info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hong Kong Trade Development Council |

5,5 Prozent mehr Besucher beim Hongkonger Messequartett im Januar

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Mit einem neuen Besucherrekord startete Hongkong in das Messejahr 2016

Die vier Januarmessen vom 11. bis 14. Januar zogen rund 117.000 Besucher aus mehr als 120 Ländern an. Dies entspricht einem Plus von 5,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Bei den vier Messen handelte es sich um die vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) organisierte HKTDC Hong Kong Toys & Games Fair, die HKTDC Hong Kong Baby Products Fair, die HKTDC Hong Kong International Licensing Show und die in Zusammenarbeit mit der Messe Frankfurt (HK) Ltd. veranstaltete Hong Kong International Stationery Fair. Alle vier Messen fanden in den Hallen des Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) statt.



Über 45.000 Besucher (2015: 42.920) kamen zur 42. Ausgabe der Hongkonger Spielwarenmesse, während die 7. HKTDC Hong Kong Baby Products Fair fast 30.000 Besucher (2015: 27.151) zählte. Laut Benjamin Chau, Deputy Executive Director des HKTDC, zogen beide Messen deutlich mehr Einkäufer vom chinesischen Festland, Thailand, Indien, Malaysia, Russland, Frankreich, Deutschland, Italien und den Vereinigten Staaten an.



Die Aussteller auf der Spielwaren- und Babymesse identifizierten vier Markttrends: Kidult-Toys etwa mit integrierter Magnetschwebetechnik, holografischen Projektionen und Augmented-Reality (AR)-Funktionen blieben weiterhin angesagt. Gleiches gelte auch für die Nachfrage nach lizensierten Charakteren aus Kinofilmen wie "Batman", "Ice Age 5" und "Angry Birds". Hochwertige und nachhaltige Produkte für Babys seien ebenfalls Trend.



Dazu kommt, dass die 2013 auf dem chinesischen Festland eingeführte Zwei-Kind-Politik sowie das "Jahr des Affen", das für Chinesen als Glück bringendes Jahr gilt, einen erneuten "Baby Boom" auf dem Festland zur Folge haben sollen und so für einen guten Ausblick in der Branche sorgen. Die Einkäufer rechneten mit einem Anstieg von 20 bis 30 Prozent, so Benjamin Chau. Einige Läden und Einkaufszentren auf dem Festland hätten bereits mehr Platz für den Verkauf von Kinder- und Babyprodukten sowie für Artikel für werdende Mütter eingerichtet. Hinzu komme generell die steigende Bereitschaft junger Eltern, mehr Geld für qualitativ hochwertige und sichere Produkte sowie nachhaltig hergestelltes Lernspielzeug auszugeben. Zu den neuen Lernspielzeugen gehörte etwa das erste 4D-Puzzle mit mobiler App von 4D Cityscape Asia Limited. Nach Aussage von Direktor Nick Leung benötigte das Unternehmen für die China Spezial Edition Map allein drei Jahre Forschung und Entwicklung. Dafür gab es viel Interesse bei den Einkäufern vom chinesischen Festland.



Ganz im Trend stellte das chinesische Unternehmen Goodbaby International Holdings Ltd. auf der Messe unter anderem einen neuen Twin-Kinderwagen vor. "Schon am ersten Messetag erhielt unser Unternehmen Vorbestellungen im Wert von insgesamt 2,6 Millionen USD, wobei die größte Nachfrage von Einkäufern vom chinesischen Festland kam", so Franki Tse, Geschäftsführer von Goodbaby International Holdings Ltd.. Dessen Produkte werden vermehrt auch von europäischen, nordamerikanischen sowie australischen und indonesischen Einkäufern nachgefragt. Nach Aussage von Tse erwarte er in diesem Jahr einen Anstieg von 5 bis 10 Prozent bei der Gesamtbestellmenge.



