info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
foxray AG |

Die Deutsche Steinkohle setzt auf foxray xbound

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Integrationsplattform für die Digitalisierung des Dokumenteneingangs soll die Prozesse der Dokumentenverarbeitung optimieren

Norderstedt, den 19. September 2006 - Die Deutsche Steinkohle AG (DSK) wird die Integrationsplattform "foxray xbound" der foxray AG für die Verarbeitung ihrer digitalisierten Dokumente einsetzen und in Zusammenarbeit mit dem IT-Dienstleister SBI-Ruhr in die vorhandene DV-Landschaft implementieren. Die DSK hat bereits Lösungen des Norderstedter DMS-Spezialisten für die Digitalisierung ihrer auf Papier basierenden Dokumententypen in Betrieb. Als Highlights seien an dieser Stelle die Verarbeitung von Personal- und Gesundheitsakten, sowie die Eingangsrechnungen genannt. Mit "foxray xbound" beabsichtigt die DSK, Synergien zu erschließen, die zu einer höheren Automatisierung in der Dokumentenverarbeitung führen sollen. Ausschlaggebend dafür ist nach Angaben der DSK insbesondere das Bedien-Konzept von xbound, das die Modellierung komplexer Prozesse ohne aufwendige Programmierarbeiten erlaubt und die Flexibilität erhöht. Damit sei das Unternehmen in der Lage, Prozesse eigenständig zu designen, so die foxray.
Die Integrationsplattform "foxray xbound" ermöglicht die einfache Anbindung aller Input-Medien und Folgesysteme an die foxray-Komponenten über eine standardisierte Schnittstelle. Die bisherigen Produkte von foxray sind als gekapselte Services oder Clients verfügbar. Produkte externer Partner sind vorintegriert; eigene Schnittstellen lassen sich bei Bedarf auf der Plattform programmieren. Der dreischichtige Aufbau von foxray xbound nach dem Prinzip der Service-orientierten Architektur (SOA) schafft die Voraussetzungen für die relativ einfache Prozess-Modellierung. Der Anwender richtet einen neuen Prozess ein, indem er die grafischen Symbole für die gewünschten Funktionen per Drag&Drop aus einer Bibliothek zusammenstellt. Die Prozessschritte werden dann in einen Workflow eingebunden und abschließend parametrisiert. Da vorhandene Abläufe übernommen und variiert werden können, lassen sich neue Prozesse oder neue Mandanten mit wenigen Mausklicks einrichten. Umfangreiche Analysefunktionen bringen Transparenz in den gesamten Produktionsablauf und lassen sich für eine effiziente Produktionssteuerung, internes und externes Reporting sowie Performanceanalyse oder externes Billing nutzen.

Web: http://foxray.talkabout.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gerald Grabrucker, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 274 Wörter, 2235 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von foxray AG lesen:

foxray AG | 05.02.2009

Iron Mountain steigt auf xbound um

Norderstedt, den 5. Februar 2009 - Die Iron Mountain Deutschland GmbH, ein Unternehmen des Spezialisten für die Sicherung und Archivierung von unternehmenswichtigen Informationen Iron Mountain Incorporated, setzt künftig die Integrationsplattform f...
foxray AG | 21.01.2009

Techniker Krankenkasse entscheidet sich für foxray xbound als Posteingangslösung

Norderstedt, den 21. Januar 2009 - Die Techniker Krankenkasse nutzt die Integrationsplattform xbound der foxray AG ab sofort für die Verarbeitung des tagesaktuellen Posteingangs von jährlich rund 25 Millionen Briefen - das können Adressänderungen...
foxray AG | 23.07.2008

DMS Expo 2008: Mit xbound-Partnern wachsen

Norderstedt, den 23. Juli 2008 - Die foxray AG zeigt auf der DMS Expo konkrete Lösungsbeispiele für Dokumentenverarbeitungslösungen auf Basis der Integrationsplattform foxray xbound. Im Mittelpunkt des Messeauftritts stehen Präsentationen von Lö...