info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Gabriel-Tech GmbH |

Verbeugung vor der Vorbeugung…

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Frau Dr. Frenkel macht Mut. Sie steht für eine neue Zeitrechnung in der Medizin. Sie sucht sorgfältig nach der Krankheitsursache der Patienten und gleichsam nach individuellen Heilungsmöglichkeiten.

Ich finde es faszinierend, wenn sich Ärzte im Sinne ihrer Patienten auf eine intensive Recherchereise begeben und sich dabei zu Experten auf Gebieten der komplementären Medizin entwickeln. Was zeichnet einen guten Hausarzt, eine gute Hausärztin aus? Sicherlich auch eine stichhaltig an die Patienten vermittelte Kompetenz, die spürbar ist und die sich beispielsweise mit der Erhaltung unserer Gesundheit und der Vorbeugung von Krankheiten auseinandersetzt. So eine Ärztin habe ich getroffen, so eine Ärztin bewegt mich zutiefst, so eine Ärztin darf ich Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, nachfolgend vorstellen. Frau Dr. med. Jutta Frenkel ist seit 1996 Hausärztin in eigener privater Hausarztpraxis für Vorsorge, Vitalität und alternative Heilmethoden. Sie studierte in Gießen und Frankfurt am Main Humanmedizin und promovierte im Fach Kardiologie. Zu ihren Ausbildungsstationen gehörten Innere Medizin, Geriatrie, Neurologie und Radiologie. Nicht besonders spannend, mag sich der geneigte Leser denken, immerhin eine klassische Doktorenvita – und doch ist Dr. Jutta Frenkel keine Ärztin im herkömmlichen Sinne. Sie geht einen anderen Weg und verfolgt ihre ganz eigene Philosophie zum Heilen und Vorbeugen. Da ist auf der einen Seite die Hausärztin klassischer Prägung, die ganz alltägliche Krankheiten behandelt und das übliche Untersuchungsspektrum durchführt. Auf der anderen Seite aber ist sie die neugierige Naturwissenschaftlerin, die dort weitermacht, wo die offiziell verwendete Schulmedizin aufhört und die komplementäre Medizin und Erfahrungsheilkunde weitere realistische Chancen bieten können. Neben Ihrer Arztpraxis bietet sie im Allgäu im Landhaus Medica den Menschen, die ihre Urlaubszeit zur Unterstützung ihrer Gesundheit nutzen wollen, in Ferienwohnungen intensive medizinische Betreuung an. Neben den Routine-Gesundheitsuntersuchungen sind individuelle Analysen der Risikofaktoren mit dem Ziel der Vorbeugung ein wichtiges Angebot im Medical-Wellness-Bereich des Landhaus Medica. Außerdem werden Behandlungsprogramme zur Stoffwechselumstellung und Aufbaukuren bei Erschöpfungssyndromen angeboten.



=> Wird die Prävention im Bewusstsein der Patienten eine wichtige Rolle einnehmen?

Dr. Jutta Frenkel: Die Wissenschaft um die Prävention in der Medizin hat in den letzten Jahrzehnten international fundierte Erkenntnisse zur Funktion des menschlichen Körpers und zur Gesunderhaltung erbracht – und das spricht sich tatsächlich zunehmend herum! Ja, die Prävention ist jetzt schon Vielen im Sinn! Jeder, unabhängig von seinen Möglichkeiten, denkt über seine abnehmende Gesundheit im Alter nach. Da viele zurzeit ihre über 80jährigen Eltern pflegen und quasi am eigenen Leib miterleben müssen, was Altwerden bedeuten kann, wird bei vielen die Frage wach, was sie für sich selbst vorbeugend tun können. Sorge und Angst vor dem eigenen Altern macht eine Selbstzahler-Leistung als "Invest" für die Gesunderhaltung des eigenen Körpers eher akzeptabel, ja sogar wünschenswert.



=> Ist es nicht doch noch so, dass der Mensch nach wie vor erst dann zum Arzt geht, wenn es zwickt?

Dr. Jutta Frenkel: Das Zwicken wird schon zeitiger als wichtig wahrgenommen! Nicht erst beim Herzinfarkt etwas tun, sondern auf sich und seine Leistungsfähigkeit früh zu achten, ist normaler und anerkannter geworden. Dies hat sich stark verändert und verbessert im Vergleich zur Einstellung der Körperwahrnehmung vor ca. 10 Jahren! Auch die von Natur aus typischerweise "unempfindlicheren Männer" nehmen oft eher den Ruf ihrer Frauen nach Beachtung ihrer Gesundheit an. Auch der Wunsch nach Wohlbefinden bei der Arbeit oder auch im Rentenalter sowie eine gute Leistungsfähigkeit im Hobby und Sport wird zum Ziel Nummer Eins, wie ich in meinen Patientengesprächen erfahre.



=> Was macht generell Sinn heutzutage, um diversen Belastungen vorzubeugen?

Dr. Jutta Frenkel: Unsere Körperzellen brauchen Wasser, Sauerstoff und eine Vielfalt von Nähstoffen, um einen Stoffwechsel und damit unser Leben zu ermöglichen! Dafür müssen sie alle in den Mitochondrien (Kernkraftwerke der Zellen) ATP produzieren, den eigentlichen Energiegeber für unser Leben! Die chemischen Elemente der Nährstoffe gehen untereinander und mit Wasser und Sauerstoff verschiedenste Prozesse in unserem Köper ein und sind absolut abhängig von den physikalischen Gegebenheiten der Zellwand-Spannungs-Verhältnisse! Nervenzellen haben ein elektrisches Ruhepotential und ein Aktionspotential. Dies bestimmt unter anderem, dass und ob bestimmte Stoffe durch unseren doppelwandige Zellwand und Membran durchgelassen werden. Der Strom, der der Zelle anliegt, entscheidet, ob und was unsere Zelle zum Überleben oder regenerieren aufnehmen kann!

Diese elektrischen Grundeigenschaften der Zelle wiederum, verändern sich durch unsere äußeren Gegebenheiten in Bezug auf elektrische, elektromagnetische und magnetostatische Felder, um nur ein paar physikalische Größen zu nennen! D. h. die Physik regiert die Chemie in unserem Körper – wenn wir Störungen von außen haben, kann unser Inneres nicht richtig arbeiten! Kein biologischer Organismus, kein Einzeller entgeht den ungünstigen Auswirkungen der neuen technischen Frequenzen, für die die Evolution keine Vorsehung und keinen Schutz geplant hatte. Aufbau der Zellen, Entgiftung der Zellen, Regeneration und Reparatur, das Abbauen von Krebszellen durch unsere Abwehrzellen, all dies ist beeinträchtigt durch den sogenannten Elektrosmog, der mittlerweile graphisch darstellbar ist. Auf die Nährstoffe bezogen heißt das: Erstens müssen individuell für den einzelnen Menschen mit seiner individuellen Erbanlage und seinen eigenen Risikofaktoren die richtigen Nährstoffe (Aminosäuren, Vitamine, Mineralien u. a.) in der richtigen Menge individuell definiert und verordnet werden (ein Multivitamin-Präparat nützt unter Umständen nur zufällig und dann oft überhaupt nur in begrenztem Masse als "Tropfen auf den heißen Stein"). Also brauchen wir eine ausgiebige Blutanalyse der Nährstoffmangelzustände, des oxidativen Stresses, des metabolischen Stresses und des entzündlichen Stresses sowie alle kardiovaskulären Risikofaktoren und eine Herzratenvariabilitäts-Messung – alles zur Darstellung der Belastungen von Geist-Gehirn und Körper und zur individuellen Rezeptur-Erstellung einer auf diese Mängel abgestimmten individuellen Nährstoffmischung wie die HCK-Mischung der Hepart AG in der Schweiz. Außerdem geben Messungen der elektromagnetischen Felder im eigenen Wohnumfeld oder am Arbeitsplatz und im Auto eindeutige Hinweise, wie stark eine Beeinträchtigung durch den sogenannten Elektrosmog ist. Ein für den Körper besonders schwerwiegender Störfaktor ist eine Verminderung der nächtlichen Regeneration in den 6 – 10 Nachtruhe-Stunden! Dazu kommt die übliche oder auch beruflich bedingte höhere Belastung beim Fahren im durch den technischen Fortschritt hoch belasteten Innenraum der Fahrzeuge – haben Sie einmal gezählt, wie viele Stunden Ihres Lebens Sie im Auto verbringen? Und auch am Arbeitsplatz, an dem wir uns zwischen 8 und 14 Stunden täglich befinden, können Elektrosmog-Belastungen bestehen und auch durch die Gabriel-Technologie verbessert werden!



=> Was kann die Gabriel Technologie?

Frau Dr. Jutta Frenkel: Die Möglichkeiten der Gabriel-Technologie sind vielfältig. So kann jeder mit der nachweisbar funktionierenden Technologie quasi ein schützendes Zelt um sich herum herstellen bei nahezu allen Belastungen des Alltags. Nur wenn wir ein Technologie-Schutzschild vor dem Elektrosmog integrieren, können die Säulen unserer Leistungsfähigkeit, wie gesunde Ernährung, individuelle Nährstoff-Substitution, Bewegung und reduziertes Stressverhalten, tatsächlich wirksam die Gesundheit unterstützen. Um es deutlich zu sagen: Ohne Gabriel-Technologie schlechtere Nährstoffaufnahme des Körpers, kein Schutz vor Fehlprozessen in den Zellen, unvollständige Regeneration! Ein modernes Lifestyle-Management mit allen sinnvollen und guten Maßnahmen ist nicht genügend wirksam ohne Schutz vor den Auswirkungen der elektromagnetischen Felder der heutigen technischen Entwicklung und der 24-Stunden-Auswirkung auf unsere biologischen Systeme. Eine individuelle Behandlungs- und Vorsorgestrategie ist für die Gesundheitserhaltung dringend nötig. Elektrosensibel (-empfänglich) sind wir alle! Empfinden oder wahrnehmen tut es jeder unterschiedlich, zu unterschiedlichen Zeiten seiner Entwicklung abhängig, von seiner Erbanlage und an unterschiedlichen Resonanzfeldern, sprich Organsystemen. Manche reagieren leider erst dann, wenn Leistungsfähigkeit verloren ging, der Burn-out sogar organisch wurde und die Psyche zusammengebrochen ist.



=>Das Motto der heutigen Prävention muss heißen:

"Eine Verbeugung vor der Vorbeugung ist nötig, um bei sich selbst tief zu untersuchen, zu forschen und zu erkennen, was wir uns Gutes tun müssen, um als moderner Mensch mit unseren technischen Errungenschaften in Gesundheit zu überleben!"

Das Interview führte Hans Heigl



Auf der Website www.gabriel-technology.de können Sie mehr über die Gabriel Technology Platform™ erfahren.

Sie möchten Produkte der Gabriel Technology Platform™ bestellen? Über den Link www.gabriel-solution.com gelangen Sie direkt in den Webshop. Hier können Sie die Gabriel-Produkte in den Bereichen Mobilfunk, Objekt-Entstörung, Wassersysteme und Kraftfahrzeuge bestellen und sich bequem nach Hause liefern lassen. Dazu gibt es jeden Monat ein anderes spezielles Angebot – schauen Sie direkt nach, welches Monatsangebot gerade online ist!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Anja Lehmann (Tel.: 06195/977733-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1294 Wörter, 10222 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Gabriel-Tech GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Gabriel-Tech GmbH lesen:

Gabriel-Tech GmbH | 12.01.2016

=> Hotspot Elektrosmog – Nichtthermische Effekte als Basis biologischer Interaktionen

Elektrosmog ist zur Belastung für Patient und Praxis geworden, dabei steht besonders der Mobilfunk – also das Handy "an jedem Mann" – im Blickpunkt. Zunehmend wird das Thema Elektrosmog unter Heilpraktikern heiß diskutiert. Auch Wissenschaftler...
Gabriel-Tech GmbH | 11.01.2016

Verbeugung vor der Vorbeugung: Fallbeispiel 3-köpfige Familie

=> Vater, Ende 50-Jährig: Erste Zeichen von Herz-Kreislaufstörungen, Bluthochdruck, Leistungsminderung körperlich und geistig in den letzten Wochen wahrgenommen, Blutdruckmedikamente griffen schlechter, Vitamine und auch Mineraltabletten konnten t...
Gabriel-Tech GmbH | 11.01.2016

Hans Heigel: Verbeugung vor der Vorbeugung

Ich finde es faszinierend, wenn sich Ärzte im Sinne ihrer Patienten auf eine intensive Recherchereise begeben und sich dabei zu Experten auf Gebieten der komplementären Medizin entwickeln. Was zeichnet einen guten Hausarzt, eine gute Hausärztin au...