info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Thomson CompuMark |

Eintragung von Marken – wie sich Konzepte ändern

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Eintragung von Marken existiert nicht im luftleeren Raum; wie bei jedem anderen Industriezweig sind auch Kanzleien und Rechtsabteilungen von der Globalisierung, Budgetkürzungen und Einstellungsstopps betroffen. Doch Markenrechtsexperten müssen ihre Denk- und Arbeitsweise anpassen, um erfolgreich in dieser neuen Umgebung zu bestehen.



Trotz des starken Kostenbewusstseins der Markeninhaber verzeichnen Juristen einen Anstieg der Rechtsfälle,  wobei ein großer Teil der Unternehmen sich vor allem auf den Schutz der eigenen Marke fokussiert. Eine aktuelle Statistik der WIPO (World Intellectual Property Organisation) zeigt, dass in den letzten zwei Jahren jedes Jahr 6 und 8 Prozent Mehr neue Marken angemeldet wurden. Nicht enthalten sind Marken, bei denen Firmen sich entschlossen haben, keine Registrierung durchzuführen.

 

Wenn sich Unternehmen entscheiden, nicht den üblichen Prüfungs- und Registrierungsweg zu gehen, liegt es oft daran, dass es sich nicht um ein neues Produkt handelt, sondern beispielsweise nur um einen Namen für eine Internet-Werbekampagne. Auch bei  saisonalen Produkten oder Tochtermarkenwird oft auf die Registrierung verzichtet. Was aber auf den ersten Blick als kostengünstige Alternative erscheint, birgt Risiken, die oft größer sind als erwartet.  Deshalb haben Markenrechtsexperten ihre Vorgehensweise anpasst und Suche- sowie Archivierungsmechanismen  geändert. Das Ziel: Risiken und Kosten für ihre Kunden gering halten. Nur wenn Markenrechtsexperten das Geschäftsmodell ihrer Kunden verstehen und wissen welches Risiko akzeptable ist, können sie das passende Konzept finden.

Technische Lösungen werden heute als integraler Bestandteil der sich ändernden Anforderungen an auf Markenrecht spezialisierten Kanzleien gesehen. Denn sie dienen dazu, auf die verschiedenen Bedürfnisse der Kunden einzugehen. Im schnelllebigen Business wird es immer schwierige, Markenrechte zu prüfen und Empfehlungen auszusprechen. Hierbei kann Technologie helfen: Es gibt Lösungen, die helfen Zertifizierungsprozesse zu vereinfachen und die Kontrolle über die Markenrechte in die Hand der Juristen zu legen. Dadurch sind neue Marken schneller verfügbar und stehen im Wettbewerb sofort für den Kunden bereit.

 

Rechtsexperten für Markenschutz stehen unter dem Druck in einem immer komplexeren, digitalen Umfeld immer schneller zu agieren. Dabei sollen sie sich trotz fallender Budgets vom Wettbewerb differenzieren. Und egal ob man die Alleinstellung durch die Spezialisierung auf eine  Nische , neue Formen der Kundenbetreuung und Gebührenstrukturen oder mithilfe neuster technischer Lösungen erreicht. Am erfolgreichsten ist am Ende, der der mit dem geringsten Einsatz den größten Output erreicht.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Maren Sautner (Tel.: 08917959180), verantwortlich.


Keywords: TCM, Thomson Reuters CompuMark, Markenrechtsprüfung, Handelsmarken, Markenrecht

Pressemitteilungstext: 322 Wörter, 2453 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Thomson CompuMark


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Thomson CompuMark lesen:

Thomson CompuMark | 07.12.2016

Markenrecht und Weihnachtszeit?

Weihnachten als Höhepunkt des Marketingjahres Egal ob Kataloge, Aufsteller in Geschäften, Online-Banner oder TV-Spots: rund um die Feiertage geben Markenhersteller und Händler noch einmal alles. Die Kampagnen sind für sie der Höhepunkt harter Ar...
Thomson CompuMark | 27.04.2016

Thomson CompuMark bringt ein neues Tool zur Markenüberprüfung auf den Markt

"Die stetigen Kostensteigerungen von Markenrechtsprozessen verunsichern Markeninhaber zusehends darin, wie viel Risiko sie eingehen sollen. Unsere neue Lösung eignen sich bestens für Markenwerte wie Zweit- und Saisonmarken oder Slogans, die mehr al...
Thomson CompuMark | 08.03.2016

Markenmanagement im digitalen Zeitalter

Was Markeninhaber im Zuge dieser Veränderungen beachten müssen und welche Schritte bei der Anmeldung neuer Handelsmarken helfen, die Risiken zu minimieren, bestehende Rechte zu verletzten oder selbst Opfer von Markenmissbrauch zu werden, erläute...