm Gold pro Tonne bzw. 0,42 % Kupferäquivalent (Kupferäquivalent-Cutoff von 0,30 %). Darin enthalten sind 5,65 Millionen Tonnen (12,45 Milliarden Pfund) Kupfer und 9,11 Millionen Unzen Gold bzw. 7,06 Millionen Tonnen (15,56 Milliarden Pfund) Kupferäquivalent (CuEq% = Cu% + (Au g/t x 0,5). Nähere Details finden Sie in der EMX-Pressemeldung vom 26. Mai 2015, im bei der SEDAR eingereichten Bericht mit dem Titel NI 43-101 Technical Report on the Initial Mineral Resource Estimate for the Malmyzh Copper-Gold Project, Khabarovsk Krai, Russian Federation mit Wirkung zum 1. Mai 2015, sowie im beiliegenden Lageplan.

EMX ist in IGC investiert, weil einerseits die Entdeckung bei Malmyzh großes Potenzial birgt und andererseits IGC zusätzliche Explorationskonzessionen in einer aussichtsreichen Region erwerben konnte, die im Hinblick auf ihre potentiellen Kupfer- und Goldvorkommen im Porphyr noch zu wenig exploriert worden ist. Das Unternehmen beglückwünscht IGC und das Joint Venture zu ihrer hervorragenden Arbeit und ihren großartigen Leistungen und freut sich darauf, sowohl die laufenden Erschließungsaktivitäten im Projekt Malmyzh als auch die anderen Projekte in IGCs Portfolio zu unterstützen.

Far East Development Fund. Der Far East Development Fund wurde von der russischen Regierung eingerichtet, um die wirtschaftliche Entwicklung im Osten des Landes anzukurbeln. Das Projekt Malmyzh befindet sich in Khabarovsk Krai im Fernen Osten Russlands, rund 220 Kilometer nördlich der Grenze zu China. Das Finanzberatungsabkommen bietet IGC die Möglichkeit, im Rahmen einer Partnerschaft mit dem FEDF Investoren aus Russland und Asien für eine Finanzierung des Projekts Malmyzh zu gewinnen. Malmyzh genießt in Russland den Ruf eines außergewöhnlichen Projekts, das in strategisch günstiger Lage in unmittelbarer Nachbarschaft zu den dynamischsten Volkswirtschaften der Welt angesiedelt ist. Durch das große Engagement Russlands in der Entwicklung seines Fernen Ostens mit Hilfe sowohl russischer als auch ausländischer Finanzmittel ist die weitere Unterstützung der bestehenden IGC-Aktionäre für das Projekt Malmyzh gesichert. Der FEDF wird in seiner Stellung auch von den Kooperationsplänen mit der in Shanghai ansässigen BRICS New Development Bank gestärkt (TASS; 7. Juli 2015).
Explorer of the Year Award. Über sein russisches Tochterunternehmen Amur Minerals OOO wurde dem Malmyzh Joint Venture im Rahmen des vor kurzem in Moskau abgehaltenen MINEX Russia International Mining and Exploration Forum der renommierte russische Bergbaupreis Explorer of the Year verliehen. MINEX gilt als eine der erfolgreichsten wirtschaftlichen Veranstaltungen der russischen Bergbaubranche, die regelmäßig von anerkannten Investoren, Führungskräften und Managern führender russischer und internationaler Unternehmen besucht wird. Der diesjährige Event war der zunehmenden Bedeutung der Bergbaubranche in ihrer Rolle als Motor in der Entwicklung der rohstoffreichen Regionen in Russlands Fernem Osten und Sibirien gewidmet.
Thomas E. Bowens, President und CEO von IGC, nahm den Preis im Namen des Joint Ventures entgegen. Herr Bowens war auch als Referent eingeladen worden und hielt einen Vortrag mit dem Titel The Malmyzh Copper-Gold Porphyry Deposit, Khabarovsk Krai Russia - Discovery, Characteristics, and Implications. Das Malmyzh Joint Venture wurde unter anderem wegen der Auflistung der vom GKZ (Ausschuss für Staatsreserven) genehmigten C1+C2-Reserven im Staatshaushalt und für die Erfüllung der Auflagen im Hinblick auf die Prospektierungsphase in den Explorations- und Bergbaulizenzen bei Malmyzh erwähnt. Die Umsetzung dieser Ziele durch das Joint Venture ist ein großer Fortschritt bei der Projekterschließung. EMX betont, dass die offiziell von der Regierung genehmigten C1+C2-Reserven bei Malmyzh im Einklang mit den Vorschriften der Russischen Föderation geschätzt wurden und nicht den NI 43-101-konformen Reserven entsprechen.

Überblick über das Projekt Malmyzh. Malmyzh verfügt über eine hervorragende Logistik und Infrastruktur und beinhaltet zwei Explorations- und Bergbaukonzessionen mit einer Gesamtfläche von 150 Quadratkilometern. Die abgeleiteten Ressourcen des Projekts stammen aus vier (Valley, Freedom (Südosten), Central und Flats) der vierzehn bekannten Porphyrziele im Konzessionsgebiet, die anhand von Bohrungen im 200 x 200 m-Raster untersucht wurden. In der nachstehenden Tabelle sind die abgeleiteten Ressourcen aus dem Tagebaumodell bei unterschiedlichen Cutoff-Werten ausgewiesen (Base Case: CuEq-Cutoff 0,30 %).

Malmyzh - abgeleitete Ressourcen bei unterschiedlichen Cu
Eq
-Cutoff-Werten
CuEq Mio. CuEqCu %Au CuEq (Cu (MiCuEq (Cu (MrAu
% Tonn % g/tMio. o. Mrd. d. (Mio.
en Tonne Tonne Pfund Pfund Unzen
Cutof n) n) ) ) )
f

0,20 20,370,290,149,29 7,49 20,49 16,52 11,62
.544


0,25 20,390,310,158,41 6,76 18,54 14,89 10,64
.149


0,30 10,420,340,177,06 5,65 15,56 12,45 9,11
.661


0,35 10,480,380,195,26 4,20 11,59 9,25 6,85
.107


0,40 0,520,410,213,95 3,14 8,72 6,93 5,22
757


0,45 0,570,450,24 2,94 2,32 6,47 5,11 3,98
517


0,50 0,610,480,272,12 1,66 4,68 3,67 2,96
346


0,55 0,670,510,301,46 1,13 3,22 2,49 2,14
220


Alle vier Ressourcenlagerstätten sind in der Tiefe offen (> 350 - 600 m). Von besonderer Bedeutung sind die oberflächennahen Zonen mit einer höhergradigen Kupfer-Goldmineralisierung in den Lagerstätten Valley und Freedom (Südosten) und die hochgradige Mineralisierung unterhalb des Tagebaubetriebs bei Central (AMM-041, 591,3 - 635,2 m, 43,9 m mit 1,23 % Cu und 0.53 g/t Au; wahre Mächtigkeit wird auf 28,5 m geschätzt). Zusätzlich finden sich in der Zielzone Freedom (Nordwesten) - diese ist in der Schätzung der abgeleiteten Ressourcen bei Malmyzh derzeit nicht enthalten, weil hier noch Infill-Bohrungen erforderlich sind - Abschnitte mit einer ausgeprägten Kupfer-Goldmineralisierung.

Das Ausmaß des Kupfer-Goldmineralisierungssystems im Porphyr wurde in der Region Malmyzh noch nicht vollständig erfasst. Aufgrund der zehn zusätzlichen Zielbereiche, in denen im Rahmen von Erkundungsbohrungen Alterierungen und Mineralisierungen im Porphyr entdeckt wurden, bestehen gute Chancen auf weitere Explorationserfolge. Die noch nicht durch Bohrungen erkundeten Bereiche des Konzessionsgebiets bergen enormes Explorationspotenzial. Vor allem im südöstlichen Anteil, wo mehr als 15 Meter einer aus dem Quartär stammenden Deckschicht vorhanden sind, bestehen gute Chancen für weitere blinde Entdeckungen im Bereich des Projektgeländes.

