info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Arval Deutschland GmbH |

Arval und Relsa gründen Joint Venture in Südamerika

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


München, 17. ...

München, 17. Dezember - Arval, Tochtergesellschaft von BNP Paribas und Experte im Bereich markenunabhängiges Full-Service-Leasing von PKW-Flotten, hat eine Vereinbarung mit Empresas Relsa unterzeichnet, einem Unternehmen, das sich auf Full-Service-Leasing in Chile, Peru und Brasilien spezialisiert hat.

Diese Übereinkunft bildet die Basis für ein Joint Venture zwischen Arval und Relsa in Chile und Peru, während Arval Brasilien die laufenden Aktivitäten von Relsa in diesem Land übernehmen wird.

Arval ist seit 2005 in Brasilien vertreten und ist seither stark gewachsen, sowohl im Hinblick auf die Anzahl der Kunden als auch auf die Größe der Flotte, die heute mehr als 17.500 Fahrzeuge umfasst. Zehn Jahre später erhöht Arval nun seine Präsenz in Südamerika durch diese Vereinbarung mit Empresas Relsa, dem führenden Anbieter in der Full-Service-Leasingbranche in Chile und Peru, der auch über Niederlassungen in Brasilien verfügt und eine Flotte von insgesamt mehr als 12.000 Fahrzeugen verwaltet.

Mit dem Aufbau des Joint Ventures vereinen Arval und Relsa ihre Stärken: das Wissen und die Kenntnis der lokalen Märkte von Relsa und die fortschrittlichen Flottenmanagement-Techniken, die globalen Netzwerke und die weltweit bewährten Best Practises von Arval. Nach Abschluss der Transaktion wird die gesamte Leasingflotte in den drei Ländern etwa 30.000 Fahrzeuge umfassen.

Philippe Bismut, CEO von Arval, erklärte: "Dadurch, dass wir Arval und Relsa in Südamerika vereinen, werden wir zum führenden Anbieter für Full-Service-Leasing in der Region. Wir waren immer der Meinung, dass dies ein vielversprechender Markt für unsere Branche ist, und daher freue ich mich, dass wir uns mit Relsa zusammenschließen, um beide Unternehmen bestmöglich zu platzieren und die Chancen in der Region wahrzunehmen. Letztendlich wird die Element-Arval Global Alliance dank dieses Abkommens - die am längsten bestehende strategische Allianz im Flottenmanagementsektor - ihre Präsenz auf den fünf Kontinenten stärken und ihr anhaltendes Engagement zur Unterstützung und Begleitung ihrer Kunden international verstärken."

Gonzalo Yarur, Vice President bei RELSA, betont: "Wir sind sehr zufrieden mit diesem Zusammenschluss, der unsere Arbeit der letzten 38 Jahre bestätigt. Wir gehen eine Partnerschaft mit einem der Branchenführer ein. Dadurch ergeben sich in Chile und in der Region großartige Wachstumschancen."

Der Abschluss der Transaktion wird für das erste Quartal 2016 erwartet. Firmenkontakt
Arval Deutschland GmbH
Werner Fromari
Ammerthalstr. 7
85551 Kirchheim b. München
+ 49 (0)89 90 477 0
arval@maisberger.com
https://www.arval.de


Pressekontakt
Maisberger, Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation mbH
Susanne Biechl
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0)89 41 95 99-18
arval@maisberger.com
http://www.maisberger.com


Web: https://www.arval.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Werner Fromari (Tel.: + 49 (0)89 90 477 0), verantwortlich.


Keywords: Arval, BNP Paribas, Relsa, Leasing, Fuhrpark

Pressemitteilungstext: 422 Wörter, 3057 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Arval Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Arval Deutschland GmbH lesen:

Arval Deutschland GmbH | 15.11.2016

Arval erreicht eine Million geleaste Fahrzeuge weltweit

Arval, der Full-Service-Leasinganbieter in der BNP Paribas Gruppe, hat weltweit die Marke von einer Million geleaster Fahrzeuge geknackt. Zum Ende des Jahres 2015 wurden bereits insgesamt 949.000 Fahrzeuge bei Arval geleast. Darin enthalten waren auc...
Arval Deutschland GmbH | 19.05.2016
Arval Deutschland GmbH | 03.03.2016

2015: Weltweit starkes Wachstum von Arval

-Die Leasingflotte von Arval nimmt mit 785.000 Fahrzeugen weltweit um 8,3 % zu* -255.444 bestellte Fahrzeuge (+9 % gegenüber 2014); 189.200 verkaufte Fahrzeuge (+3 % gegenüber 2014)* -Mit der Übernahme von GE Capital Fleet Services in Europa steig...