info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

Dell errichtet neue Produktionsstätte in Polen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Zweite Fabrik in Europa erhöht die Produktionskapazität, steigert die Kundenzufriedenheit durch weitere Reduzierung der Lieferzeiten und schafft 1.000 neue Arbeitsplätze


Frankfurt am Main, 18. September 2006 - Dell erweitert seine Produktionskapazitäten in Europa und baut eine neue Fabrik in Lodz, Polen. Damit trägt das Unternehmen der steigenden Nachfrage Rechnung und forciert sein Wachstum in Zentral- und Osteuropa. Die Produktionsstätte wird voraussichtlich im Herbst 2007 eröffnet und schafft zunächst 1.000 Arbeitsplätze.

Mit der neuen Produktionsstätte investiert Dell 200 Millionen Euro in die wachsende polnische Wirtschaft. Weitere Investitionen von Dell-Zulieferern in die Region von zusätzlichen ca. 53 Millionen Euro sind zu erwarten. Angaben des Unternehmens zufolge wird die neue Fabrik zu den modernsten der Welt zählen und einen optimierten Materialfluss und neu gestaltete, ergonomische Produktions-Arbeitsplätze bieten.

Dell Lodz wird innerhalb eines zentral-europäischen IT-Markts mit einem Radius von 500 Kilometern liegen, für den in den nächsten fünf Jahren ein Wachstum von jährlich 13,9 Prozent erwartet wird. Sobald der neue Standort produktiv ist, profitieren Dell-Kunden aus Nord-, Zentral- und Osteuropa von einer Verringerung der Lieferzeiten um mindestens zwei Tage.

"Die Nähe zu einem großen Kundenstamm, die enormen Wachstumschancen der zentral- und osteuropäischen Wirtschaft und die Verfügbarkeit hervorragend ausgebildeter Arbeitskräfte in Polen waren die Hauptfaktoren unserer Entscheidung", kommentiert Paul Bell, Senior Vice President von Dell EMEA, die Ankündigung. "Die Expansion ist wichtiger Bestandteil unserer Strategie, in eine hohe Kundenzufriedenheit und Dells langfristiges Wachstum zu investieren. Wir danken unseren Partnern bei diesem Projekt für die vorbildliche Unterstützung - der polnischen Regierung, PalilZ und dem Stadtrat von Lodz."

Die Fabrik in Lodz ergänzt die erfolgreiche Produktion von Dell in Irland und wird innovative Produkte wie etwa Dells Latitude- und Inspiron-Notebooks fertigen, die ganz auf die spezifischen Anforderungen von Unternehmens- und Privatanwendern gleichermaßen zugeschnitten sind.

Den neuen Standort wird Sean Corkery leiten, der seit 2000 Vice President von Dells Produktion in EMEA (Europa, Middle East and Africa) ist. Sean Corkery wird an Nick Hartery, Vice President of Operations bei Dell, berichten, der die Verantwortung für beide europäischen Produktionsstätten tragen wird.

Im Rahmen seines Wachstums in EMEA innerhalb der vergangenen drei Jahre hat Dell Kunden-Center in Deutschland, Marokko, Schottland und der Slowakei eröffnet. Zudem hat das Unternehmen seinen Standort in Irland um ein Forschungs- und Entwicklungs-Center sowie technische Support- und Logistik-Zentren erweitert, um sein Geschäft in Europa zu unterstützen. In Polen beschäftigt Dell in Warschau bereits über 100 Mitarbeiter im Vertrieb, Marketing und dem technischen Support. Weltweit unterhält Dell Fabriken in Limerick (Irland), Austin (Texas), Nashville (Tennesse), Winston Salem (North Carolina), Penang (Malaysia), Xiamen (China) und Eldorado do Sul (Brasilien). Vor kurzem hat Dell bereits die Errichtung von Produktionsstätten in Indien und Sao Paulo, Brasilien, angekündigt.

Interessenten können sich bei Dell Lodz unter www.dell.pl/lodz oder +48-22-4330343 bewerben, potenzielle Zulieferer unter +48-22-4330353.

Diese Presseinformation kann unter www-pr-com.de abgerufen werden.

Dell ist einer der weltweit führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für den Aufbau einer komplexen internen IT- und Internet-Infrastruktur. Der Umsatz von Dell in den letzten vier Quartalen belief sich auf 57,4 Milliarden US-Dollar. Auf der Basis seines direkten Geschäftsmodells entwickelt, produziert und konfiguriert Dell seine Produkte und Services nach individuellen Kundenanforderungen und bietet eine umfassende Auswahl an Software und Peripheriegeräten. Auf der Fortune-500-Liste belegt Dell Rang 25. Informationen zu Dell und seinen Produkten können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden.

Weitere Informationen:

Dell GmbH
Michael Rufer
Public Relations Manager Dell Germany/Austria
Tel.+49-69-9792-3271
Fax +49-69-34824-3271
michael_rufer@dell.com
www.dell.de

PR-COM GmbH
Eva Kia-Wernard
Senior Account Manager
Tel. +49-89-59997-802
Fax +49-89-59997-999
eva.kia@pr-com.de
www.pr-com.de

Web: http://www.dell.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 477 Wörter, 3930 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...