Soweit dem Unternehmen bekannt ist, hat das Joint Venture bereits Unterlagen für die nächste Explorations- und Bergbauphase im Zuge der Projekterschließung eingereicht, wie dies für strategisch bedeutsame Lagerstätten in der Russischen Föderation vorgeschrieben ist. Die Russische Föderation unterstützt den Bergbau im Föderationskreis Ferner Osten (dem östlichsten Verwaltungskreis) ganz wesentlich. Dies ist auch anhand von Investitionsanreizen erkennbar, die in Form einer gesetzlichen Senkung der Mineralressourcenförderungssteuer und der Einkommenssteuer im Jahr 2014 umgesetzt wurden. Wie IGC bekannt gibt, wird die Unterstützung der Regierung für IGC und das Joint Venture auch dadurch untermauert, dass dem Projekt Malmyzh vor kurzem ein Certificate of First Discovery ausgestellt wurde. Neben dem Abkommen mit dem Far East Development Fund und der renommierten Auszeichnung im Rahmen des MINEX Forums ist dies als weitere Leistung zu werten.

1Phil Newall, PhD, BSc, CEng, FIMMM, seines Zeichens qualifizierter Sachverständiger gemäß Vorschrift NI 43-101 und Geschäftsführer des unabhängigen britischen Beratungsunternehmens Wardell Armstrong International, hat den Bericht zu den abgeleiteten Ressourcen im Tagebaumodell für das Projekt Malmyzh mit Wirkung zum 1. Mai 2015 im Einklang mit den einschlägigen Richtlinien (NI 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects und CIM Definition Standards) verfasst. Für die Kupferäquivalentberechnung wurde die Formel Cu % + (Au g/t * 0,5), ein Kupferpreis von 3,25 $/Pfund bzw. ein Goldpreis von 1400 $/Unze sowie ein Gewinnungsgrad von 90 % für Cu und 70 % für Au angenommen. Weitere Informationen zur Kupferäquivalentberechnung, zu den Explorationsergebnissen, zur Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle sowie zu den Methoden, die für die Schätzung der bei Malmyzh lagernden abgeleiteten Ressourcen verwendet wurden, finden Sie in der EMX-Pressemeldung vom 26. Mai 2015 und im offiziell auf SEDAR veröffentlichten technischen Bericht.

Andere IGC-Projekte. IGC besitzt sämtliche Rechte am 260 Quadratkilometer großen Konzessionsgebiet Salasinskaya sowie am nahegelegenen 390 Quadratkilometer großen Konzessionsgebiet Shelekhovo (auch als Shelekhovskaya bekannt). Bei Shelekhovo wurden im Rahmen früherer Explorationen durch die Regierung zahlreiche Gold-, Silber- und Kupfervorkommen in Verbindung mit Quarzgängen und Alunit entdeckt. IGC führt derzeit im Rahmen der Feldsaison 2015 geochemische und geophysikalische Messungen auf dem Projektgelände von Shelekhovo durch. Salasinskaya gilt als nördlichste Ausdehnung des Anomalieclusters Shelekhovo und weist zahlreiche Quarz-Alunit-Alterierungen, die sich über weite Teile des Geländes erstrecken, auf. Beide Konzessionsgebiete erstrecken sich rund 150 Kilometer entlang eines Trends im Nordosten von Malmyzh. Die Konzessionsgebiete Malmyzh, Shelekhovo und Salasinskaya umfassen zusammen eine Explorationsfläche von rund 800 Quadratkilometer und erstrecken sich entlang eines rund 200 Kilometer langen Gürtels aus prospektivem Gesteinsformationen aus der Kreidezeit.

