info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dr. Wamser + Batra GmbH |

Dr. Wamser + Batra GmbH und VK IA GmbH gründen gemeinsame Unternehmensberatung „WB & K Iran Consulting“ für den deutschen Mittelstand

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Bochum, 30.10.2015: Die beiden Bochumer Beratungsunternehmen Dr. Wamser + Batra GmbH und VK IA GmbH haben sich entschlossen, gemeinsam eine Unternehmensberatung zum Thema „Iran“ ins Leben zu rufen. Unter dem Namen „WB & K Iran Consulting“ werden deutsche Unternehmen künftig strategisch vom Markteintritt bis zur nachhaltig erfolgreichen Marktbearbeitung in Deutschland und vor Ort im Iran begleitet.



„Der Iran bietet bereits seit vielen Jahren ein attraktives Potenzial für den deutschen Mittelstand“, so Volker Klosowski, künftiger Geschäftsführer der „WB & K Iran Consulting“ und Inhaber der VK IA GmbH; „und das erwartete Ende des Embargos zum 1. Quartal 2016 ist ein überaus günstiger Zeitpunkt für einen Neu- oder Wiedereinstieg in den iranischen Markt“. Deutsche Unternehmen treffen jetzt auf eine gut aufgestellte und ressourcenstarke Wirtschaft. „Die meisten deutschen Unternehmen, die vor dem Embargo bereits im Iran tätig waren, konnten damals sehr positive Erfahrungen sammeln“, so Klosowski. Nun gälte es, an diese Erfahrungen neu anzuknüpfen und dabei die Chancen, die der Markt bietet, zu realisieren. „10 Jahre Embargo haben im Iran dazu geführt, dass substantielle Investitionen nicht möglich waren. Bei Wegfall des Embargos werden iranische Unternehmen ihren Investitionsstau schnell beheben, da die dafür erforderlichen Finanzmittel vorhanden sind“, erklärt Klosowski. Dabei sei es das Bestreben der iranischen Unternehmen, durch bestmögliche Technologien eine globale Spitzenposition zu erreichen. Davon könnten insbesondere deutsche Unternehmen profitieren, denn „Made in Germany“ genießt im Iran nach wie vor einen erheblichen Vertrauensvorsprung. Diese eingegangene Partnerschaft zwischen der Dr. Wamser + Batra GmbH und der VK IA GmbH dient der Beratung und Unterstützung von wachstumsorientierten Kunden mit Interesse am wichtigen strategischen Markt Iran. Mit rund 55 Mitarbeitern an mehreren Standorten in Indien, in Deutschland (Unternehmenszentrale in Bochum), der Schweiz und den Niederlanden wurden in den letzten Jahren rund 160 europäische Konzerne und mittelständische Unternehmen bei deren Aktivitäten in Indien betreut. „Es gibt deutliche Parallelen zwischen Indien und dem Iran, insbesondere was die Geschäftsmentalität, aber auch den Bedarf an Technologie „Made in Germany“ und das sehr interessante Zukunftspotenzial betrifft“, so Dr. Johannes Wamser, Geschäftsführer der Dr. Wamser + Batra GmbH. Zudem sei die Bevölkerung in beiden Ländern jung, ehrgeizig und die Businesssprache Englisch. „Daher halten wir es für folgerichtig, dass wir unsere Kunden künftig nicht mehr nur in Indien, sondern auch im Iran betreuen wollen“, ergänzt Mitgeschäftsführer Mike D. Batra. Diese künftigen Iran-Aktivitäten gemeinsam mit einem strategischen Partner zu entwickeln, der über eine hohe Reputation, Iran-spezifische Expertise und Zugriff auf verlässliche Strukturen im Iran verfügt, stand dabei im Vordergrund und diese Attribute werden ideal durch die VK IA GmbH erfüllt“, so M. Batra. Der Geschäftsführer der VK IA GmbH, Volker Klosowski, der künftig auch die Aktivitäten der „WB & K Iran Consulting“ verantworten wird, sammelte internationale Erfahrung als Führungskraft bei der TÜV Nord AG und TÜV Rheinland AG. 15 Jahre lang besetzte er dort verschiedene Spitzenpositionen, zuletzt als Vorstand der TÜV Rheinland AG. Über Iran-spezifische Expertise verfügt er seit 1998, u.a. durch die Gründung und den Ausbau eines Joint Ventures der damaligen RWTÜV Systems GmbH (heute TÜV Nord). Durch sein Netzwerk, seine frühe strategische Positionierung im Iran und durch substanzielle Geschäftsanteile verfügt er über valide Zugriffs- und Steuerungsmöglichkeiten einer breiten Umsetzungsstruktur vor Ort.



Web: http://www.wamser-batra.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sinnikka Schmalschläger (Tel.: 0234-90418360), verantwortlich.


Keywords: Wamser, Batra, Klosowski, Beratung, Indien, Iran, Gründung, Kooperation

Pressemitteilungstext: 465 Wörter, 3456 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Dr. Wamser + Batra GmbH

WB berät und betreut europäische Unternehmen auf dem Weg nach und in Indien. Zu den Dienstleistungen gehören Marktanalysen, Planung und Durchführung von Markteintritts- und Markenpositionierungsmaßnahmen, Firmengründungen, Personalsuchen, Vertriebsaufbau ebenso wie Administrationsunterstützung, Krisenmanagement und Unterstützung bei komplexen Aufgaben vor Ort in Indien. Zu den Referenzen zählen Unternehmen wie Miele, Böllhoff, SieMatic, ERBE, Schell, Burg-Wächter, Klaus Union und WISKA.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dr. Wamser + Batra GmbH lesen:

Dr. Wamser + Batra GmbH | 28.07.2016

Indienberatung mit größtem Netzwerk im deutschsprachigen Raum endlich im gesamten DACH-Raum präsent

Schon seit längerem haben wir nach einem geeigneten Vertreter für unser Unternehmen in der Alpenrepublik Ausschau gehalten. Nun konnten wir Herrn Wolfgang Bergthaler, einen jungen und äußerst engagierten Indienkenner, gewinnen, unser neu eröff...
Dr. Wamser + Batra GmbH | 22.07.2016

WB organisiert Delegationsreise nach Indien für das rheinland-pfälzische Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau („MWVLW“)

Das rheinland-pfälzische Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau („MWVLW“), in dessen Aufgabenfeld auch die Außenwirtschaftsförderung und die Bearbeitung außenwirtschaftlicher Themen fallen, unterstützt rheinland-p...
Dr. Wamser + Batra GmbH | 21.06.2016

Dr. Wamser + Batra GmbH ist Auslandsbeauftragter für Indien von Thüringen International

Während man den Unternehmen für die anderen BRIC-Staaten bereits kompetente Ansprechpartner vor Ort zur Seite stellen konnte, fehlte dieser noch für Indien. Mit dem zunehmenden internationalen Einfluss, den sich der Subkontinent in den letzten J...