info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Rhön-Leinen-Industrie oHG |

Trainingsanzüge aus der Rhön in Japan

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Teamsportausrüster MND-Sport aus der Rhön war offizieller Ausrüster der deutschen WM-Mannschaft im Rollstuhl-Karate bei der Weltmeisterschaft im japanischen Okinawa 2007.

Michael Nüdling stattet mit seiner Firma aus dem Hilderser Ortsteil Batten deutschlandweit Vereine mit Trainingsanzügen und Sportanzügen aus. Die Kunden des Unternehmers kamen zu Beginn seiner Tätigkeit vor allem aus dem heimischen Bereich. Lang ist die Liste der lokalen Klubs, die in der Rhön die Mannschaftsbekleidung für ihre Sportler beziehen. Der TSV Rothemann ist ebenso vertreten wie die Spvgg Hosenfeld, TSV Hilders, FSV Thalau, SG Steinau, SV Rothenkirchen, SKG Gersfeld, SG Ehrenberg, die Handballer aus Hünfeld und Schlitz sowie die komplette Jugendabteilung des Melsunger FV.



MND-Sport beliefert Vereine von der C-Klasse bis zur Oberliga, und die schmucken Tainingsanzüge und Präsentationsanzüge werden nicht nur von Fußballvereinen geordert. Auch im Bereich Tischtennis, Volleyball und Leichtathletik ist Michael Nüdling mit seinen Produkten vertreten, zu denen auch Multifunktionsjacken, T-Shirts, Sweat-Shirts, Sporttaschen und diverse Bälle gehören.



Ein Schwerpunkt der Bestellungen liegt im Jugendbereich. Nicht nur der hessische Melsunger FV hat seine komplette Jugendabteilung mit Trainingsanzügen des Rhöner Unternehmens ausgestattet, auch im Ruhrpott ist man auf MND-Sport aufmerksam geworden. Der Bochumer Vorortklub Hattingen etwa hat 200 Trainingsanzüge für alle Jugendabteilungen bestellt. Die Kontakte ergeben sich meist durch Mund-zu-Mund-Propaganda und NMD-Sport beliefert inzwischen Kunden von Hannover bis Niederbayern, von Bielefeld bis Halle und ist besonders in Ostdeutschland stark vertreten.



In den Zeiten des Internets hat sich der Kundenkreis von NMD-Sport schnell auf ganz Deutschland ausgedehnt. Seit 1992 beliefert man Vereine mit Sportbekleidung und profitiert dabei von der Erfahrung des Unternehmens im Textilbereich, die bis ins Jahr 1811 zurück geht. Ein weiterer Vorteil von MND-Sport ist, dass die Trainingsanzüge und Präsentationsanzüge sechs Jahre nachgeliefert werden können und für die Vereine keine Mindestabnahmemenge besteht.



Doch wie kam es zum Kontakt mit dem deutschen WM-Team im Rollstuhl-Karate? "Der Verband Rollstuhl-Karate Deutschland ist auf uns zugekommen", sagt Michael Nüdling. "Wir haben bundesweit einen sehr guten Namen im Bereich Teamsportausrüstung und Vereinsausrüstung und haben nach der Kontaktaufnahme Muster an den Verband nach Leipzig gesendet." Die fanden die Zustimmung der Verantwortlichen und so prangte neben der Deutschlandflagge und dem Logo des Rollstuhl-Karate-Verbandes auch das von MND-Sport auf der Sportbekleidung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Michael Nüdling (Tel.: 06681-223), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 346 Wörter, 2786 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Rhön-Leinen-Industrie oHG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Rhön-Leinen-Industrie oHG lesen:

Rhön-Leinen-Industrie oHG | 14.10.2015

Individuelle Trainingsanzüge vom Teamsportausrüsters MND-Sport

Vereinsbekleidung demonstriert für jede Mannschaft eine sportliche Gemeinsamkeit. Als Mannschaft gehört man zusammen und deswegen ist es wichtig, dass man zum gleichen Trainingsanzug greift. Die Auswahl bei MND Sport an Trainingsanzügen ist groß ...