info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Neoware Systems GmbH |

Neoware und Matrox kooperieren bei Multi-Display-Lösungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Neoware integriert neue Matrox EpicA Grafikkarten


Unterhaching/Unterschleißheim, 12. September 2006 - Neoware, Inc. (Nasdaq: NWRE), einer der weltweit führenden Anbieter von Thin-Client-Software und Thin Clients, integriert ab sofort die Multi-Display Grafikkartenserie EpicA von Matrox. Die vom führenden Hersteller professioneller Grafiklösungen, Matrox Graphics Inc. entwickelte Matrox EpicA Serie unterstützt den gleichzeitigen Anschluss von bis zu vier Bildschirmen an einem einzigen Neoware Thin Client. Dies ermöglicht sicheres, zuverlässiges und kostengünstiges Neoware Thin Client Computing bei datenintensiven Anwendungen aus den Bereichen Finanzen, Medizin und Forschung sowie Dokumentenmanagement.

„Die Matrox EpicA Grafikkartenserie erfüllt die Wünsche von Neoware Thin Client Anwendern nach höherer Auflösung, überzeugender Bildqualität und verbessertem Support von analogen und digitalen Multi-Displays“, sagt Martin Niemer, Produktmanager bei Neoware. „Die integrierten Lösungen basieren auf der Neoware e140 Thin Client Plattform und erweitern das Einsatzgebiet der sicheren und zuverlässigen Neoware Thin Clients somit um anspruchsvolle Multi-Display-Umgebungen.“

Der Neoware e140 bietet höchste Leistung und unterstützt DVI (Digital Video Interface). Die Flash- und/oder RAM-Kapazitäten sind einfach aufrüstbar und es kann problemlos von einem Betriebssystem zu einem anderen migriert werden. Der optionale PCI-Steckplatz ermöglicht die Integration der Matrox EpicA Multi-Display Grafikkarten und ist mit allen Modellen der Matrox EpicA Serie für die Betriebssysteme Linux und Microsoft® Windows® XPe erhältlich.

Die Matrox EpicA Serie beinhaltet Hardware wie auch Software Technologie. Die EpicA Hardware besteht aus drei Multi-Display PCI-Karten: TC4, TC2 und TC2-Lite. Sie sind passiv gekühlt (lüfterlos) und zeichnen sich durch einen geringen Energieverbrauch aus. Die Matrox EpicA TC4 mit integriertem 128-MB-Grafikspeicher unterstützt bis zu vier Monitore bei einer gemeinsamen Auflösung von bis zu 6.400 x 1.200 Bildpunkten. Die EpicA TC2 und TC2-Lite sind DualHead®-Grafikkarten und unterstützen zwei Monitore gleichzeitig. Die TC2 mit 64 MB Grafikspeicher liefert eine Auflösung von bis zu 3.840 x 1.200 Pixel (digital), die TC2-Lite mit 32 MB Grafikspeicher unterstützt eine Auflösung von bis zu 2560 x 1024 Pixel (digital).

Die gemeinsame Lösung von Matrox und Neoware beinhaltet auch die EpicA Software Suite. Entwickelt für Remote Desktops ermöglicht die PowerDesk EpicA Software umfangreiches Multi-Monitor-Management und die PowerSpace EpicA Software erlaubt die Erstellung und Verwaltung von virtuellen Desktop-Arbeitsplätzen. Die Matrox EpicA Software lässt sich einfach auf dem Server installieren und ist kompatibel mit den führenden Remote Connection Technologien.

Mehr Informationen zu Neoware Thin Clients finden Sie unter
www.neoware.com/de/products
Mehr Informationen zu Matrox EpicA Hardware und Software finden Sie unter
http://www.matrox.com/graphics/corp/epica/hardware.cfm

Hochauflösende Bilder für Print und Medien können Sie hier abrufen
www.neoware.de/Transfer/Multi-Monitor-Loesung-Neoware-e140-Matrox-EpicA.tif
www.neoware.de/Transfer/Multi-Monitor-Loesung-Neoware-e140-Matrox-EpicA.jpg


Über Neoware

Neoware, Inc. (Nasdaq: NWRE) bietet Thin-Client-Lösungen für Unternehmen auf der ganzen Welt. Die Software von Neoware dient dem Betrieb und dem Management von Thin Clients und herkömmlichen Personal Computern. Sie ermöglicht diesen Geräten die Verarbeitung von windows- und webbasierten Applikationen über ein Netzwerk, das bedarfsweise Streaming von Betriebssystemen und die Verbindung mit Mainframe-, Midrange-, UNIX- und Linux-Systemen. Neoware hat seinen Stammsitz in King of Prussia (Pennsylvania/USA) und verfügt über Niederlassungen in Australien, China, Deutschland, Frankreich, Österreich und dem Vereinigten Königreich. Die Neoware-Produkte werden auf der ganzen Welt von ausgewählten, renommierten Händlern sowie im Rahmen der Partnerschaften von Neoware mit IBM, Lenovo und ClearCube angeboten. Die E-Mail-Adresse von Neoware lautet info@neoware.com.

