info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hochschule Macromedia, München |

Schülerreporter interviewen Flüchtlinge für Good Morning Cologne

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Gemeinsam mit dem Stadtgymnasium Porz und der Willy-Brandt-Gesamtschule in Kerpen haben Studierende der Hochschule Macromedia die zweite Folge der Nachrichtensendung Good Morning Cologne produziert.

Die hohe Anzahl an Menschen, die in diesem Jahr Zuflucht in Europa suchten und um Asyl baten, beschäftigte ganz Deutschland – jung, alt, die Politik und die Medien. Viele Menschen in Deutschland bemängelten dabei die schlechte und zeitweise einseitige Berichterstattung in den deutschen Medien.



Studierende der Studiengänge Journalismus und Film und Fernsehen der Hochschule Macromedia in Köln nahmen dies zum Anlass, sich bei der zweiten Produktion des Nachrichtenmagazins GOOD MORNING COLOGNE ausführlich mit dem Thema zu beschäftigen. Herausgekommen ist eine positive Sendung, diesmal mit Berichten von Schülern des Stadtgymnasiums Porz und der Willy-Brandt-Gesamtschule in Kerpen.



"Die Jugendlichen haben eine Meinung, wollen sich beteiligen und verspüren den Drang sich mitzuteilen. Das war wunderbar zu sehen", sagt Special Guest Josephine B. Schmitt, Medienpsychologin der Uni Hohenheim, beeindruckt von dem großen Engagement der Schüler und Studierenden. "Das ein oder andere Mal hatte ich beim Anschauen der gezeigten Beiträge sogar eine Gänsehaut."



In dem mehrwöchigen Kooperationsprojekt "Good Morning Cologne" geht es der Macromedia Dozentin Iris Then, Filmdirector und Lecturer for Scriptdoctering an der Hochschule Macromedia, neben dem Erlernen von filmtechnischem und journalistischem Know-how vor allem darum, die Studierenden und Schülern für eine boulevardisierende Tendenz in Nachrichtensendungen zu sensibilisieren und den eigenen Fokus bewusst auf positive Botschaften zu legen.



Wer also zum Thema Flüchtlinge positive Nachrichten sehen will, dem sei die zweite Sendung von GOOD MORNING COLOGNE empfohlen: www.macromedia.de/goodnews


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Dr. Inga Heins (Tel.: 089 5441 51-784), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 259 Wörter, 2382 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Hochschule Macromedia, München


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hochschule Macromedia, München lesen:

Hochschule Macromedia, München | 29.08.2016

Partizipation und Empowerment: Macromedia Studentin erhält DAAD-Preis

Mafalda Sandrini hat aufgrund ihres Engagements für die Partizipation und das akademische Empowerment von Geflüchteten einen Preis des DAAD erhalten. Der im Rahmen des STIBET-Programmes vergebene Preis würdigt die Präsenz und das Wirken von Bildu...
Hochschule Macromedia, München | 29.08.2016

Macromedia-Wissenschaftler an internationaler Didaktik-Konferenz beteiligt

Digital leben - digital lernen: Weltweit liefern digitale Technologien wichtige Impulse zur Weiterentwicklung wissenschaftlicher Methodik und Didaktik. An der Hochschule Macromedia forschen Prof. Dr. Guido Ellert und David Wawrzinek u.a. zur Optimier...
Hochschule Macromedia, München | 19.07.2016

"Smart Cities": Macromedia-Studierende kooperieren mit Deloitte

Intelligenter, effizienter, komfortabler: Kommunale Verwaltungen und Städteplaner fangen gerade erst an, das Potenzial von Big Data auszuloten. Mit ihrem Fokusprojekt "Smart Cities" baut die Unternehmensberatung Deloitte hier ein eigenes Kompetenzpr...