info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DIC Asset AG |

DIC Asset AG platziert eigene Immobilien in Fonds aus - deutliche Senkung des LTV

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


-Erfolgreiche Platzierung bei deutschen institutionellen Investoren; ...

-Erfolgreiche Platzierung bei deutschen institutionellen Investoren;
7 Prozent über Marktwert veräußert
-Signifikante Verbesserung des Verschuldungsgrades (LTV) um rund 4 Prozentpunkte: damit Strategieziel von unter 60% vorzeitig erreicht
-Immobilien-Spezialfonds "DIC Office Balance III" mit einem Gesamtvolumen von rund 270 Mio. EUR konzipiert
-Geschäftsbereich Fonds durchbricht 1 Mrd. EUR-Schwelle (AuM)

Frankfurt, 16. Dezember 2015. Der auf deutsche Gewerbeimmobilien spezialisierte Frankfurter Investor
DIC Asset AG (WKN A1X3XX / ISIN DE000A1X3XX4) legt seinen vierten Immobilien-Spezialfonds "DIC Office Balance III" mit einem Gesamtvolumen von rund 270 Mio. EUR auf. Die Immobilien des Startportfolios stammen aus dem Bestand der DIC Asset AG. Der Kaufvertrag über die Einbringung des Startportfolios wurde jetzt unterzeichnet. Der Verkaufspreis liegt mit rund 7% über dem Marktwert zum 31. Dezember 2014. Die DIC Asset AG wird weiterhin mit einem Co-Investment von rund fünf Prozent am Portfolio beteiligt bleiben und ihre bewährten Dienstleistungen im Investment und Immobilienmanagement zur Verfügung stellen: Neben Beteiligungserträgen entstehen somit regelmäßige und stabile Einnahmen aus den erbrachten Dienstleistungen. Mit der Platzierung des vierten Fonds überschreiten die "Assets under Management" im Fondsbereich die Milliarden-Schwelle (rund 1,1 Mrd. EUR). Die Transaktion wird ergebniswirksam im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2016.

Deutliche Senkung des Verschuldungsgrades
Mit Abschluss der Transaktion senkt die DIC Asset AG den Loan-to-Value (LTV) um rund 4 Prozentpunkte. Unter Berücksichtigung des Eigentumsübergangs aus den bereits beurkundeten Verkaufsaktivitäten von über 220 Mio. EUR bis zum Jahresende (wie zum Neunmonatsergebnis berichtet) erreicht sie damit bereits deutlich früher als geplant das Ziel der seit Ende 2013 kommunizierten "Strategie 2016", die eine Reduzierung des Verschuldungsgrades auf unter 60 Prozent bis Ende 2016 anstrebte. Durch die Transaktion verringert sich der zukünftige FFO (Funds from operations) um rund 5 - 6 Mio. EUR im Geschäftsjahr 2016.


Ulrich Höller, Vorstandsvorsitzender der DIC Asset AG: "Wir haben unsere "Strategie 2016" in den letzten Monaten konsequent fortgeführt. Mit dieser Transaktion bauen wir einerseits das ertragsstarke Fondsgeschäft kräftig aus und erreichen andererseits bereits heute die geplante Reduzierung unseres Verschuldungsgrades. Eine weitere Senkung werden wir auch weiterhin konsequent vorantreiben."

Fondsprofil "DIC Office Balance III"
Der Fonds investiert in Bürohäuser in Top-7-Städten und wirtschaftsstarken Metropolregionen in Deutschland. Zum Start des Fonds wurden attraktive Immobilien aus dem von DIC Asset AG betreuten Bestand ausgewählt und als Teilportfolio neu strukturiert. Dabei handelt es sich um insgesamt neun Objekte sowohl aus dem direkten Immobilienbestand ("Commercial Portfolio") als auch dem Joint Venture-Portfolio der DIC Asset AG. Das Startportfolio ist breit diversifiziert und verfügt über rund 150.000 m² Gewerbeflächen mit einem Büroanteil von über 80 Prozent. Es verteilt sich bundesweit auf mehrere Städte, darunter Top-7 Standorte wie Berlin, Köln, Frankfurt, München sowie weitere wirtschaftsstarke Regionen. Der durchschnittliche Marktwert der Objekte beträgt rund 30 Mio. EUR. Mehr als 50 Mieter generieren Mieteinnahmen von rund 17 Mio. EUR p.a. Die durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge beträgt rund 4,5 Jahre bei einer aktuellen Leerstandquote im Portfolio von rund einem Prozent.