Über Matrox

Matrox Graphics Inc., das führende Unternehmen im Bereich professioneller Grafiktechnologien, besticht seit 1976 durch qualitativ hochwertige, innovative 2D/3D- und Video-Grafikbeschleuniger. Matrox, der Pionier der standardsetzenden Multi-Display-Technologie, ist ein Grafikchip-Designer, Grafikkarten-Hersteller und Software-Entwickler, dessen Produkte weltweit für ihre hervorragende Bildqualität, einzigartige Funktionalität und uneingeschränkte Stabilität ausgezeichnet wurden. Matrox ist ein privat geführtes Unternehmen mit Sitz in Montreal, Kanada, das über Niederlassungen in den USA, Großbritannien, Deutschland, Italien, Irland und Hongkong verfügt. Weitere Informationen befinden sich unter www.matrox.com/graphics.


Dieses Dokument enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation
Reform Act von 1995. Dazu gehören Aussagen zu folgenden Punkten: das Wachstum des Thin Client-Segments innerhalb des PC-Markts, unsere Erwartung, dass wir unseren Marktanteil weiter steigern können sowie unser anhaltendes Wachstum. Diese in die Zukunft gerichteten Aussagen enthalten Risiken und Unsicherheiten. Die folgenden Faktoren könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse deutlich von den in diesem Dokument gemachten, in die Zukunft gerichteten Aussagen abweichen: unsere fehlende Fähigkeit, unsere gewachsene Organisation zu verwalten, Zeitpunkt und Eingang künftiger Aufträge, unsere Fähigkeit, die rechtzeitige Entwicklung und zeitnahe Akzeptanz unserer Produkte, einschließlich unserer neuen Produkte, bei unseren Kunden zu erzielen; Preisdruck; schnelle technologische Veränderungen im Markt; die Zunahme des Thin Client Absatzes insgesamt, unsere Fähigkeit zur Aufrechterhaltung unserer Partnerschaften, unsere anhaltende Fähigkeit, unsere Produkte über Lenovo an IBM-Kunden zu vertreiben, unsere Fähigkeit, qualifiziertes Personal einzustellen und zu halten inklusive der früheren Mitarbeiter der von uns übernommenen Unternehmen; unsere Fähigkeit, zukünftige Akquisitionen erfolgreich vorzubereiten und durchzuführen; negative Veränderungen im Bestellverhalten der Kunden; negative Entwicklungen in der volkswirtschaftlichen Gesamtsituation in den USA und weltweit; Risiken im Zusammenhang mit der politischen und wirtschaftlichen Lage und internationalen Ereignissen. Diese und andere Risiken werden regelmäßig in den Berichten von Neoware an die Securities and Exchange Commission dargelegt, einschließlich aber nicht ausschließlich, im Bericht im Rahmen des Formulars 10-K für den Jahresabschluss zum 30 Juni 2005 sowie unsere Quartalsberichte des Formulars 10-Q für die Quartalsabschlüsse zum 30. September 2005, 31. Dezember 2005 und zum 31. März 2006.


Neoware ist ein eingetragenes Markenzeichen der Neoware, Inc. Matrox Graphics, Matrox Electronic Systems, und Matrox sind eingetragene Markenzeichen der Matrox Graphics, Inc. und/oder Matrox Electronic Systems Ltd.
Alle anderen Namen, Produkte und Services sind Markenzeichen oder eingetragene Markenzeichen ihrer jeweiligen Inhaber.





Ihre Ansprechpartner:

Unternehmen:
Matrox Electronic Systems GmbH
Inselkammerstr. 8
D-82008 Unterhaching
+49-89-62 170–0
Press_CNE@matrox.com


Unternehmen:
Neoware GmbH
Freisinger Str. 9
D-85716 Unterschleißheim
Jörg Hesske
General Manager
+49-89-41 10 96-23
joerg.hesske@neoware.com

PR-Kontakt:
occ GmbH
Isartalstraße 44a /Rgb
D-80469 München
Michael Hülskötter
+49-89-72 01 61 17
huelskoetter@occ-gmbh.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Silvana Mai, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 805 Wörter, 7087 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Neoware Systems GmbH lesen:

Neoware Systems GmbH | 01.06.2006

Neoware Thin Clients unterstützen Kobil mIDentity

Worms/Unterschleißheim, 01. Juni 2006 - Die sichere Benutzeranmeldung mit Kobil mIDentity des IT-Security-Anbieters Kobil Systems aus Worms ist ab sofort für Linux-basierte Thin Clients von Neoware, dem führenden Anbieter von Server-based Computi...
Neoware Systems GmbH | 24.05.2006

Neoware hautnah erleben - besuchen Sie uns auf dem Citrix iForum 2006 in München

Mit dem Erwerb von Thintune im vergangenen Jahr hat Neoware seine weltweit führende Marktposition im Thin Client-Bereich weiter ausgebaut und gleichzeitig die Bereiche Entwicklung und Kundenservice in der DACH-Region deutlich gestärkt. Vom schnelle...
Neoware Systems GmbH | 06.09.2005

Neoware präsentiert erneut glänzende Geschäftsergebnisse

Hierzu Michael Kantrowitz, Chairman und CEO von Neoware: „Thin Client-Computing von Neoware gewinnt bei großen Unternehmen immer mehr an Bedeutung, da unsere Produkte für mehr Sicherheit innerhalb der Firmennetzwerke sorgen, sich einfach verwalten...