info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fission Uranium Corp. |

Fission Management erhält auf Jahreshauptversammlung 2015 bis dato stärkste Unterstützung durch Rekordstimmenabgabe

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Fission Management erhält auf Jahreshauptversammlung 2015 bis dato stärkste Unterstützung durch Rekordstimmenabgabe

Überwältigende Bestätigung des preisgekrönten Fission-Teams durch die Aktionäre

FISSION URANIUM CORP. (Fission" oder das Unternehmen" - http://www.commodity-tv.net/c/mid,34988,Mines_und_Money_London_2015/?v=295256) gab die Ergebnisse der Stimmenabgabe auf der Jahreshauptversammlung des Unternehmens (die Versammlung) bekannt, die am 15. Dezember 2015 stattfand.

Trotz einer Vorenthaltungskampagne, die von einer kleinen Gruppe von Dissidentenaktionären zur Vorenthaltung der Stimmen vom gesamten Board begonnen wurde, haben wir eine überwältigende und überzeugende Unterstützung durch unsere Aktionäre erhalten, was aussagt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und den Plan besitzen, der notwendig ist, um zu gewährleisten, dass PLS und ihre Triple R-Lagerstätte ihr volles Potenzial erreichen. Wir hoffen, dass dies ein für alle Mal ihre kostspielige und ablenkende Kampagne gegen das Unternehmen beendet, sagte Chairman und CEO, Dev Randhawa.

Insgesamt 197.855.736 Aktien oder 51,16 % der Stammaktien von Fission, die zur Abstimmung auf der Versammlung berechtigt waren, kamen zur Abstimmung, was einer Rekordwahlbeteiligung entspricht.

Folgende Tabelle fasst die Wahlergebnisse für jeden der Direktorenkandidaten zusammen:

DirektorenkandidStimmen FProzentante
aten Ü il
R der Stimme
n
FÜR
Devinder Randhawa133,271,980.37%
12

Ross McElroy 147,810,489.13%
01

Frank Estergaard 142,575,985.98%
10

William Marsh 139,408,584.07%
10

Anthony Milewski 142,493,685.92%
03

Jeremy Ross 138,870,183.74%
86

Raffi Babikian 140,572,084.77%
81

Jede der anderen Resolutionen, die den Aktionären zur Kenntnisnahme und Genehmigung auf der Versammlung vorgelegt wurden, beschrieben im Proxy-Statement des Unternehmens vom 16. November 2015, wurde durch die erforderliche Stimmenzahl ordnungsgemäß genehmigt.

Resolutionen Stimmen FProzentante
Ü il
R der Stimme
n
FÜR
Änderung der S139,390,384.05%
atzung 45
Nr.1

Durch Handzeichen wurde die Wiederernennung von PricewaterhouseCoopers LLP, konzessionierte Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, zum Buchprüfer des Unternehmens für das folgende Jahre genehmigt.

Die endgültigen Wahlergebnisse der Versammlung werden auf Fissions Webseite, www.fissionuranium.com und bei SEDAR, www.sedar.com, zur Verfügung stehen.

Über Fission:

Fission Uranium Corp. ist ein kanadisches Rohstoffexplorationsunternehmen mit Sitz in Kelowna, British Columbia, das sich auf die strategische Akquisition, Exploration und Entwicklung von Uranvorkommen spezialisiert hat. Die Stammaktien notieren an der Toronto Stock Exchange unter dem Symbol FCU. Zusätzlich werden die Aktien im OTCQX-Markt der USA unter dem Symbol FCUUF gehandelt.

Für weitere Informationen
Investoren:
Rich Matthews
Investor Relations
TF: 877-868-8140
rich@fissionuranium.com
www.fissionuranium.com

Media:
David Matthews
Distinct Public Relations
Mobil: +1 604-679-6190
davidm@distinctpr.com

Ian Robertson
Kingsdale Shareholder Services
Vice President, Communications
Direkt: +1 416.867.2333; Mobil: +1 647.621.2646
irobertson@kingsdaleshareholder.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger

