info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Swiss Resource Capital AG |

CF-Analyst sieht auch beim derzeitigen Goldpreis gute Chancen für Pershing Gold

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Nach der jüngsten Zinsentscheidung der US-Notenbank wurde viel darüber diskutiert, wie sich das auf den Goldpreis auswirken könnte. Rob Chang,von Cantor Fitzgerald glaubt nicht an die teilweise von seinen Kollegen geäußerten Schreckensszenarien.



Nach der jüngsten Zinsentscheidung der US-Notenbank wurde viel darüber diskutiert, wie sich dieser Schritt auf die weitere Goldpreisentwicklung auswirken könnte. Rob Chang, Senioranalyst und Managing Director bei der Investmentbank Cantor Fitzgerald Canada, glaubt diesbezüglich nicht an die teilweise von seinen Kollegen geäußerten Schreckensszenarien. In einem aktuellen Interview mit dem Branchendienst 'The Gold Report' hält der Metall- und Bergbauexperte hingegen die Beibehaltung des derzeitigen Seitwärts-Trends für eher wahrscheinlich. Zwar würde man für gewöhnlich annehmen, dass sich der Goldpreis angesichts der zahlreichen geopolitischen Spannungen stärker nach oben entwickle, jedoch hätten die zuletzt guten Wirtschaftsnachrichten aus den USA sowie die erwartete Zinsanhebung der FED dies bislang verhindert. Entgegen der Spekulationen der US-Großbank Goldman Sachs, die für die kommenden 12 Monate ein weiteres Absinken des Goldpreises auf 1.000,- USD pro Unze prognostiziert haben, gehe er für 2016 von einem durchschnittlichen Unzenpreis von 1.173,- USD aus.

 

Beim derzeitigen Preisumfeld von um die 1.050,- USD pro Unze seien dennoch vor allem drei Faktoren von Bedeutung, um den Fortbestand eines Goldproduzenten zu sichern: Zum einen benötige man Gesamtförderkosten ('All-in sustaining costs'), die es einem ermöglichen, sich während der Niedrigpreisphase zumindest "über Wasser" zu halten. Zum anderen sei ein Management-Team von Nöten, dass der Versuchung widerstehen könne, günstige Konkurrenten nur deshalb zu übernehmen, weil man dazu in der Lage sei. Und drittens brauche man Projekte in Regionen mit einem gesicherten Rechtssystem. All dies finde man z.B. bei Pershing Gold (ISIN: US7153022048 / NASDAQ: PGLC - Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.commodity-tv.net/c/mid,3159,Companies_und_Projects/?v=293796 -).

 

Der US-Juniorwert verfügt mit der ehemaligen 'Relief Canyon'-Mine in Nevada über ein aussichtsreiches Projekt, das bereits vollständig genehmigt sei und für lediglich rund 12 Mio. USD innerhalb von 6 bis 12 Monaten wieder in Produktion gebracht werden könne. Darüber hinaus sei es der Gesellschaft gelungen, unmittelbar nördlich der bestehenden Förderanlage spektakuläre Goldabschnitte mit u.a. 9 Gramm Gold pro Tonne über eine Länge von 14 Metern sowie 7,03 Gramm pro Tonne über 16 m zu entdecken. Hierbei könne es sich nach Ansicht des Managements um ein Zuführungssystem handeln, das sich zur Quelle von Millionen zusätzlicher Unzen Gold entwickeln könne. Auch verfüge das Unternehmen über ein gutes Management-Team mit Steve Alfers, dem früheren Leiter des US-Geschäfts von Franco-Nevada, als CEO an der Spitze. Vor allem die Mitarbeiter, die sich um das Vorantreiben des Genehmigungsprozesses kümmerten, würden ihr Handwerk verstehen. Generell sei Pershing eine solide Gesellschaft "from top to bottom".

