info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MAG IAS GmbH |

Kaltwalzen mit höchster Verzahnungsqualität

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Verzahnungsqualität beim Kaltwalzen erhöht durch Advanced Involute Profile Technology (AIPT)


Mit den modernen, energieeffizienten und hydraulikfreien Hochleistungskaltwalzmaschinen der XK-Baureihe steht MAG für robuste und hochgenaue Fertigungsprozesse in der Welt der Passverzahnungen. Auf der EMO ist ein absolutes Novum die Advanced Involute Profile Technology (AIPT). Diese neue Werkzeugtechnologie verspricht laut MAG eine noch bessere Verzahnungsqualität und Profilbelastbarkeit. Bislang ließ sich beim Kaltwalzen prozessbedingt eine Einkerbung im Fuß der Verzahnung kaum vermeiden. Das führte bei der Bauteilvermessung beim Kunden oft zu Unsicherheiten, ob die Verzahnung noch optimal sei. „Um einen prozessbedingten Unterschnitt, sprich eine Vertiefung der Evolvente, zu verringern haben wir die neue Technologie entwickelt“, sagt Jürgen Schmid, Leiter der MAG Business Unit Kaltwalzen.

Hinter AIPT verbirgt sich eine Software- und Werkzeugentwicklung. Mittels einer speziellen CAD-Software wird das Herausdrehen des Werkzeugzahnes mit Unterschnitt simuliert. Danach werden dann die Verzahnungswerkzeuge entsprechend ausgelegt. „Mit unserer neuen Technologie können wir den Unterschnitt deutlich verringern, bis hin zur Eliminierung dieser Abweichung“, betont Jürgen Schmid. Das wirkt sich nicht zuletzt direkt auf das Bauteil aus, denn die längere Evolvente kann mehr Kräfte übertragen und die verzahnte Welle ist belastbarer. Messungen ergeben eine Erhöhung des aktiven Traganteils der Evolventen um bis zu 20 Prozent. Außerdem sein das Risiko für entstehenden Passungsrost am Verzahnungsfuß geringer.


Bild: MAG Kaltwalzmaschine XK 651
BU: Kaltwalzen von Verzahnungen, Nuten und Gewinden: Dank hydraulikfreier Antriebe fertigt die XK 651 Verzahnungen bis 60mm und Modul 1,3 mit reduziertem Energieverbrauch kosteneffizient.
http://www.pr-x.de/fileadmin/download/pictures/MAG/MAG_EMO2015/MAG_Kaltwalzmaschine_XK_651.jpg


Bild: MAG Kaltwalzen – Beispiel
BU: Die neue Advanced Involute Profile Technology (AIPT) sorgt mittels CAD-Simulation dafür, dass die Abweichungen im Unterschnitt so gering wie möglich ausfallen.
http://www.pr-x.de/fileadmin/download/pictures/MAG/MAG_EMO2015/MAG_Kaltwalzen.jpg

Über MAG
MAG ist einer der führenden Anbieter individueller Fertigungs- und Technologielösungen mit Standorten in Deutschland, den USA, China, Indien, Ungarn, Großbritannien und der Schweiz. Die Firmengruppe vereint Traditionsmarken der internationalen Werkzeugmaschinenindustrie wie Boehringer, Cross Hüller, Ex-Cell-O und Lamb. Seit 2005 entstand ein globaler Fertigungsspezialist mit einzigartigem Know-how und herausragender Technologiebasis. Die Gruppe bietet maßgeschneiderte Lösungen für die Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie und deren Zulieferer.

MAG liefert Werkzeugmaschinen, Fertigungssysteme und Dienstleistungen im Bereich der Dreh-, Fräs- und Hontechnologie, Systemintegration, Automation, Software, Wartung und Instandhaltung, Retrofit. e-learning sowie Kernkomponenten für Werkzeugmaschinen. Als Industrieausrüster bietet MAG Komplettlösungen einschließlich Bearbeitungstechnologie, Prozessauslegung und Anlagenprojektierung, bis hin zu schlüsselfertigen Anlagen. Das weitreichende Verständnis für produktionstechnische Problemstellungen und eine enge, partnerschaftliche Zusammenarbeit tragen zur nachhaltigen Senkung der Produktionskosten in den Zielbranchen bei.