Fission Uranium Corp.
Suite 700 - 1620 Dickson Ave.
Kelowna, BC V1Y 9Y2

TSX SYMBOL: FCU
OTCQX SYMBOL: FCUUF--
FRANKFURT SYMBOL: 2FU


Zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemitteilung an die Aktionäre enthält zukunftsgerichtete Informationen gemäß der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze (zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen nachfolgend gemeinsam als zukunftsgerichtete Aussagen bezeichnet), die auf Erwartungen, Schätzungen und Projektionen zum Zeitpunkt dieses Schreibens basieren. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung zählen Aussagen hinsichtlich, aber nicht darauf beschränkt, der Aussagen hinsichtlich Angleichung an den Unternehmenswert; Erhalt und Stützung von Fissions aktueller Strategie; Erwartungen hinsichtlich der weiteren Entwicklung von PLS und ihrer Triple R-Lagerstätte; der zukünftigen betrieblichen und finanziellen Performance von Fission; erwarteten Betriebsentwicklungen; und des Erfolgs der Explorationsaktivitäten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf den Ansichten von Fissions Management sowie auf den Annahmen, die nach Ansicht des Managements angemessen sind basierend auf zum Zeitpunkt der Bekanntgabe dieser Aussagen zur Verfügung stehenden Informationen. Solche Annahmen schließen ein, sind aber nicht darauf begrenzt, Annahmen über: allgemeine Betriebs- und Wirtschaftsbedingungen; das Angebot und die Nachfrage sowie das Niveau und die Volatilität des Uranpreises; Veränderungen der Kreditmärkte und die allgemeine Lage der Finanzmärkte; die Fähigkeit des Unternehmens qualifizierte Mitarbeiter anzuwerben und den Marktwettbewerb. Bitte beachten Sie, dass obige Auflistung der wichtigen Faktoren und Annahmen nicht vollständig ist. Es gibt keine Gewähr, dass die zukunftsgerichteten Aussagen sich als richtig erweisen.

Aufgrund ihrer Art sind zukunftsgerichteten Aussagen mit bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren behaftet, was dazu führen könnte, das die tatsächlichen Ergebnisse, die Performance oder Erfolge von Fission wesentlich von etwaigen zukünftigen Ergebnissen, der Performance oder den Erfolgen abweichen, die durch diese zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder vorausgesetzt werden einschließlich, ohne Einschränkung: Risiken hinsichtlich Fissions begrenzter Unternehmensgeschichte; dass Fission keine Mineralproduktions- oder Bergbauvergangenheit hat; Abweichungen zwischen aktuellen und geschätzten Mineralressourcen; Risiken, die durch Faktoren außerhalb Fissions Kontrolle verursacht werden wie z. B. Volatilität der Uranpreise, Ausbringungsraten von Mineralen aus dem Fördererz und Nachfrage nach Kernenergie; Risiken hinsichtlich des Wettbewerbs in der Mineralbranche; Risiken hinsichtlich des Wettbewerbs in der Uranbranche und internationaler Handelsbeschränkungen; die mögliche Deregulation der Stromversorgungsbranche; Wettbewerb der Kernenergie mit anderen Energiequellen; Risiken hinsichtlich Fissions Besitzanspruch auf die PLS-Liegenschaft; Risiken hinsichtlich der Abhängigkeit von Schlüsselpersonal; und Risiken der Nichterfüllung der Prognosen für das Explorationsbudget. Obwohl Fission versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass tatsächliche Aktionen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen, könnte es andere Faktoren geben, die dazu führen könnten, dass Aktionen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt sind. Es kann nicht garantiert werden, dass die zukunftsgerichteten Aussagen sich als korrekt herausstellen werden, da sich die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von jenen in solchen zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden können. Folglich sollten sich die Leser nicht übermäßig auf die zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gelten ab dem Datum der Pressemitteilung und Fission sieht sich nicht zu einer Aktualisierung oder Überarbeitung verpflichtet, um neue Ereignisse oder Umstände darin zu reflektieren, außer die geltenden Wertpapiergesetze schreiben es vor.

Es gilt ausschließlich die englische Originalfassung dieser Pressemitteilung.




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Fission Uranium Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1159 Wörter, 7913 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fission Uranium Corp. lesen:

Fission Uranium Corp. | 24.10.2016

Fission erbohrt hohe Urangehalte auf Zone R840W einschließlich 25,95 % U3O8 über 4,0 m innerhalb 11,0 m mit 11,03 % U3O8

Fission erbohrt hohe Urangehalte auf Zone R840W einschließlich 25,95 % U3O8 über 4,0 m innerhalb 11,0 m mit 11,03 % U3O8 Analysenergebnisse heben Erweiterung und großes Potenzial der auf Land liegenden hochgradigen Zone R840W hervor FISSION URAN...
Fission Uranium Corp. | 13.10.2016

Fission trifft bis dato höchstgradige Vererzung bei R1620E Zone inklusive 9,5 m @13,56% U3U8

Fission trifft bis dato höchstgradige Vererzung bei R1620E Zone inklusive 9,5 m @13,56% U3U8 Weitere hochgradige Erweiterung im Westen und Osten des 2,63 km langen vererzten Trends FISSION URANIUM CORP. (Fission" oder das Unternehmen") http://rohs...
Fission Uranium Corp. | 26.09.2016

Fission trifft auf hochgradige Vererzung an beiden Enden des 2,63 km langen Trends einschließlich 12,90 % U3O8 über 7,5 m innerhalb 17,0 m mit 5,76 %U3O8

Fission trifft auf hochgradige Vererzung an beiden Enden des 2,63 km langen Trends einschließlich 12,90 % U3O8 über 7,5 m innerhalb 17,0 m mit 5,76 %U3O8 Analysen bestätigen Erweiterung im Osten und Westen des größten lateralen Trends im Athaba...