 

Besonders hob der Experte außerdem noch die veranschlagten Gesamtförderkosten des 'Relief Canyon'-Projektes von weniger als 800,- USD pro Unze hervor. Diese machten es dem Unternehmen sehr einfach, sogar bei einem Goldpreis von 1.050,- USD Geld zu verdienen. Zwar gingen er und sein Team in ihrer etwas konservativeren Schätzung von durchschnittlichen Gesamtkosten in Höhe von 866,- USD pro Unze aus, jedoch könne Pershing auch auf diesem Niveau noch problemlos wirtschaftlich agieren.

 

Hinzu komme, dass die bisherigen Prognosen für das Unternehmen noch nicht dessen jüngste Bohrresultate berücksichtigten würden, die eine weitere Verbesserung der Unzenzahlen sowie der Wirtschaftlichkeit des Projektes vermuten ließen.

 

Aktuell sei die Gesellschaft mit rund 13 Mio. USD an Barmitteln gut aufgestellt, dennoch müsse sie vermutlich ein wenig zusätzliches Kapital aufnehmen, sobald eine Entscheidung über eine Wiederaufnahme der Produktion getroffen worden sei.

 

Abschließend wies Chang auf Nachfrage noch darauf hin, dass es durchaus möglich sein könnte, dass auch der Branchenriese Newmont Mining, von dem Pershing erst im Januar dieses Jahres ein größeres Konzessionspaket übernommen habe, Interesse an der 'Relief Canyon'-Mine zeigt. Allerdings erwarte er, dass der Konzern sich vorerst noch zurückhalte und beobachte, wie sich die weitere Exploration der Liegenschaft entwickle.

 

Trotz der schwierigen Marktlage empfehle er Pershing derzeit zum Kauf und habe für das US-Unternehmen ein optimistisches 12-Monats-Kursziel von 8,55 USD ausgegeben.

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte





Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, das JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z. B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Researchberichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations, Public Relations - Unternhmenen, Broker oder Investoren. JS Research oder Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen, bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung, sogenannte Small Caps und speziell Explorationswerte, sowie alle börsennotierte Wertpapiere, sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen und die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiel zu den gesonderten Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Exportverbote, Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien dar, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Dieser Bericht stellt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Staiger (Tel.: 015155515639), verantwortlich.


Keywords: Pershing Gold, Nevada, Relief Canyon, Mine

Pressemitteilungstext: 1067 Wörter, 8775 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Swiss Resource Capital AG

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations- Datenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter Researchbereich via Login-Funktion kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen Investmentfonds zusammen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Swiss Resource Capital AG lesen:

Swiss Resource Capital AG | 05.12.2016

TerraX entdeckt 66,7 g/t Gold in Stichproben

  TerraX Minerals Inc. (ISIN:CA88103X1087 / TSX-V:TXR - https://www.youtube.com/watch?v=hs50WUF9_2Q -) gab die Ergebnisse der auf 'Dave's Pond' übertägig gesammelten Proben bekannt. 'Dave's Pond' ist eine neue Vererzungsstruktur, die dur...
Swiss Resource Capital AG | 05.12.2016

Drei neue Kupfer-Goldsysteme auf Altonas ‚Roseby South’-Projekt entdeckt

Altona Mining (ISIN: AU000000AOH9 / ASX: AOH - https://www.youtube.com/watch?v=AM6fcy5MOPg -) veröffentlichte vergangene Woche weitere Ergebnisse der Rückspühl-Bohrungen auf dem Unternehmenseigenen 'Roseby South'-Projekt. 'Roseby South' liegt an...
Swiss Resource Capital AG | 02.12.2016

Pershing Gold sichert sich weitere Finanzierung für 'Relief Canyon'

Der angehende US-Edelmetallproduzent Pershing Gold (ISIN: US7153022048 - NASDAQ / TSX: PGLC - https://www.youtube.com/watch?v=3SiN7IfasfM&t=17s -) kann für die geplante Wiederinbetriebnahme seiner 'Relief Canyon'-Mine im Nordwesten Nevadas ab...