info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RAD |

Professor Daniel Kofman ist neuer CTO bei RAD

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Wissenschaftler von Weltruf koordiniert zudem die europäischen Forschungsaktivitäten in Sachen Internet der nächsten Generati


Tel Aviv, den 20. September 2006: RAD Data Communications (RAD) hat mit Daniel Kofman einen weltweit renommierten Experten im Bereich neuer Netz- und Telekommunikationstechnologien als Chief Technology Officer (CTO) gewonnen. Kofman lehrt und forscht seit 13 Jahren als Professor an der franzoesischen Eliteuniversitaet Ecole Nationale Supérieure des Télécommunications (ENST), wo er auch der Forschungsgruppe Netzwerke, Mobility und Sicherheit vorsteht. Bei RAD wird er zu der strategischen Ausrichtung im Hinblick auf zukuenftige Technologien und Anwendungen beitragen. Zudem wird er die Aktivitaeten des Unternehmens in Standardisierungsgremien und die Kooperationen mit internationalen Universitaeten vorantreiben. Ebenso soll er die Arbeitsbeziehungen des Unternehmens mit den IST-Projekten der Europaeischen Kommission staerken.

Kofman ist außerdem wissenschaftlicher Koordinator und Vorsitzender des Steuerungsausschusses von Euro-NGI (European Network of Excellence in Next Generation Internet Design and Engineering), einem Zusammenschluss von 59 Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft aus 18 Ländern. Darüber hinaus ist er maßgeblich an der Vorbereitung jener Teile des siebten Forschungs-Rahmenprogramms (FP7) der Europäischen Kommission beteiligt, die sich mit Netzwerken und der Zukunft des Internet befassen.

Ein Porträtfoto steht zum Download bereit: http://www.unicat-communications.de/2_4.html

Über das Unternehmen
Gegründet 1981, blickt RAD Data Communications auf eine 25-jährige Unternehmensgeschichte zurück, die von zahlreichen Weg weisenden Innovationen im Bereich Zugangslösungen für die Daten- und Telekommunikation geprägt ist. Die Daten- und Sprach-Übertragungslösungen des Unternehmens sind zugeschnitten auf die Anforderungen von Service-Providern, etablierten Telekommunikationsgesellschaften, alternativen Carriern sowie Unternehmen. Durch die Senkung der Infrastruktur- sowie der Betriebskosten erhöhen die Lösungen von RAD die Wettbewerbsfähigkeit und Profitabilität. Zum Kundenstamm der Firma zählen über 150 Carrier und Betreiber auf der ganzen Welt, die installierte Basis übersteigt neun Millionen Einheiten. 23 Niederlassungen und mehr als 200 Distributoren betreuen Kunden in 164 Ländern. Hauptsitz des nicht börsennotierten Unternehmens ist Tel Aviv, Sitz der deutschen Niederlassung ist Ottobrunn bei München.

RAD Data Communications ist ein Mitglied der RAD Gruppe, einem weltweit führenden Anbieter von Netzwerk- und Internet-Lösungen.

Mehr Informationen unter www.rad-data.de

Kontakt Deutschland:
RAD Data Communications GmbH
Susann Fiedler
Otto-Hahn-Str. 28-30
D-85521 Ottobrunn-Riemerling
Tel:+49/89/ 665927-0
Fax:+49/89/ 665927-77
info@rad-data.de
www.rad-data.de

Kontakt international:
RAD Data Communications Ltd.
Bob Eliaz
24 Raoul Wallenberg Street
Tel Aviv 69719, Israel
Tel:+972/3/ 6458181
Fax:+972/3/ 6498250 /6474436
bob@rad.com
www.rad.com

PR-Agentur:
unicat communications
Thomas Konrad
Alois-Gilg-Weg 7
81373 München
Tel:+ 49/ 89/ 743452-0
Fax:+ 49/89/ 43452-52
rad@unicat-communications.de
www.unicat-communications.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Konrad, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 237 Wörter, 2323 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von RAD lesen:

RAD | 12.10.2006

Pseudowire-Gateway von RAD uebertraegt HDLC-Dienste wie Sprache, Fax und Daten ueber paketvermittelte Netze

Das Pseudowire Gateway nutzt die patentierte TDM over IP (TDMoIP) Technologie von RAD fuer die transparente Uebertragung von Sprache und Daten. Damit koennen Carrier und Serviceprovider die Vorteile der neuen IP/Ethernet/MPLS-Netze fuer TDM-basierte ...
RAD | 10.10.2006

RAD praesentiert neue Version des integrierten Zugangsgeraets LA-110 fuer mittelgrosse Unternehmen

„Mittelgrosse Unternehmen erhalten oft nicht die passenden DSL-Services. Die Bandbreite der im Privatkundenmarkt vorherrschenden asymmetrischen ADSL-Dienste reicht fuer den Upstream-Verkehr nicht aus. Deshalb muessen die Firmen auf ueberdimensionier...
RAD | 05.10.2006

Neue Loesung von RAD macht bei SHDSL die lokale Stromversorgung von Repeatern ueberfluessig

Strom ueber die Datenleitung „Auch wenn SHDSL-Modems laengere Strecken als andere DSL-Technologien unterstuetzen, reicht ihre maximale Reichweite fuer einige Anwendungen nicht aus“, so Meira Erez, Product Line Manager bei RAD. „In solchen Faell...