info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
interim Art Direction Berlin |

Frohes neues Jahr! | luftzug.tv goes Hollywood

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Good News / Bad News aka. Mo Money Mo Problems


Rafael Badie Massud sprach eine Morddrohung an mich aus - kurz danach kam ein Anonymer Anruf in dem meiner Familie mit dem Tod gedroht wurde - Vendetta wurde verhindert bevor sie entstand - Polizei informiert - sie sollen die Räubertruppe von Nexwerkvideo.com, um den Anführer Rafael Badie Massud, die mein Equipment und Requisiten für mehrere Tausend Euro einbehalten haben, als psyschich krank beurteilen um sie in die Psychiatrie zu bringen. 



Als im Oktober Rafael Badie Massud traf, war ich begeistert. Ein Mann wie ich: Ehrgeizig, folgt seinem Traum und hat genug Eier, um mit mir ohne Termin bei Amazon rein zu tappen und ein Serienkonzept für 60 Mio.€ Budget vorzustellen.

Rafael wollte eine Mockumentary über die Startup Szene in Berlin machen. Ich hab mit ihm zusammen die Idee überarbeitet und heraus kam: 3 Hanfbauer suchen die beklopptesten Startup Ideen in Berlin, geben denen Geld und gucken was passiert…

Wir hatten einen großartigen ersten Testdreh. Andreas hatte zwar keinen Plan von Lichtsetzung, dafür war Sinan ein umso geschickterer Kameramann und begeistert von meinem DJI Ronin 3D Gimbal. Sinan zeigte mir seine Schmuckstücke. Objektive die mehr Licht durchlassen als das menschliche Auge – unbezahlbare Dinger, die selbst große Filmemacher wie Christian Hofmann leihen würden.

Der zweite Termin stand seit zwei Wochen an. Der Mailverkehr stockte. Keiner der Bande reagierte mehr auf meine Whatsapps oder Mails zeitnah, wie ich es vorher gewohnt war. Der Mailverkehr mit Rafael wurde schwierig. Seine Mails waren unverständlich und übersät mit tausenden Rechtschreibfehlern.

Ein Termin für den zwei Freundinnen eingeladen waren, sagte er mir eine Stunde vor bBeginn ab. Lucie Blush hält mich seither für unzuverlässig und meidet den Kontakt mit mir und Denise Ekale Kum hat sich einen Babysitter für die Katz organisiert. Ich war angepisst und wollte eine Entschuldigung.

Nichts passierte – Keiner des Teams wollte sich entschuldigen. Dann schrieb mir Rafael: „Hurensöhne die in meine Nähe kommen, sterben in russischen Wäldern“

Sogar damit blieb ich ruhig und schrieb ihm:

„Digger, wenn Du Hilfe brauchst, ruf mich einfach an, ich bin für Dich da.

Aber bitte bringe mich nicht dazu Dich kalt zu machen, dafür mag ich Dich zu sehr.
Auch wenn Du es gerade härter drauf anlegst, als jemals Jemand vor Dir!

Komm runter, atme durch und egal was gerade bei Dir privat los ist, wir finden ne
Lösung – ruf einfach an. Ich versprech Dir, ich werde normal mit Dir reden, auch wenn
es mir gerade verdammt schwer fällt.

Kopf hoch und halt die Ohren steif!

Marcus“

Keine Antwort – dann die Whatsapp, dass er mich erst in drei Monaten sehen will. Was bedeutet, dass er mir 3 Monate lang mein Equipment und meine Requisiten rippen will.

Ich gab der Kindergarten-Räuberbande 3 Stunden um meinen Scheiß von Kreuzberg nach Moabit zu bringen und wir gehen getrennter Wege ohne einen tropfen Blut zu vergießen. Die Deadline lief ab und ich schrieb meines Vaters Kollegen – pensionierter Hauptkommissar der Polizei Kaiserslautern. Während die Deadline lief, informierte ich alle, im 30 Minuten Takt, was es für Konsequenzen hat. Nichts passierte – ich klickte den Knopf und die Anzeige ging ans BKA wegen Morddrohung und ans LKA wegen gewerblichem Betrug.

Niemand bedroht meine Familie!

Eine Stunde später kam ein anonymer Anruf und eine Bane-Stimme ließ verlauten (Batman – The Dark Knight Rises): „Wir fangen bei Deiner Familie an!“ und legte auf…

Kurze Info über meine Familie

Meine Familie besteht aus, Polizisten, Soldaten, Bauern, Unternehmern und generell Leuten, die man nicht anpisst. Ich rief alle an, informierte Freunde, Bundeswehr Kameraden, alle OG’s, alle bösen Jungs und jeden der mir noch einen Gefallen schuldig ist.

Scheiß drauf, ich filme trotzdem!

Damit das Luftfahrtmuseum Finowfurt seinen Silvester Film vor der TU-134 bekommt, hab ich das ganze Equipment hin geschleppt. Die Nummer mit dem Taxi dorthin, ist nochmal einen eigenen Artikel wert. Als ich wusste, dass die Luft rein ist und meine WG in Sicherheit ist, kam ich zurück.

Vendettas vermeiden bevor sie entstehen

Damit die Jungs nicht einen sehr unangenehmen Gefängnisaufenthalt bekommen, ging ich zur Polizei in Moabit und meinte: „Behandelt die Jungs als das was sie sind: Pseudo-Gangster-Richkids die zu viel gekokst haben und denen das Gehirn davon galoppiert ist! Ruft mal bei Bonnies Ranch an.“

„Ich muss die Scheiße wohl verdient haben, das ist mein Karma für all die Scheiße, die ich gebaut habe und nie dafür erwischt wurde…blink“

Dann kam diese Mail:

Hi Marcus,

Congratulations on your Win!

We are please to inform you that your project is a Winner at Hollywood International Moving Pictures Film Festival, December 2015 Edition. Please find the attached Award Certificate and download the Laurel from the Winner’s Page of this December.
The winners are announced through our website and social media as well.

http://himpff.com/winners-december-2015.html

https://www.facebook.com/himpff?ref=hl

Ende gut alles gut?

 

Bisher leben alle noch und Hollywood gefällt unser Scheiß, mal schauen, was noch alles passiert…

 



Web: http://interim-ad.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marcus Bohlander (Tel.: 0049 176 999 22 983), verantwortlich.


Keywords: Rafael Badie Massud, Nexwerkvideo.com, Hollywood, luftzug.tv

Pressemitteilungstext: 734 Wörter, 5027 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: interim Art Direction Berlin


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von interim Art Direction Berlin lesen:

interim Art Direction Berlin | 28.11.2015

Gegentheorie zum 3. Weltkrieg und den Illuminaten

Mal angenommen es knallt und wir sind in der Postapokalypse. Wer würde die Mittel und Möglichkeiten haben, dass zu überleben? Stimmt, nur eine sehr geringe Anzahl von Multi-Milliardären.  Was wäre aber mit den ganzen Millionären? Jetzt zu mein...