info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
zudensternen |

Brustvergrößerung - "Klasse" statt "Masse" ist hier gefragt!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Ein schöner Busen lässt Frauen- und Männerherzen höher schlagen. Deshalb steht die Brustvergrößerung nach wie vor im Trend bei den Schönheitsoperationen. Doch Qualität des Operateurs und der Implantat

Nach einer Patienten-Umfrage der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC) unterzogen sich 17,8 % der Befragten einer Brustvergrößerung mit Implantat in 2015. Im Vergleich hierzu waren es im Vorjahr nur 15,4 % der Befragten. Damit ist die Brustvergrößerung der Spitzenreiter unter den ästhetischen Eingriffen, gefolgt von Lidstraffung mit 13,3 % und Fettabsaugung mit 10,4 %.



In 2012 sorgte der Skandal um minderwertige Brustimplantate eines französischen Unternehmens für großes Aufsehen und viele Frauen beschlich die Angst, dass auch sie ein Implantat besitzen könnten, das auszulaufen drohte. Entsprechend vorsichtiger und kritischer sind die durchschnittlich 32-jährigen Frauen geworden.



Die anspruchsvolle Operation der Brustvergrößerung mit Implantaten erfordert präzises Fachwissen und viel Erfahrung. Zu den erfahrenen Fachärzten der ästhetischen und plastischen Chirurgie zählt Dr. med. Jaroslav Moravec, der seit 1999 auf über 1.000 erfolgreiche Eingriffe zurückblicken kann. Er zählt zu den renommiertesten Plastischen Chirurgen in Tschechien. Mit viel Einfühlungsvermögen widmet er sich seinen Patientinnen, um ihren individuellen Wünschen nach einer formschönen, vergrößerten und natürlichen Brust nachzukommen. Dies zeigen auch zahlreiche Einträge von ehemaligen Patientinnen in unterschiedlichsten Foren (z.B. http://forum.gofeminin.de/forum/f256/__f4941_f256-Brustvergrosserung-Dr-Moravec-GermanMed-Klinik-Karlsbad.html). Dr. med. Jaroslav Moravec ist Inhaber Chefarzt der GermanMed Klinik in Karlsbad. Durch die Nähe zu Deutschland und dem deutschsprachigen Management ist die GermanMed Klinik bei deutschen Patienten besonders beliebt. Dr. med. Jaroslav Moravec spricht neben tschechisch, englisch und deutsch.



Um ein natürlich wirkendes Ergebnis zu erzielen, setzt der Fachchirurg für die Brustvergrößerung nur EU-zertifizierte Markenimplantate ein. Diese garantieren anhand eines so genannten Implantate-Passes beste Verträglichkeit und Formkonstanz über viele Jahre. Die mit Silikon gefüllten Brustimplantate haben entweder eine texturierte oder glatte Oberfläche. Der Patientin steht dabei eine Vielzahl von Größen und Formen zur Verfügung, die sich an die unterschiedlichen Körpertypen anpassen.



Hinsichtlich der Operationstechnik unterscheidet man zwei Verfahren: Das Silokon-Implantat kann bei der Brustvergrößerung entweder unter oder auf dem Brustmuskel platziert werden. In der Regel wird das Brustimplantat bei sehr schlanken Frauen unter dem Brustmuskel eingelegt, um die Implantate mit ausreichend Gewebe zu bedecken. Damit vermeidet der Fachchirurg, dass im Dekolleté eine Stufenbildung durch den Implantatrand sichtbar wird. Je nach körperlichen Voraussetzungen verläuft die Schnittführung zur anschließenden Platzierung der Implantate in der Unterbrustfalte, im Bereich der Brustwarze oder der Achselhöhe. Zu den favorisierten Operationstechniken zählt der Schnitt in der Brustumschlagfalte. Denn der Schnitt lässt sich in der Hautfalte unterhalb der Brust ideal verstecken. Zudem bietet dieser Zugang die größte Sicherheit und den besten Überblick zur richtigen Platzierung des Brustimplantates. Anhand des Hautschnitts wird eine Brustimplantat-Höhle - oder auch "Tasche" genannt - gebildet, in der das Implantat anschließend eingefügt und korrekt positioniert wird.

Die Operation zur Brustvergrößerung wird immer in Vollnarkose durchgeführt und dauert ca. 1 -2 Stunden. In der GermanMed Klinik in Karlsbad verwendet Dr. med. Moravec überwiegend selbstresorbierende Fäden, die vom Körper selbst wieder abgebaut werden. Das Fädenziehen einige Tage nach der Brustvergrößerung erübrigt sich damit. Auch eine erneute Anreise nach Tschechien ist nicht mehr notwendig. Die Nachsorge kann die Patientin von einem Arzt in Deutschland vornehmen lassen oder kostenlos in der GermanMed Klinik in Karlsbad.

Wer sich den Traum von einem formschönen, natürlich wirkenden, vergrößerten Busen erfüllen möchte, sollte sich zuvor intensiv beraten lassen. Die Agentur Cosmetic-OP in Deutschland vermittelt fachliche Beratungen und Termine für ästhetisch-chirurgische Eingriffe in Tschechien – so auch für eine Brustvergrößerung bei Dr. med. Moravec GermanMed Klinik in Karlsbad. Und das zu unschlagbaren Preisen. Schon ab einer monatlichen Rate von 53 € bietet Cosmetic-Op Brustvergrößerungen in Tschechien an.

Mehr Infos unter: http://www.cosmetic-op.de/brustvergroesserung


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Friederike Hein-Effner (Tel.: 089 31770652), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 586 Wörter, 4896 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: zudensternen


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema