info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
X [iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign |

Service aus der Nachbarschaft – Praxis-Beispiele zur Gestaltung eines persönlichen Kundennutzens!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die traditionelle Nachbarschaftshilfe wird durch den Einsatz digitaler Technologien als sozialer Service wieder belebt.



Neu ist die Idee des Teilens und Leihens nicht. Gemeinschaftliches Handeln und Konsumieren hat das Leben schon immer leichter gemacht. Die Schwierigkeit bestand nur bisher darin jemanden zu finden, der benötigt, was man selbst anbietet bzw. hat, was gerade gebraucht wird. Heute ermöglicht das die Verfügbarkeit von schnellen Internet-Zugängen, GPS-Navigation und Smartphones, so daß Tausch-Ringe und -Börsen nun auch einer breiten Masse zugänglich werden. Immer mehr Menschen verschaffen sich gegenseitig Zugang zu Raum, Zeit und Gegenständen.

Neben dem technischen Fortschritt entsteht vor dem Hintergrund sozialer und ökologischer Krisen ein gewandeltes Bewußtsein von Konsumenten. Sie sehen ein, daß es wenig Sinn macht in jedem Haushalt Wasch- und Bohrmaschine zu haben, wenn man sie mit Nachbarn – ob im Mehrparteienhaus, im eigenen oder im nächsten Kiez – gemeinsam teilen kann. Nachbarschaftshilfe 2.0! – da bedarf es Onlinemedien, um seine Kiezmitbewohner mal offline, also ganz persönlich kennenzulernen?

Um die schöne neue Welt des Tauschens, Mietens und Leihens Realität werden zu lassen bedarf es wohl vor allem einem: Vertrauen. Ist diese Hürde aber einmal überwunden, steht dem Teilen und Verleihen nichts mehr im Wege: etliche nutzerfreundliche Angebote sind mittlerweile im Internet vorhanden und warten auf Tauschwillige.

Das X [iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign stellt immer wieder „Neue Services“ vor und bewertet diese gleichzeitig auf die wichtigsten Kundenvorteile hin.

Die aktuelle Auswahl „SERVICES CASES Volume 20“ kann kostenfrei unter http://www.dieserviceforscher.de/produkte/beispiele/ heruntergeladen werden.

Weitere interessante Sammlungen von „Service-Beispielen“ sind dort ebenfalls zu finden.



Web: http://www.DieServiceForscher.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Judith Blau (Tel.: 030/417 19 296), verantwortlich.


Keywords: Service, Kunde, Lösungen, Technologien, Nachbarschaft

Pressemitteilungstext: 238 Wörter, 1922 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: X [iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign

Das X [iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign ist ein Forschungs- und Beratungsunternehmen für die Entwicklung von zukunftsfähigem Service und der Gestaltung kundengerechter Kommunikation.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von X [iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign lesen:

X [iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign | 21.11.2016

„Service durch neue Technologien“ – Aktuelle Ausgabe des Newsletter SERVICE TRENDS jetzt erhältlich

Das X [iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign geht in seiner neuesten Ausgabe des Newsletter SERVICE TRENDS der Frage nach, wie die Entwicklungen im Service zusehends durch die Möglichkeiten neuer Technologien bestimmt wird. Interessiert...
X [iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign | 07.11.2016

„Service Automatisierung“ – Positive Effekte für den Kunden als wichtige Erfolgstreiber

 Die erfolgreiche Etablierung von automatisierten Lösungen im Service wird in Zukunft davon abhängen, ob der Kunde das Angebot positiv wahrnimmt und sich damit persönlich identifizieren kann. Dabei spielen der zusätzliche Kundenutzen und die hoh...
X [iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign | 22.06.2016

Service in Kollaboration – Praxis-Beispiele zur Gestaltung eines persönlichen Kundennutzens!

  In den vergangenen Jahren haben sich kollaborative Formen des Konsums entwickelt, bei denen der Zugang zu Produkten und nicht mehr ihr Besitz im Vordergrund steht. Wichtige Treiber sind technische Innovationen, das mobile Internet und digitale Net...