Nach Erfüllung marktüblicher Voraussetzungen wird der Spezialfonds mit Abschluss des Eigentumsübergangs voraussichtlich im Januar 2016 operativ starten. Als Service-KVG fungiert die IntReal (International Real Estate Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH), eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Warburg-HIH Invest Real Estate GmbH. Der institutionelle Investorenkreis setzt sich aus deutschen institutionellen Investoren zusammen, darunter Versorgungswerke, Pensionskassen und Sparkassen. Für das künftige Wachstum des neuen Fonds wurden bereits weitere Eigenkapitalzusagen eingeworben. Die Investoren profitieren ab Auflegung des Fonds von einer attraktiven laufenden Ausschüttungsrendite von rund fünf Prozent p.a. Firmenkontakt
DIC Asset AG
Peer Schlinkmann
Neue Mainzer Straße • MainTor 20
60311 Frankfurt/Main
+49-69-274033-1221
P.Schlinkmann@dic-asset.de
http://www.dic-asset.ag


Pressekontakt
Thomas Pfaff Kommunikation
Thomas Pfaff
Höchlstraße 2
81675 München
089-992496-50
kontakt@pfaff-kommunikation.de
http://pfaff-kommunikation.de


Web: http://www.dic-asset.ag


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peer Schlinkmann (Tel.: +49-69-274033-1221), verantwortlich.


Keywords: SDAX, Real Estate, Kapitalmarkt, Immobilien, Fonds

Pressemitteilungstext: 624 Wörter, 4859 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: DIC Asset AG

Die 2002 etablierte DIC Asset AG mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein Immobilienunternehmen mit ausschließlichem Anlagefokus auf Gewerbeimmobilien in Deutschland und renditeorientierter Investitionspolitik. Das betreute Immobilienvermögen beläuft sich auf rund 3,4 Mrd. EUR mit rund 250 Objekten. Die Investitionsstrategie der DIC Asset AG zielt auf die Weiterentwicklung eines qualitätsorientierten, ertragsstarken und regional diversifizierten Portfolios. Das Immobilienportfolio ist in zwei Segmente gegliedert: Das "Commercial Portfolio" (2,2 Mrd. EUR) umfasst Bestandsimmobilien mit langfristigen Mietverträgen und attraktiven Mietrenditen. Das Segment "Co-Investments" (anteilig 0,3 Mrd. EUR) führt Fondsbeteiligungen, Joint Venture-Investments und Beteiligungen bei Projektentwicklungen zusammen. Eigene Immobilienmanagement-Teams in sechs Niederlassungen an regionalen Portfolio-Schwerpunkten betreuen die Mieter direkt. Diese Marktpräsenz und -expertise schafft die Basis für den Erhalt und die Steigerung von Erträgen und Immobilienwerten. Die DIC Asset AG ist seit Juni 2006 im SDAX notiert und im internationalen EPRA-Index für die bedeutendsten Immobilienunternehmen in Europa vertreten.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DIC Asset AG lesen:

DIC Asset AG | 01.03.2016

DIC Asset AG: Jahresziele 2015 übertroffen

-FFO um 2 Prozent auf 49 Mio. EUR gesteigert (2014: 47,9 Mio. EUR) -Verschuldungsgrad (LTV): Ziel von unter 60 Prozent erreicht -Konzerngewinn steigt auf 20,7 Mio. EUR (2014: 14,0 Mio. EUR) -Fondsgeschäft deutlich auf aktuell rund 1,1 Mrd. EUR AuM ...
DIC Asset AG | 01.02.2016

DIC Asset AG erreicht planmäßig Ziele 2015 - Beteiligung an WCM

Brief an die Aktionäre DIC Asset AG erreicht planmäßig Ziele 2015 - Stärkere Positionierung der Immobilienplattform im Drittgeschäft angestrebt Jahresziele 2015 erreicht: FFO für 2015 bei rund 49 Mio. EUR LTV-Ziel von unter 60 Prozent bereit...
DIC Asset AG | 18.01.2016

DIC Asset AG

DIC Asset AG: -Aydin Karaduman, wie angekündigt, seit 1.1.2016 neuer CEO -Ulrich Höller in den Aufsichtsrat bestellt Frankfurt, 18. Januar 2016. Wie bereits im Herbst vergangenen Jahres angekündigt, hat Aydin Karaduman (45) zum 1. Januar 2016 de...