info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller e.V. |

Target Costing: Optimale Kundenorientierung dank Controlling

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Moderne Controllingmaßnahmen leisten weit mehr als eine exakte Kostenanalyse. Sie bieten ein sensibles Instrumentarium, um Kundenbedürfnisse frühzeitig zu erkennen und bedarfsgerecht zu erfüllen. Durch ein effizientes Zielkostenmanagement („Target Costing“) gewinnen Unternehmen verlässliche auf den Kunden zugeschnittene Planungsdaten in Einkauf, Produktion oder Vertrieb.

Aufgrund anhaltend schwieriger Markt- und Wettbewerbsbedingungen wird Target Costing für immer mehr mittelständische Unternehmen zu einem wichtigen Thema. Die Ergänzung vorhandener Zahlendaten um ausgewählte Kundenanalysen legt den finanziellen Spielraum der Produktkalkulation offen. Firmen können damit die Markttauglichkeit von Produkten schon in einer frühen Entwicklungsphase prüfen und gezielt mit Modifikationen oder Kostenreduktionen reagieren. Dadurch können Preiserhöhungen für den Endkunden und mögliche Absatzprobleme vermieden werden.

Vorteile des Target Costings
Alle Projektschritte werden konsequent auf ihre Markttauglichkeit und Effizienz beurteilt. Der BVBC (www.bvbc.de) nennt daraus resultierende Vorteile.

1. Hohe Marktnähe: Zentrale Produktfunktionen orientieren sich am mehrheitlichen Kundenwunsch. Alle Prozesse vom Einkauf über die Produktion bis zum Vertrieb können entsprechend angepasst und verschlankt werden.
2. Aktives Kostenmanagement: Das Produktionsbudget wird dem erzielbaren Verkaufspreis angepasst. Eine kontinuierliche Ausgabenkontrolle verhindert überraschende Kostenexplosionen und Absatzschwierigkeiten.
3. Dauerhafte Prozessverbesserungen: Ineffiziente Abläufe im Unternehmen können erkannt und behoben werden. Reibungslose Prozesse über Abteilungen eröffnen hohe Zeit-, Kosten- und Qualitätsvorteile.

„Target Costing richtet alle Aktivitäten konsequent an den Kundenbedürfnissen aus“, verdeutlicht Renate Adler, BVBC-Vizepräsidentin und Leiterin des Arbeitskreises Controlling. „Firmen profitieren von einer dynamischen und marktgerechten Kostenkontrolle.“

Pressekontakt:

conovo media
Glockengasse 54-56
50667 Köln
Telefon 0221/356860-0
Telefax 0221/356860-55
E-mail info@conovo.de
www.conovo.de


Bundesgeschäftsstelle
BVBC
Am Probsthof 15-17
53121 Bonn
Telefon 0228/96393-0
Telefax 0228/96393-14
E-mail kontakt@bvbc.de
www.bvbc.de

Über den BVBC: Der BVBC ist die zentrale Interessensvertretung von rund 8.000 Bilanzbuchhaltern und Controllern in Deutschland. Der Verband diskutiert auf politischer und wirtschaftlicher Ebene neue Perspektiven des Finanz- und Rechnungswesens sowie Controlling und gestaltet diese maßgeblich mit.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susann Streich, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 220 Wörter, 2244 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller e.V. lesen:

Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller e.V. | 03.06.2013

ReWeCo 2013

In keinem anderen Land ist die Steuerberatung so stark reglementiert wie in Deutschland. Hierzulande ist das Rechnungs- und Steuerwesen allein den Steuerberatern vorbehalten. Bilanzbuchhalter, wenngleich hochqualifiziert, sind in ihrer Berufsausübun...
Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller e.V. | 23.04.2013

Bilanzbuchhalter

Viele Unternehmen suchen händeringend nach qualifizierten Kräften, um die wachsenden Herausforderungen im Bilanz- und Steuerrecht zu bewältigen. Für viele Jobkandidaten werden soziale Faktoren zu einem wichtigen Entscheidungskriterium. Sie wünsc...
Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller e.V. | 23.08.2006

BVBC.Xpert-Netzwerk: Per Mausklick zum Experten im Rechnungswesen

Traditionelle Nachschlagewerke und Verzeichnisse spiegeln das Servicespektrum der Spezialisten im Rechnungswesen nur unzureichend wieder. Seit den 80er Jahren bieten neben den Steuerberatern auch die Berufsgruppen der Bilanzbuchhalter und Controller ...