Bei Abdruck Belegexemplar erbeten


Pressekontakt:

Dr. Manfred Berger
MAG IAS GmbH
Salacher Straße 93
73054 Eislingen
Tel: +49 7161 805-4900
Fax: +49 7161 805-2630
manfred.berger@mag-ias.com
www.mag-ias.com


PRX Agentur für Public Relations GmbH
Ralf M. Haaßengier
Kalkhofstraße 5
70567 Stuttgart
Tel.: +49 (0) 711/71899-03/04
Fax: +49 (0) 711/71899-05
ralf.haassengier@pr-x.de
www.pr-x.de



   



Web: http://www.mag-ias.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Wolfram Wiese (Tel.: 07117189903), verantwortlich.


Keywords: fräsen, bohren, Kaltwalzen, Maschinenbau, Industrie 4.0

Pressemitteilungstext: 457 Wörter, 4077 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: MAG IAS GmbH

MAG ist einer der führenden Anbieter individueller Fertigungs- und Technologielösungen mit Standorten in Deutschland, den USA, China, Indien, Ungarn, Großbritannien und der Schweiz. Die Firmengruppe vereint Traditionsmarken der internationalen Werkzeugmaschinenindustrie wie Boehringer, Cross Hüller, Ex-Cell-O und Lamb. Seit 2005 entstand ein globaler Fertigungsspezialist mit einzigartigem Know-how und herausragender Technologiebasis. Die Gruppe bietet maßgeschneiderte Lösungen für die Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie und deren Zulieferer.

MAG liefert Werkzeugmaschinen, Fertigungssysteme und Dienstleistungen im Bereich der Dreh-, Fräs- und Hontechnologie, Systemintegration, Automation, Software, Wartung und Instandhaltung, Retrofit. e-learning sowie Kernkomponenten für Werkzeugmaschinen. Als Industrieausrüster bietet MAG Komplettlösungen einschließlich Bearbeitungstechnologie, Prozessauslegung und Anlagenprojektierung, bis hin zu schlüsselfertigen Anlagen. Das weitreichende Verständnis für produktionstechnische Problemstellungen und eine enge, partnerschaftliche Zusammenarbeit tragen zur nachhaltigen Senkung der Produktionskosten in den Zielbranchen bei.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MAG IAS GmbH lesen:

MAG IAS GmbH | 25.11.2015

BOEHRINGER 221/226 Cx für neue Generation von Kurbelwellen konzipiert

                  Bedienkomfort angekurbeltModerne Werkzeugmaschinen müssen nicht nur produktiv und effizient fertigen können, zunehmend wichtiger werden Bediener- und Wartungsfreundlichkeit wie auch Umweltaspekte. Unter diesen Gesichtspu...
MAG IAS GmbH | 08.09.2015

MAG erhält Auszeichnung als bester Lieferant von der DAIMLER-Tochter BBAC

Auf der Basis der Vorplanung (Simultaneous Engineering) von MAG hat BBAC die Projekte Zylinder-Kurbelgehäuse und Zylinderkopf beauftragt und umgesetzt. Dabei wurde die modernste Produktionsanlagen-Technologie, wie Agile Fertigungssysteme mit paralle...
MAG IAS GmbH | 03.09.2014

Industrie 4.0 bei MAG auf der AMB Stuttgart (16.-20.9.2014)

Eislingen, 3. September 2014 - Die Vernetzung der Produktionssysteme bietet viele neue Potenziale und ein hohes Maß an Flexibilität. Die Integration, Schaffung von Identität und Verknüpfung von Maschine, Mensch und Produkt bietet neue Möglichkei...