info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Projekt Marketing |

Tolle Geschenkideen zum Weihnachtsfest mit den ostwestfälischen und emsländischen Wortschätzen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Bünde, 09.12.2015 – Im Emsland und in Ostwestfalen sprechen die Menschen noch rege Platt und erfreuen sich an alten Redewendungen aus Omas Zeiten.

Im wahrsten Sinne des Wortes wollen wir die plattdeutsche Sprache und Redewendungen wieder mehr ins Gedächtnis zurück holen, das sagt Peter Vennebusch, der die Idee zu dieser außergewöhnlichen Produktidee hatte.



Die Sprachkultur in Ostwestfalen und im Emsland lebendig erhalten



Die ostwestfälische Sprache lädt zum schmunzeln ein. Auch wenn es in Ostwestfalen gallert, die Menschen sich anbölken oder beömmeln, der Deubel sein Unwesen treibt und der Meckerpott wieder über seine Gaffelzange schimpft. Natürlich dürfen auch der Klüngelpott, der Knickerbold und der Knötterpott darüber schmunzeln. Wenn das Puselchen und der Meckerpott dann abends im Pölter im Bett liegen ist die Welt wieder in Ordnung.



Der emsländische Wortschatz ist plattdeutsche Sprache in Reinkultur. Wer kennt es nicht? Wochte äs! (Pass mal auf). Oder …doar lüht alle Pöste! (Da läuten alle Glocken). Zum schmunzeln ist es allemal. Hier kommt auch der regionale Charakter der Sprache wieder deutlich ins Bewusstsein der Bewohner. Dabei hat die Pflege der plattdeutschen Sprache im Emsland durchaus Tradition. Viele Worte und Redewendungen haben lokalen Charakter, da sich in den Städten, Einheitsgemeinden und Samtgemeinden des Emslandes der Wortschatz unterscheidet.



Das Motiv, typografisch originell, farbig, frisch und gut lesbar



Das Wortschatz-Motiv ist eine ausgefallene Geschenkidee zu Weihnachten für alle Emsländer und Ostwestfalen, die sich dieser Regionen verbunden fühlen. Hier werden nostalgische Erinnerungen an die alte Heimat geweckt. Bestimmt auch für den eenlopenen Kerl und die Quaterbuxe.



Ausbaldowert hat das alles Projekt Marketing Peter Vennebusch. In akribischer Kleinarbeit trug der Autor viele dieser fast vergessenen Redensarten zusammen und friemelte aus ihnen eine dekorative Grafik. Diese ist erhältlich in drei Plakatversionen, die "Awatt", "Latüchte" und "Moin" heißen. Die Plakate sind im Format 30x40 cm und 50x70 cm erhältlich. Aus diesen erfolgreichen Geschenkideen entstanden weitere schöne Artikel, zum Beispiel Postkarten, Notizblöcke, Reinigungstücher, Schokoladen und Lesezeichen Motive, eine Stofftasche, ein Maßstab und Geschenkpapiere, ein Kugelschreiber sowie ein origineller Keramikbecher mit passenden Frühstücksbrettchen.



Alle Produkte sind im autorisierten Buchfachhandel in Ostwestfalen und im Emsland sowie im Onlineshop www.schoene-dinge-shop.com erhältlich.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Peter Vennebusch (Tel.: 05223 6589171), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 355 Wörter, 3040 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Projekt Marketing


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Projekt Marketing lesen:

Projekt Marketing | 09.12.2015

Wenn die Zeit drängt – Interim-Manager Peter Vennebusch übernimmt Projektaufgaben Marketing-Kommunikation

Der international erfahrene Manager übernimmt Interim-Mandate oder Projektaufgaben für einen bestimmten Zeitraum. Die Gründe für seinen Einsatz sind vielschichtig. Zum einen kann es eine Vakanz in der Besetzung einer Stelle als Marketingleiter se...
Projekt Marketing | 02.09.2015

Der Jahreskalender 2016 mit 15 Monaten und in zwei Formaten

Ein Kalender der besonderen Art für 2016 Ein Jahreskalender mit vielen Extras gibt es jetzt. Für jeden Tag im Jahr steht ein Feld für Eintragungen zur Verfügung. Gedruckt auf hochwertigem Papier kann das Poster mit dem Bleistift, Filzstift, Fül...
Projekt Marketing | 08.05.2015

Das Pop Art Mousepad – für Kunstkenner und Computerfreaks

Pop Art ist charakteristisch für abstrakte Kunst und wendet sich dem Trivialen zu. Die Motive sind der Welt des Konsums, der Alltagskultur, der Werbung und der Massenmedien entnommen. Pop Art Künstler fordern die absolute Realität. Alle Elemente ...