info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Swiss Resource Capital AG |

Klondex kauft für 32 Mio. USD ehemalige San Gold-Mine in Manitoba

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Klondex gönnt sich zu Weihnachten die ehemalige Goldmine von San Gold.



'Christmas-Shopping' à la Klondex Mines (ISIN: CA4986961031 / TSX: KDX - http://www.commoditytv.net/c/mid,3159,Companies_und_Projects/?v=294628 -): Während andere zu Weihnachten ihre Liebsten mit Goldschmuck beglücken, gönnt sich das kanadische Bergbauunternehmen im diesem Jahr gleich eine ganze Goldmine. Für 32 Mio. USD übernimmt der bislang vor allem im US-Bundesstaat Nevada aktive Edelmetallproduzent aus Vancouver die 'Rice Lake'-Mine des insolventen Konkurrenten San Gold im Südosten der zentralkanadischen Provinz Manitoba.

 

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Quelle: Klondex Mines

 

Der nahe der kleinen Ortschaft Bissett an einem Seeufer gelegene Bergbaukomplex, zu dem neben den drei Hauptvorkommen und zusätzlichen Explorationskonzessionen für eine Fläche von 400 km² auch noch eine Gesteinsmühle mit einer Verarbeitungskapazität von 2.500 Tonnen pro Tag und einem geschätzten Wiederbeschaffungswert von 80 bis 100 Mio. USD sowie ca. 220 mobile Ausrüstungsgegenstände im Wert von etwa 15 bis 20 Mio. USD. gehören, steht seit Mai dieses Jahres still. Allerdings ist er voll funktionsfähig und verfügt über alle erforderlichen Genehmigungen, so dass er in kürzester Zeit wieder in Betrieb gehen kann. Bereits 1911 wurde auf der Liegenschaft erstmals Gold entdeckt. Seit Beginn der kommerziellen Förderung im Jahre 1931 konnten hier insgesamt mehr als 1,5 Mio. Unzen des Edelmetalls gefördert werden. Allein zwischen 2007 und 2015 wurden etwa 390.000 Unzen Gold abgebaut und rund 375 Mio. CAD in die Liegenschaft investiert.

 

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Quelle: Klondex Mines

 

Laut der letzten, aus dem Dezember 2014 stammenden Schätzung des bisherigen Eigentümers verfügt die Mine über ca. 455.000 Unzen an nachgewiesenen und vermuteten ('proven & probable') Goldreserven sowie weiteren 634.000 Unzen an gemessenen bzw. angezeigten ('measured & indicated') Goldressourcen.

 

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Quelle: Klondex Mines

 

Im Rahmen der Transaktion erwirbt Klondex nun neben der 'Rice Lake'-Liegenschaft auch noch einen 50 %-Anteil am sog. 'Tully'-Goldprojekt in der Nähe von Timmins / Ontario sowie rund 43 Mio. Aktien des an der Toronto Venture Exchange notierten Juniorwertes SGX Resources (TSX-V: SGX), an dem man damit künftig zu ca. 32 % beteiligt ist, wobei der Börsenwert dieses Aktienpaketes aktuell allerdings lediglich bei etwa 215.000,- CAD liegt.

 

Die Gläubiger von San Gold erhalten als derzeitige Eigentümer der Mine und der übrigen Vermögenswerte im Gegenzug von Klondex 20 Mio. USD in bar sowie 12 Mio. USD in Form eines zu 4 % p.a. verzinsten Schuldscheindarlehens. Dieses beinhaltet eine monatliche Zinszahlung und soll in den kommenden 3 Jahren jeweils zu einem Drittel getilgt werden. Für Klondex besteht zudem jederzeit die Option einer vollständigen Tilgung ohne weitere Kosten. Die Aufnahme zusätzlichen Eigenkapitals mittels Ausgabe neuer Aktien ist hingegen nicht vorgesehen, zumal das Unternehmen zuletzt über Barreserven in Höhe von rund 67 Mio. USD verfügte.

 

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Quelle: Klondex Mines

 

Paul A. Huet, Präsident und CEO von Klondex, sieht in Akquisition daher auch eine "exzellente Möglichkeit" für sein Unternehmen, um an eine einsatzbereite Goldmine in einer der Top-Bergbauregionen Kanadas zu gelangen. "'Rice Lake' ist insofern ähnlich wie die 'Midas'-Übernahme, als dass wir nicht nur von der Verlegung von Equipment und anderen Bergbausynergien mit unseren bestehenden Betrieben profitieren werden, sondern es uns auch möglich sein wird, die nachgewiesene operative Expertise unseres Teams bei einem Vorkommen einzusetzen, das für eng-adrige Untergrundabbautechniken ideal geeignet ist", so Huet.

 

Demnach plant das Unternehmen auf der neuen Liegenschaft die gleichen Kontrollmethoden hinsichtlich Edelmetallgehalt und Verwässerung einzusetzen wie bei den ebenfalls eng-adrigen Vorkommen des 'Fire Creek'-Projektes und der 'Midas'-Mine in Nevada. Außerdem will man mit Hilfe eines selektiveren Abbauansatzes die Tonnage reduzieren, die Verwässerung minimieren und sich auf den Abbau von Vorkommen mit einer höheren Gewinnmarge fokussieren.

 

Trotz der Akquisition, die voraussichtlich Ende des 1. Quartals 2016 abgeschlossen werden soll, bleibt nach Aussage des Klondex-CEOs die Kernstrategie des Unternehmens, die 'Midas'-Mühle mit Erz aus den beiden Förderanlagen in Nevada zu füllen. "'Fire Creek' und 'Midas' werden weiterhin unsere Flaggschiff-Anlagen sein und wir werden den Fokus auf diese Kernliegenschaften nicht verlieren", so Huet abschließend.

 

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Staiger (Tel.: 015155515639), verantwortlich.


Keywords: Klondex, Klondex Mines, Nevada, Gold, Silber, Manitoba, San Gold, Rice Lake

Pressemitteilungstext: 716 Wörter, 6683 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Swiss Resource Capital AG lesen:

Swiss Resource Capital AG | 08.12.2016

Nachholbedarf beim Bergbau

Auch nach den teils starken Kurszuwächsen einiger Bergbaukonzerne ist die Branche nicht überbewertet. Fließt das Kapital auch eine oder zwei Stufen tiefer, dürften kleinere Gesellschaften starke Kursaufschwünge bekommen.   In den Jahren 1980 u...
Swiss Resource Capital AG | 08.12.2016

Euphorische Broker

Mit der Weihnachtszeit scheinen auch Analysten in Stimmung zu kommen. Und mit Recht, denn auf dem Rohstoffmarkt tummeln sich etliche Perlen, die es zu entdecken gibt.   Die Analysten des weltweit tätigen australischen Investmenthauses Macquarie si...
Swiss Resource Capital AG | 08.12.2016

Neue islamische Regeln als Vitamin B für den Goldpreis

Keine geringere Institution als das World Gold Counzil (WGC) saß mit Vertretern des Islam zusammen um Investitionen im Goldbereich für islamische Institutionen und Marktteilnehmer zu ermöglichen. Bereits vor Monaten ging Natalie Dempster, Direktor...