info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fritz & Macziol |

Warum Microsoft und T-Systems bei der Cloud-Zusammenarbeit noch einen weiten Weg vor sich haben

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Statement von Jörg Mecke, Geschäftsbereichsleiter Business Productivity bei Fritz & Macziol


Der Schritt von Microsoft, den Betrieb der Cloud-Dienste für den deutschen Markt in die Hände der Telekom-Tochter T-Systems zu übergeben, ist der logische Schritt auch nach dem Urteil zu Safe Harbour, und adressiert perfekt die Bedenken der Kunden in Deutschland: Neuer Partner ist nun ein deutscher Anbieter, der eine weltweite, bewährte Umgebung nach dem Bundesdatenschutzgesetz betreibt. Allerdings wird abzuwarten bleiben, inwiefern dieser Schritt auch in der Praxis wirklich im Sinne der Kunden ist.

 

Denn für die meisten deutschen Kunden ist die internationale Arbeit Teil des Geschäftsmodells – und sie erwarten somit selbstverständlich auch eine internationale Interoperabilität. Das bedeutet auch den ungehinderten Austausch von Postfächern oder virtuellen Maschinen zwischen Rechenzentren des gleichen Anbieters. Und genau das soll nach dem heutigen Stand der Informationen nicht möglich sein: Das deutsche Microsoft-T-Systems-Cloud-Angebot ist eine Insel und wird auch als solche betrieben. Ein weiterer Aspekt ist der Betrieb: Sämtliche neuen Funktionen werden im Update-Zyklus nicht von Microsoft, sondern von T-Systems eingespielt. Das mag vom Prozess her sauber sein, im Falle von Fehlersituationen dürfte es aber länger dauern, bis diese abgestellt sind, weil Microsoft schneller in der Kommunikation mit Microsoft ist, als mit T-Systems-Lösungen. Hier würde also noch ein weiter Weg vor beiden Partnern liegen. Aber das sind eigentlich alles nur Vermutungen, denn das Angebot ist noch gar nicht etabliert, sondern nur angekündigt.



Web: http://www.fum.de/de/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nina Möller (Tel.: 08917959180), verantwortlich.


Keywords: Microsoft, T-Systems

Pressemitteilungstext: 219 Wörter, 1589 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fritz & Macziol lesen:

Fritz & Macziol | 20.11.2015

Fritz & Macziol führend in den Bereichen

Dieser integrierte Ansatz ist besonders wichtig, da laut Experton die Einstiegshürden sowie die Kosten für HANA von vielen Unternehmen immer noch als hoch und wenig transparent beurteilt werden. Dementsprechend hat sich der HANA-Markt nach der Einf...
Fritz & Macziol | 17.09.2015

IT-Leiter in Deutschland setzen zunehmend auf Cloud-Lösungen

IT-Leiter setzen immer weniger auf die klassische IT-Bereitstellung aus dem eigenen Rechenzentrum. Welches Cloud-Szenario sich aber als das richtige erweist, kann von Fall zu Fall stark variieren - eine erste Einschätzung bekommen Unternehmen mithil...
Fritz & Macziol | 11.09.2015

Neues myOperations Portal von Fritz & Macziol

Fritz & Macziol hat eine hoch integrierte Frontend-Lösung entwickelt, die den Betrieb der eigenen IT-Services, -Systeme und -Prozesse automatisiert, vereinfacht und übersichtlicher macht. Das neue "myOperations" Portal basiert auf der Microsoft...