info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Elitegroup (ECS) |

ECS Elitegroup übernimmt Vorreiterrolle im Umweltschutz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Taipei, Taiwan, 12. September 2006 – Elitegroup Computer Systems Co., Ltd. (ECS), führender Hersteller von Hardware und PC-Komponenten, führt das „Umwelt-Qualitäts-Programm“ ein. Dieses umfasst die Implementierung innovativer umweltfreundlicher Produkt-Designs, Herstellungsprozesse und Komponenten-Kontrollen. Hierfür entwickelte ECS Elitegroup vier Kontrollprozesse: Diese beinhalten nicht-toxische Bezugsquellen und Rohstoffe, eine nicht-toxische Herstellung sowie nicht-toxische Produkte. ECS Elitegroup erhält im November 2006 die IECQ QC080000 Zertifizierung, die den Standards der drei EU-weiten Umwelt-Richtlinien WEEE, RoHS sowie der EuP-Richtlinie zur umweltgerechten Gestaltung energiebetriebener Produkte entspricht.

Als Ergebnis seines langjährigen Engagements für Kunden und Umwelt, führte ECS Elitegroup bereits das „Grüne Produkt-Design Programm“ ein, das sowohl die EU-Umweltbeschränkungen für ein Verbot gesundheitsschädigender Materialien einhält, als auch die Lieferanten veranlasst, den vorgegebenen Umweltstandards zu entsprechen.

Da umweltbewusstes Handeln weltweit an Bedeutung gewinnt, hat ECS Elitegroup zusätzlich das „Umwelt-Qualitäts-Programm“ ins Leben gerufen: Angefangen von der Konstruktion und dem Produktdesign, bis hin zur umweltgerechten Entsorgung, berücksichtigt das neue Programm folgende EU-weite Umweltrichtlinien:
- RoHS-Richtlinie: Beschränkung der Verwendung bestimmter giftiger Stoffe wie Blei, Quecksilber oder Chrom
- WEEE-Richtlinie: Festlegung der Reduktion von Elektro-Schrott sowie einer umweltverträglichen Entsorgung
- EuP-Richtlinie: Anforderungen für die umweltgerechte Gestaltung energiebetriebener Produkte


Das „Umwelt-Qualitäts-Programm“ von ECS Elitegroup umfasst vier Toxizitätskontrollen:

1. Lieferkontrollen: Angefangen beim Produktdesign, müssen alle Komponenten und Rohstoffe den Umweltrichtlinien entsprechen
2. Materialkontrollen: Alle Komponenten und Rohstoffe müssen die internen Tests bezüglich ihrer Ungiftigkeit bestehen.
3. Produktionskontrollen: Sämtliche Betriebsmittel wie Tooling und Löten müssen alle Umwelt-Standards erfüllen und die regelmäßigen Inspektionen bestehen.
4. Qualitätskontrollen: Alle fertigen Güter müssen die Qualitätstests bestehen.

All diese Bemühungen spiegeln das Engagement von ECS Elitegroup wider, die Umwelt für unsere Kunden und nicht zuletzt die nachfolgenden Generationen zu schützen.


Über ECS ELITEGROUP
ECS ELITEGROUP Computer Systems (TSE: 2331) mit Hauptsitz in Taipeh/Taiwan, wurde 1987 gegründet und zählt zu den international erfolgreichsten Designern und Herstellern von Motherboards. ECS ELITEGROUP unterhält heute Niederlassungen in Nordamerika, Europa und den Pazifik-Anrainerstaaten. Darüber hinaus verfügt ECS ELITEGROUP über ISO 9001:2000 und ISO 14001 zertifizierte Produktionsstätten in China mit einer Produktionskapazität von über 2,5 Mio. Motherboards pro Monat. 1994 war ECS der erste an der Taiwanesischen Börse gelistete Motherboardhersteller. Seit kurzem hat das Unternehmen sein Geschäftsfeld um die Auftragsfertigung von Notebooks erweitert und ist mit einer monatlichen Produktionskapazität von über 200.000 Einheiten äußerst erfolgreicher OEM für namhafte Distributoren aus der ganzen Welt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.ecs.com.tw.

Pressekontakt:
INTERFACE Public Relations GmbH
Sabine Kastl
Franz-Joseph-Straße 1
80801 München
Tel. 089 55 26 88-95
Fax 089 55 26 88-30
s.kastl@interface-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sabine Kastl, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 303 Wörter, 2825 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Elitegroup (ECS) lesen:

Elitegroup (ECS) | 23.05.2006

Das neue KN3 SLI2 von ECS Elitegroup für Sockel AM2 mit NVIDIA SLI Chipsatz

Das KN3 SLI2 unterstützt folgende AM2 Prozessoren: AthlonTM FX, Athlon 64 X2 Dual-Core, Athlon 64, Sempron sowie die neuen AM2 Engergy-Efficient Mikroprozessoren – die neuen CPUs von AMD mit einem Stromverbrauch von 35 bzw. 65 Watt. Anders als b...
Elitegroup (ECS) | 23.05.2006

ECS Elitegroups neues KA3 MVP AM2 Motherboard mit ATI CrossFire Xpress 3200 Chipsatz

Das ECS KA3 MVP unterstützt AthlonTM FX, Athlon 64 X2 Dual-Core, Athlon 64, Sempron sowie die neuen AM2 Energy-Efficient Mikroprozessoren, AMDs neueste Reihe stromsparender Prozessoren mit einem Stromverbrauch von 35 bzw. 65 Watt. Für hohes Übert...
Elitegroup (ECS) | 10.03.2006

Brandneue ECS ELITEGROUP AM2 Motherboards auf der CeBIT

Die sechs innovativen Motherboards von ECS ELITEGROUP mit dem neuen 940-Pin-Sockel für den AM2 Prozessor von AMD basieren auf verschiedenen Chipsätzen. Gemeinsam ist ihnen die neueste 64-bit Architektur des AMD Athlon 64 X2, Athlon 64 FX bzw. Athlo...