info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation |

Handball-Bundesliga: HC Erlangen verteidigt Spitzenplatz mit Sieg in Aue

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der HC Erlangen hat in der 2. Handball-Bundesliga seinen Spitzenplatz mit dem 29:25-Sieg gegen den EHV Aue verteidigt.



Schon vor der Partie war den Spielern des HC Erlangen klar, dass sie sich heute auf ihre Fans verlassen konnten. Als die Mannschaft von HCE-Cheftrainer Robert Andersson die Erzgebirgshalle betrat, erhoben sich hinter dem Tor über 300 handballverrückte Franken, die Dank der Unterstützung der Partner Heitec, Aichinger, Fackelmann und Mauss Bau kostenfrei das so wichtige Auswärtsspiel im Erzgebirge besuchen durften.

Der HCE brauchte etwas, um ins Spiel zu finden
Der Tabellenführer aus Erlangen brauchte eine gewisse Zeit, um ins Spiel zu finden. Doch trotz dieser Anfangsschwierigkeiten konnte der Gastgeber keinen Profit daraus schlagen. Der EHV aus Aue führte über die ganze Partie lediglich zwei Mal in der Anfangsphase. Der HC Erlangen kam, angeführt von einem überlegt agierenden Martin Stranovsky, ab der 14. Minute richtig ins Rollen. Ein 4-Tore-Lauf innerhalb von fünf Minuten brachte die Franken deutlich in Führung. Nach Toren von Stranovsky und Theilinger bat Cheftrainer Andersson seine  Schützlinge zur Halbzeitansprache (11:14).

Der EHV Aue glich zunächst aus
Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit hatte sich der Schwede mit Sicherheit anders vorgestellt. Der Gastgeber aus Aue, der bis zum heutigen Abend noch ohne Niederlage in eigener Halle war, glich die Partie innerhalb von viereinhalb Minuten aus. Nikolai Link brachte seine blau-roten Farben mit drei Toren wieder auf die Siegerstraße. Der ältere der beiden Link Brüder war es auch, der am Ende mit acht Treffern erfolgreichster Erlanger des Abends sein sollte. Der offensiv stark agierende HC Erlangen hätte aber nicht so gut ausgesehen, hätte er nicht mit Mario Huhnstock einen Torhüter zwischen den Pfosten gehabt, der die Spieler des EHV Aue reihenweise zur Verzweiflung brachte. Er war es, der in der Crunchtime die wichtigen Bälle teilweise spektakulär entschärfte. Letztlich gewann der HC Erlangen in Aue verdient mit 29:25, allein 8 Treffer vom gut aufgelegten Rückraumspieler Nikolai Link.

Trainerstimmen nach dem Spiel
Runar Sigtryggsson (Trainer des EHV Aue): „Wir haben es heute nicht geschafft in der Endphase wie zuletzt am Gegner vorbeizuziehen. In der Schlussphase hat der HC Erlangen seine Klasse ausgespielt und verdient gewonnen.“

Robert Andersson (Trainer des HC Erlangen): „Ich muss zuerst ein großes Lob an unsere Fans aussprechen. Wie sie uns heute wieder unterstützt haben, ist einfach fantastisch. Ich bin heute zufrieden, denn wir haben aus drei schwierigen Spielen sechs Punkte geholt.“

HCE-Cheftrainer Robert Andersson verlängert vorzeitig
Der HC Erlangen stellt weiter mit Hochdruck die Weichen für seine Zukunft und hat hierbei einen ganz wichtigen Mann an sich binden können. Der fränkische Bundesligist und Cheftrainer Robert Andersson haben den im Sommer 2016 auslaufenden Vertrag vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 30.06.2018 verlängert.

"Black Night" am Samstag in der ARENA
Schon am kommenden Samstag, um 19.00 Uhr, können die Schützlinge von Robert Andersson ihre außergewöhnliche Heimserie weiter ausbauen. Dann kommt der SV Henstedt-Ulzburg in die Arena Nürnberger Versicherung zur traditionsreichen "Black Night". Mannschaft und Publikum tragen an diesem Abend schwarze Kleidung, zeigen so ihre Verbundenheit und erzeugen eine ganz besondere Stimmung in der Arena Nürnberger Versicherung. Anpfiff gegen das Team aus Schleswig-Holstein ist um 19.00 Uhr.

hl-studios ist offizieller Medienpartner des HC Erlangen: Denn Sport begeistert die Menschen und bringt sie emotional zusammen. https://www.hl-studios.de/ unterstützt seit Jahren den Erlanger Handballsport mit großer Leidenschaft und Freude sowie ehrenamtlich mit Öffentlichkeitsarbeit und Marketing. Darüber hinaus ist hl-studios die berufliche Heimat von Bastian Krämer und der Spielerpartner und Förderer von Jugendnationalspieler Kevin Herbst.

http://www.hc-erlangen.de/

(Foto: hl-studios, Erlangen): HC Erlangen - Cheftrainer Robert Andersson verlängert vorzeitig



Web: https://www.hl-studios.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hans-Jürgen Krieg (Tel.: 09131 75780), verantwortlich.


Keywords: Handball, Bundesliga, Erlangen, HC Erlangen, Spitzenreiter,

Pressemitteilungstext: 563 Wörter, 4177 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation lesen:

hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation | 05.09.2016

Handball-Bundesliga: HC Erlangen unterliegt der SG Flensburg-Handewitt

(Erlangen) - Mit 23:35 (11:17) unterlag die Mannschaft von HCE-Cheftrainer Robert Andersson dem deutschen Vize-Meister SG Flensburg-Handewitt. Der fränkische Bundesliga-Aufsteiger kam schwer in die Partie. Die extrem agile und aufmerksame Defensive ...
hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation | 29.08.2016

Handball-Bundesliga: HC Erlangen steht im Achtelfinalen des DHB-Pokals

(Erlangen) - Der HC Erlangen ist am Wochenende ins Achtelfinale des DHB-Pokals eingezogen. Mit einer überzeugenden Leistung schlug die Mannschaft von HCE-Cheftrainer Robert Andersson am Sonntag den ThSV Eisenach mit 30:23 (14:9) und steht unter den ...
hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation | 11.07.2016

hl-studios: Mit dem HC Erlangen zurück in der 1. Liga

(Erlangen) - Auch im sechsten Jahr der Zusammenarbeit ist noch lange nicht Schluss: hl-studios, die Agentur für Industriekommunikation, ist erneut Medienpartner des HC Erlangen. „Wir stehen seit vielen Jahren mit Herz und Seele hinter dieser Manns...