Bohrungen, Probenahmen, Analyse und Qualitätskontrolle. Die Probenahme im Zuge der Explorationsarbeiten bei Malmyzh erfolgte im Einklang mit den branchenüblichen Standards und Richtlinien (CIM). Die Proben wurden dem Labor von Irgiredmet Laboratories in Irkutsk, Russland (Zertifizierung nach GOST ISO/MEK 17025) bzw. dem Labor von ALS Laboratories in Chita, Russland (Zertifizierung nach GOST ISO/IEC 17025) zur Aufbereitung und geochemischen Analyse übergeben. Gold wurde mittels Brandprobe und anschließender AAS-Analyse untersucht, Kupfer wurde mit Königswasser aufgeschlossen und anhand von ICP/AES-Methoden analysiert. IGC führt bei allen Probenergebnissen routinemäßige Qualitätskontrollen durch. Dazu zählt auch die systematische Verwendung von zertifiziertem Referenzmaterial, Leerproben und Doppelproben.

Dean D. Turner, CPG, ist qualifizierter Sachverständiger gemäß Vorschrift NI 43-101 und ein Berater des Unternehmens. Herr Turner hat die fachlichen Informationen in dieser Pressemeldung geprüft, bestätigt und für die Veröffentlichung freigegeben.

Über EMX:
Eurasian Minerals nutzt seine Projektbeteiligungen und sein Explorations-Know-how zum Aufbau von Partnerschaften, bei denen der Partner unsere Mineralkonzessionen erweitert und EMX über Gebühren beteiligt ist. EMX ergänzt sein generatives Geschäft mit strategischen Investments und dem Erwerb von Gebührenbeteiligungen an Drittunternehmen. Weitere Informationen finden Sie auf www.eurasianminerals.com.

Das von EMX in IGC getätigte strategische Investment steht für die Überzeugung des Unternehmens, dass es sich hier um ein aussichtsreiches Projekt im Frühstadium mit hervorragendem Wachstumspotenzial handelt. IGC hat den Anlagewert des Projekts Malmyzh kontinuierlich ausgebaut und daneben sein Portfolio um zusätzliche hochwertige Explorationskonzessionen erweitert. EMX ist mit 42,2 % der ausgegebenen und ausstehenden Aktien, die einem Gesamtinvestment von 7,8 Millionen US $ entsprechen, der größte Aktionär von IGC (38,4 % nach vollständiger Verwässerung).

Über IGC. IGC ist ein Privatunternehmen, das von President und CEO Tom Bowens geleitet wird und über Fachkräfte mit großer Erfahrung im Bereich der Exploration und Projekterschließung in der Russischen Föderation verfügt.

-30-
Nähere Informationen erhalten Sie über:

David M. Cole--
President & Chief Executive Officer-
Tel: (303) 979-6666-
E-Mail: Dave@EurasianMinerals.com-
Website: www.EurasianMinerals.com

Scott Close
Director of Investor Relations
Tel: (303) 973-8585
E-Mail: SClose@EurasianMinerals.com

Eurasian Minerals
Suite 501 - 543 Granville Street, Vancouver,
British Columbia V6C 1X8, Kanada
Tel: (604) 688-6390 Fax: (604) 688-1157
www.EurasianMinerals.com


Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserven und -ressourcen, zu den Arbeitsprogrammen, zu den Investitionen, zur zeitlichen Planung, zu den Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Ausdrücke wie schätzen, beabsichtigen, erwarten, werden, glauben, Potenzial und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen von Eurasian wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.

Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Ungewissheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für die am 30. Juni 2015 endenden sechs Monate (MD&A) und im jüngsten Jahresbericht für das am 31. Dezember 2014 endende Geschäftsjahr (AIF) sowie in Formular 20-F für das am 31. Dezember 2014 endende Geschäftsjahr angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen, einschließlich MD&A, AIF, Finanzberichte und Formular 20-F des Unternehmens, finden Sie auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov).