Neben Seminaren, Networking-Events und der Hong Kong Toys Industry Conference am 13. Januar zum Thema "Spielwaren der Zukunft" wurden auch die Gewinnerdesigns der Hong Kong Toys and Baby Products Awards 2016 während der Messe ausgestellt. Auswahlkriterien waren Design, Innovation und Qualität. Zu den Gewinnern zählten unter anderem ein innovativer Kindersitz, Holzspielzeug, Babybekleidung, die ihre Farbe bei Fieber des Kindes verändert, sowie ein Driveboard. Spannend war auch die Ausstellung im Design Gallery Shop im HKCEC mit dem Titel "Salute to Hong Kong Toys", die den Besuchern insgesamt 100 historische Schätze der Hongkonger Spielzeugindustrie vorstellte. Zur Verfügung wurden die in Hongkong produzierten Spielzeuge vom Spielwarenhersteller LT Lam sowie dem Spielzeugsammler und Regisseur Oxide Pang. Daneben präsentierte die Hong Kong Design Gallery eine Vielzahl an innovativen Spielzeugen sowie Baby- und Lizenzprodukten, die zu 100 Prozent aus Hongkonger Herstellung stammen.



Zeitgleich zur Spielwaren- und Babymesse zog es mehr als 40.000 Besucher zur parallel stattfindenden 16. Hong Kong International Stationery Fair und der 14. HKTDC Hong Kong International Licensing Show. Erstere präsentierte in fünf Zonen die neuesten Produkte aus der Papier-, Büro- und Schreibwarenbranche (PBS) von mehr als 230 Ausstellern, darunter Aussteller aus Frankreich, Japan und Großbritannien. Zu den neuen Produkten gehörten etwa der sogenannte "Angel Clay", ein weicher Ton, der Kindern bei der Entwicklung ihrer haptischen Fähigkeiten hilft, der umweltfreundliche "Fueki Nori"-Klebstoff mit Stärkekleister sowie Dr. Kongs Schulranzen, der Druck auf die Wirbelsäule vermeidet. Die vom 11. bis 13. Januar stattfindende Hong Kong International Licensing Show stellte ein weiteres Mal Hongkongs Stellung als führendes Zentrum für Asiens Lizenzhandel unter Beweis.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Christiane Koesling (Tel.: +49-69-95 77 20), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 748 Wörter, 5712 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Hong Kong Trade Development Council

Das HKTDC Deutschland in Frankfurt am Main ist der Sitz der Regionaldirektion für Europa und zuständig für Anfragen aus allen EU- und Nicht-EU Ländern des europäischen Kontinents sowie aus Russland und der Türkei. Sie erreichen uns in Frankfurt:
Hong Kong Trade Development Council
Regionalniederlassung für Europa
Kreuzerhohl 5 - 7
60439 Frankfurt Deutschland
Telefon: +49-(69)-95772-0
Fax: +49-(69)-95772-200
E-Mail : frankfurt.office@hktdc.org -
See more at: http://www.hktdc.com/info/ms/a/de/1X04ACX3/1/German/Kontakt/Impressum.htm#sthash.8wne3L4t.dpuf


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hong Kong Trade Development Council lesen:

Hong Kong Trade Development Council | 06.12.2016

Unterstützung für Start-ups in Hongkong

Von Haushaltsgeräten, die sich via Apps bedienen lassen, über Kekse aus dem 3D-Drucker bis hin zu einem Roboter als Wachmann für das Zuhause reichten die Neuheiten auf der HKTDC InnoDesignTech Expo. Im Mittelpunkt der Veranstaltung, die vom Hong K...
Hong Kong Trade Development Council | 01.12.2016

Smarte Ameise trifft Feuerwerk - die HKTDC Hong Kong Toys & Games Fair geht in die 43. Runde

Mehr als 2.000 Aussteller aus aller Welt stellen dann in den Hallen des Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) ihre Neuheiten vor. Zur diesjährigen Ausgabe der HKTDC Hong Kong Toys & Games Fair kamen im Januar mehr als 45.000 Fachbesuche...
Hong Kong Trade Development Council | 29.11.2016

Holistic Healing: Ein Hongkonger Lifestyle-Trend mit Zukunft

Nach einer aktuellen Studie des Global Wellness Institute setzt der Markt weltweit mehr als 3,4 Billionen US-Dollar um und damit fast dreimal so viel wie die globale Pharmaindustrie mit einer Billion US-Dollar. Während Fitness- und Wellness-Trends i...