info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ceresana |

Vinyl verbindet: Ceresana untersucht den Weltmarkt für Klebstoffe

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Wo früher massive Nieten und Schrauben gebraucht wurden, reichen heute oft ein paar Tropfen Kunststoff. „Verklebungen halten gleichmäßig, berechenbar und dauerhaft verschiedenste Materialien zusammen“, sagt Oliver Kutsch, der Geschäftsführer des Marktforschungsinstituts Ceresana: „Weltweit werden pro Jahr bereits mehr als 13 Millionen Tonnen Klebstoffe verbraucht.“ Ein Ende des Wachstums ist nicht abzusehen: Eine neue Studie von Ceresana erwartet, dass der mit Klebstoffen erzielte Umsatz bis zum Jahr 2022 um weitere 3,1% pro Jahr zulegen wird. Mehr als ein Drittel der Nachfrage kommt dabei aus der Region Asien-Pazifik.



Mit einem Absatz von mehr als 4 Millionen Tonnen waren Vinyl-Produkte im Jahr 2014 die bedeutendsten Klebstoffe, mit großem Abstand vor Acryl-, Polyurethan-, Elastomer-, Epoxy- und anderen Sorten. Zu Vinyl-Klebstoffen gehören vor allem Produkte auf Basis von Polyvinylacetat (PVAC). Aus Polyvinylacetat wird außerdem Polyvinylalkohol (PVA) hergestellt, der wiederum als Klebstoff für poröse Materialien verwendet wird. Gebraucht werden Vinyl-Klebstoffe besonders für Papier, Verpackungen und Holzprodukte. Dabei gibt es große regionale Unterschiede: In Westeuropa sind Papier und Verpackungen die größten Anwendungsgebiete. Da der Absatz dort in den kommenden acht Jahren voraussichtlich auf einem hohen Niveau stagnieren wird, sind die Erwartungen auch für Klebstoffe gedämpft. In vielen Schwellen- und Entwicklungsländern verspricht dagegen eine starke Bauindustrie weiteres Wachstum.

Auf dem Bau wird am meisten geklebt

Kleber für Wand- und Bodenbeläge, für Verkleidungen und Paneele, für Wärmedämmung, Instandsetzung und Sanierung von Gebäuden: fast 30% des gesamten weltweiten Klebstoffverbrauchs entfiel im Jahr 2014 auf die Bauindustrie, die damit der bedeutendste Absatzmarkt war. Die Studie von Ceresana untersucht außerdem den Einsatz von Klebstoffen in den Sektoren Papier und Verpackungen, Holzverarbeitung, Fahrzeugindustrie, Schuhe und Leder, Konsumprodukte sowie sonstige Anwendungen.

Umweltfreundliche Verbindungen gefragt

Im Jahr 2014 waren rund 49% aller weltweit verbrauchten Klebstoffe wasserbasiert, den Rest teilten sich Schmelzklebstoffe, Produkte auf Basis von Lösungsmitteln, Reaktivklebstoffe und sonstige Technologien. Klebstoffe auf Wasserbasis werden vor allem für Verpackungen, etwa PSA-Etiketten und Aufkleber, und für Bauanwendungen wie das Verkleben von Teppichen oder Isolierungen eingesetzt. Die Hersteller betreiben nach wie vor großen Forschungs- und Entwicklungsaufwand, um Lösungsmittel-Klebstoffe durch sicherere und umweltverträglichere Dispersionsklebstoffe ohne Lösungsmittel zu ersetzen. Dispersionsklebstoffe werden vor allem für poröse Werkstoffe verwendet, die das Wasser der flüssigen Klebschicht aufsaugen können. Zu ihnen zählen unter anderem PVAC, Acrylate, Gummi-Sorten sowie Polyurethan (PUR).

Die Studie in Kürze:

Kapitel 1 bietet eine Darstellung und Analyse des globalen Klebstoff-Markts - einschließlich Prognosen bis 2022: Für jede Region wird die Entwicklung von Umsatz, Verbrauch und Produktion erläutert.
In Kapitel 2 werden 17 Länder detailliert analysiert: Gesamtverbrauch, Export, Import und Umsatz von Klebstoffen. Zusätzlich werden diese Länder hinsichtlich der Anwendungsgebiete und Klebstoff-Technologien untersucht. Marktdaten zu Verbrauchs- und Produktionsmengen je Land werden auf die einzelnen Klebstoff-Typen bezogen.
Kapitel 3 untersucht gründlich die regionalen Klebstoff-Märkte: Daten und Einflussfaktoren zum Einsatz in Papier und Verpackungen, Bauindustrie, Holzverarbeitung, Fahrzeugindustrie, Schuhe und Leder, Konsumprodukte und sonstige Anwendungsgebiete.
Kapitel 4 betrachtet die Klebstoff-Nachfrage und Produktion – jeweils für die Typen Vinyl, Acryl, Polyurethan (PUR), Elastomere, Epoxy und sonstige Klebstoffe.
Kapitel 5 erläutert die verschiedenen Technologien: wasserbasierte Klebstoffe, Schmelzklebstoffe, lösungsmittelbasierte Klebstoffe, Reaktivklebstoffe und sonstige Technologien.
Kapitel 6 bietet ein nützliches Herstellerverzeichnis der bedeutendsten Klebstoff-Produzenten, übersichtlich gegliedert nach Kontaktdaten, Umsatz, Gewinn, Produktpalette, Produktionsstätten, Kurzprofil und spezifische Angaben zu Klebstoffen. Ausführliche Profile werden von 113 Herstellern geliefert, wie zum Beispiel 3M Company, Bolton Adhesives, Compagnie de Saint-Gobain S.A., DIC Corporation, Etex Group N.V., H.B. Fuller, Henkel AG & Co. KGaA, Illinois Tool Works Inc. (ITW), Sika AG und The Dow Chemical Company.

http://www.ceresana.com/de/marktstudien/industrie/klebstoffe-welt/


Über Ceresana
Ceresana ist ein international führendes Marktforschungs- und Beratungs€unter-nehmen für die Industrie mit Niederlassungen in Konstanz, Wien und Hongkong. Seit über 10 Jahren beliefert das Unternehmen mehrere 1.000 zufriedene Kunden in 60 Ländern mit aktuellem Marktwissen. Umfangreiches Marktverständnis schafft neue Perspektiven für strategische und operative Entscheidungen.
Ceresanas Klienten profitieren von umsetzungsorientierter Beratung, maß-geschneiderten Auftragsstudien und über 90 auftragsunabhängigen Marktstudien.
Die Analysten von Ceresana sind auf folgende Märkte spezialisiert: Chemikalien, Kunststoffe, Additive, Rohstoffe, Industriegüter, Konsumgüter, Verpackungen, Agrar und Baustoffe.
Mehr über Ceresana unter www.ceresana.com

 

Weitere Informationen:
Ceresana
Technologiezentrum, Blarerstr. 56, 78462 Konstanz, Deutschland
Tel.: +49 7531 94293 10, Fax: +49 7531 94293 27
Pressekontakt: Martin Ebner, m.ebner@ceresana.com



Web: http://www.ceresana.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Martin Ebner (Tel.: +49 7531 94293 0), verantwortlich.


Keywords: Klebstoffe, Chemieindustrie, Vinyl, Acryl, Bauindustrie

Pressemitteilungstext: 598 Wörter, 5469 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Ceresana

Ceresana ist ein international führendes Marktforschungs- und Beratungsunternehmen für die Industrie. Seit über 10 Jahren beliefert das Unternehmen mehrere 1.000 zufriedene Kunden in 60 Ländern mit aktuellem Marktwissen. Umfangreiches Marktverständnis schafft neue Perspektiven für strategische und operative Entscheidungen. Ceresanas Klienten profitieren von umsetzungsorientierter Beratung, maßgeschneiderten Auftragsstudien und bereits über 100 auftragsunabhängigen Marktstudien. Die Analysten von Ceresana sind auf folgende Märkte spezialisiert: Chemikalien, Kunststoffe, Additive, Rohstoffe, Industriegüter, Konsumgüter, Verpackungen, Agrar und Baustoffe.


Kommentare:

1. sdklfe (XpzZkWqDaybkyXc), 14.11.2016, 08:57 Uhr
SvATpF aztntfpgprkk, [url=http://lqwgmtlahdvs.com/]lqwgmtlahdvs[/url], [link=http://oenbzzlqzqbl.com/]oenbzzlqzqbl[/link], http://laqzhzjhopgy.com/


Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ceresana lesen:

Ceresana | 22.09.2016

Jeder Tropfen zählt: Ceresana analysiert den Weltmarkt für Kunststoff-Rohre

Extreme Dürreperioden und alte, marode Rohrleitungen sind nicht nur für Brasiliens Großstädte ein Problem: Immer öfter wird Wasser knapp. Was durstigen Konsumenten und verzweifelten Landwirten zu schaffen macht, lässt Rohr-Hersteller auf neue G...
Ceresana | 16.09.2016

Energiesparen mit Durchblick: Ceresana untersucht den Weltmarkt für Kunststoff-Fenster

Kunststoff-Fenster können schon heute viel Energie einsparen. Und die Entwicklung ist nicht zu Ende: Durch die Integration spezieller Dämmkerne direkt ins Fensterprofil kann die Leistung weiter verbessert werden. Das Marktforschungsunternehmen Cere...
Ceresana | 23.05.2016

Umstrittene Lebensretter: Ceresana untersucht den Weltmarkt für Flammschutzmittel

Verkauft werden Flammschutzmittel in immer größeren Mengen: Für Kunststoffprodukte, Elektro-Geräte, Baumaterialien und Textilien werden derzeit pro Jahr rund 2,15 Millionen Tonnen Flammschutzmittel verbraucht. Das Marktforschungsinstitut Ceresana...