Vorsorglicher Hinweis für Investoren im Zusammenhang mit der Schätzung von abgeleiteten Ressourcen
In dieser Pressemeldung wird der Begriff abgeleitete Ressourcen verwendet. Wir weisen US-Investoren darauf hin, dass dieser Begriff laut den kanadischen Vorschriften so definiert ist und auch angeführt werden darf. Da es sich dabei jedoch nicht um eine begriffliche Definition gemäß SEC Industry Guide 7 handelt, darf er für gewöhnlich nicht in Berichten oder Registrierungserklärungen verwendet werden, die zur Vorlage bei der SEC dienen. Abgeleitete Ressourcen sind in Bezug auf ihre Existenz und ihre Förderung aus wirtschaftlicher Sicht mit großen Unsicherheiten behaftet. Es darf nicht davon ausgegangen werden, dass alle abgeleiteten Mineralressourcen, oder auch nur Teile davon, jemals in eine höhere Kategorie aufgewertet werden. Gemäß den kanadischen Bestimmungen dürfen Schätzungen von abgeleiteten Mineralressourcen nur in sehr seltenen Fällen als Grundlage für Machbarkeits- oder Vormachbarkeitsstudien dienen. Die SEC erlaubt Emittenten für gewöhnlich nur, über Mineralisierungen zu berichten, bei denen es sich nicht um Reserven im Sinne der SEC-Vorschriften (SEC Industry Guide 7) handelt, und zwar in Form von Pro-Forma-Mengen und Erzgehalten und ohne Bezugnahme auf Maßeinheiten. US-Investoren sollten nicht davon ausgehen, dass Minerallagerstätten dieser Kategorie zur Gänze oder auch nur zum Teil tatsächlich in Reserven umgewandelt werden können. US-Investoren sollten nicht davon ausgehen, dass alle oder auch nur Teile der abgeleiteten Mineralressourcen existieren bzw. aus wirtschaftlicher Sicht förderbar sind.
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2015/27301/EMX_NR_Malmyzh-IGC_November 4 2015_DEPRcom.001.jpeg



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Eurasian Minerals Inc. , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2751 Wörter, 19923 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Eurasian Minerals Inc. lesen:

Eurasian Minerals Inc. | 23.11.2016

Eurasian Minerals unterzeichnet verbindlichen Vertrag über den Verkauf von vier Lagerstätten in Skandinavien

Eurasian Minerals unterzeichnet verbindlichen Vertrag über den Verkauf von vier Lagerstätten in Skandinavien Vancouver, British Columbia, 22. November 2016 (TSX Venture: EMX; NYSE MKT: EMXX) - Eurasian Minerals Inc. (Eurasian oder das Unternehmen...
Eurasian Minerals Inc. | 27.10.2016

Eurasian Minerals vergibt Option für die Lagerstätte Mineral Hill an Coeur Explorations, Inc.

Eurasian Minerals vergibt Option für die Lagerstätte Mineral Hill an Coeur Explorations, Inc. Vancouver, British Columbia, 27. Oktober 2016 (TSX Venture: EMX; NYSE MKT: EMXX) -- Eurasian Minerals Inc. (das Unternehmen oder EMX) freut sich, bekann...
Eurasian Minerals Inc. | 19.10.2016

Eurasian Minerals gewährt Kennecott Option auf Projekt Copper King und meldet Gewährung von Aktienoptionen

Eurasian Minerals gewährt Kennecott Option auf Projekt Copper King und meldet Gewährung von Aktienoptionen Vancouver (British Columbia), 19. Oktober 2016. Eurasian Minerals Inc. (TSX Venture: EMX; NYSE MKT: EMXX) (EMX oder das Unternehmen) freut...