info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BiOpiniO Systems Biology |

BiOpiniO Systems Biology entwickelt Intranet-Lösung für die Erforschung neurodegenerativer Erkrankungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Netzwerkbiologie in der medizinischen Forschung


(Recklinghausen, Deutschland) BiOpiniO Systems Biology entwickelt das "Neurodegeneration Integrated Disease Environment NIDE", eine systembiologische Intranet-Lösung die vorhandenes Wissen aus Literaturdatenbanken (wie z.B. PubMed) mit neuesten experimentellen Ergebnissen integriert.

BiOpiniO konzentriert sich auf die Neurodegeneration. 65jährige haben eine 2-3%ige Wahrscheinlichkeit für die Entwicklung der Alzheimerschen Erkrankung und 25-50% der über 85jährigen. Ab dem 65. Lebensjahr verdoppelt sich diese Wahrscheinlichkeit alle 5 Jahre. Mit der steigenden Lebenserwartung wird es eine starke Zunahme dieser Erkrankungen geben.

Die Kombination aus experimentell bestätigten Protein-Protein Interaktionen und semi-manuell extrahierten hochwertigen Pathway-Informationen dient als einzigartige Hypothese-Plattform für die Forscher.

"Reine Proteomics-Daten erklären noch nicht die Zusammenhänge, erst durch das sehr zeitaufwendige Abgleichen des bisher Erforschten mit dem Neuen lassen sich die nichtoffensichtlichen darunterliegenden Prinzipien untersuchen und eröffnet so ganz neue Einblicke. Unsere Datenbanken verkürzen die Analysen drastisch unter Einbehaltung höchster Qualität.“ erklärt Thomas Wiebringhaus von BiOpiniO.
„Das NIDE Portal entwickeln wir in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Klose vom Institut für Humangenetik der Charité in Berlin, so können wir unser know-how bündeln und gleich den Nutzen für die Forscher optimieren. Das NIDE Konzept und die Wissensdatenbanken werden aber auch anderen Firmen und Forschungsinstituten angeboten, hier gibt es großes Interesse.“

"BiOpiniO verstand auf Anhieb was wir wollten. Die Generierung und Charakterisierung der Mausmodelle kombiniert mit der Datenerhebung hat viele Jahre gedauert, mit den Möglichkeiten der Systembiologie haben wir jetzt umfassende Analysen die potentiell hochinteressante neue Einsichten für die Neurodegeneration liefern-- so können wir uns auf die wenigen wirklich vielversprechenden Kandidaten konzentrieren,“ so Prof. Joachim Klose.
„BiOpiniO untersucht Veränderungen auf der Ebene der Netzwerke um jetzt neue Einblicke in die Entstehung dieser zunehmenden Erkrankungsgruppen zu bekommen. Dazu werden hochwertige Wissensdatenbanken von BiOpiniO eingesetzt."

"Der Forscher benötigt eine auf ihn zugeschnittene Analyseplattform die sein persönliches Fachwissen einbezieht und mit dem bestehenden Wissen zusammenführt", erklärt Thomas Wiebringhaus von BiOpiniO. "Das IDE erfüllt genau diese Bedürfnisse der Forscher."


Web: http://www.biopinio.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Wiebringhaus, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 275 Wörter, 2272 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema