info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
REECO |

Neues Bauen nach der EnEV: Aktuelles Know-how ist gefragt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Der Energieausweis für Gebäude wird gemäß der europäischen Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden auch für den Gebäudebestand zur Pflicht. Dies wird eine wichtige Initialzündung für die Realisierung von baulichen und anlagentechnischen Energieeinsparmaßnahmen sein. Welche Anforderungen die neue EnEV stellt und welche Konsequenzen sich daraus für die betroffenen Zielgruppen - Immobilieneigentümer und Gebäudenutzer ebenso wie Architekten, Planer, Industrie und Handwerk - ergeben, beantwortet der Kongress „Neues Bauen nach der EnEV 2006“ am 28. und 29.9. in der IHK Augsburg.

Im Rahmen des Augsburger Kongresses werden renommierte Referenten aus der Baubranche sowie aus Politik und Wohnungswirtschaft, Wissenschaft und Forschung den aktuellen Stand der Dinge beleuchten und zur Diskussion stellen. Mit dabei sind u.a. das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, die Technische Universität München, die Fachhochschule Augsburg, das Institut für Bauforschung e.V.
Das IBP Fraunhofer Institut für Bauphysik, das “Centre for Energy Policy & Economics (CEPE)” (Zürich) sowie die IB Hausladen GmbH.

Themen wie „Die EnEV 2006 und der Energieausweis für Altbauten“, “Verfahren und Rechentools“, verschiedene Förderprogramme, Grenzkosten von Energiemaßnahmen sowie Werkberichte und Best-Practice-Beispiele geben einen Gesamtüberblick. Einzelne Blöcke gehen auf Teilmodernisierung im Wohnungsbau und im Nicht-Wohnungsbau sowie gesondert auf die Themen „Fenster und Lüftung“ sowie „Fassade in der Sanierung“ ein.

Die Veranstaltung spricht Architekten, Planer, Ingenieurgesellschaften, Vertreter der Wohnungswirtschaft, Generalunternehmen, Investoren, Verwaltungsgesellschaften, Kommunen sowie alle Interessierten am Thema „Bauen der Zukunft“ an. Partner des Fachkongresses ist die Fachhochschule Augsburg.

Das zu erwartende bundesweite und internationale Publikum kann sich parallel in der Messe Augsburg auf der „reCONSTRUCT® 2006“ vom 28.9. bis 1.10. über innovative Produkte und Dienstleistungen rund um umweltbewusstes Bauen und Sanieren informieren. Gleichzeitig informieren die Partnermessen „RENEXPO®“ und „IHE HolzEnergie“ über die gesamte Bandbreite der regenerativen Energien sowie speziell den Energieträger Holz. Insgesamt 340 Aussteller präsentieren in Augsburg ihre innovativen Produkte und Dienstleitungen.

Weitere Informationen gibt es unter www.reconstruct-expo.de.


Web: http://www.renexpo.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Wandres, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 217 Wörter, 1865 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von REECO lesen:

REECO | 14.04.2010

Messebeiratssitzung zur RENEXPO® Austria 2010

Vom 25. – 27. November 2010 findet zum zweiten Mal die RENEXPO® Austria, Internationale Kongressmesse für erneuerbare Energien & Energieeffizientes Bauen und Sanieren im Messezentrum Salzburg statt. Nach einer erfolgreichen Premiere in Österreich...
REECO | 14.04.2010

Emissionskontrolle bei Biomasse-Feuerungen

Zum zweiten Mal widmet sich die Kongressmesse DENEX®, die am 08. + 09. Juli in Wiesbaden stattfinden wird, der Fragestellung, wie die Energieversorgung großer Gebäude wie Krankenhäuser, Hotels, Bürogebäude sowie größerer Siedlungsstrukturen u...