info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
International Wastewater Systems Inc. |

INTERNATIONAL WASTEWATER SYSTEMS INC.: Umwandlung von Abwasser in Wärme

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


INTERNATIONAL WASTEWATER SYSTEMS INC.: Umwandlung von Abwasser in Wärme

21. Januar 2016, Vancouver, BC, Kanada: International Wastewater Systems Inc. (CSE: IWS; WKN: A14233; Kürzel: IWI) ist erfreut zu berichten, dass Michael Bernard von Exportwise.ca am 15. Januar 2016 einen Artikel über das Unternehmen veröffentlicht hat, der ins Deutsche übersetzt wurde und untenstehend bereitgestellt wird.

INTERNATIONAL WASTEWATER SYSTEMS INC.1443 Spitfire Place, Port Coquitlam, BC V3C 6L4, KanadaYaron Conforti (CFO & Direktor)Tel.: +1 416 716 8181Email: info@iwhes.com
www.sewageheatrecovery.com
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2016/29567/InternationalWastewaterSystems_Pressemitteilung20JAN2016.001.jpeg


Umwandlung von Abwasser in Wärme und Trinkwasser ist für ein B.C.-Unternehmen eine Export-Goldgrube

MICHAEL BERNARD 15. JANUAR 2016

Lynn Mueller hat etwas mit dem Ministerpräsidenten vom Klimawandel bedrohten Cook Islands gemeinsam, welcher auf der vor kurzem stattgefundenen Klimakonferenz in Paris die Aufmerksamkeit auf sich lenkte, als er verkündete: Wir sind vielleicht ein kleines Land, aber wir glauben an grosse Taten.

Mueller, der ein winziges Wärmegewinnungsunternehmen in Port Coquitlam, B.C. (British Columbia) füht und damit nun Kunden aus der ganzen Welt hilft, Wärme - und Trinkwasser - aus Abwässer einzufangen, ist ebenfalls ein Mann der Taten.

Der in Kältetechnik ausgebildete Müller begann vor sechs Jahren, Systeme für die Metro Vancouver zu bauen, und heute unterzeichnet er Verträge mit Institutionen und Regierungen in Regionen so weit weg wie Schottland und Australien. Seine Firma - International Wastewater Systems - hat ein geradliniges Geschäftskonzept: Recycling von Wärme, die in den rohen Abwässer vorkommt, die von Menschen jeden Tag generiert werden.

Abwässer sind überall und sie sind extrem effizient und zuverlässig, sagt Mueller. Doch der grösste Teil Wärme wird einfach verloren.

Das US-Energieministerium kam in einer Studie aus dem Jahr 2009 zu der Feststellung, dass Haushalte etwa 350 Milliarden Kilowatt an Energie jedes Jahr in den Abfluss spülen, sagte er. Da er von den Möglichkeiten so fasziniert war, arbeitete Mueller mit einem Partner, der ein mechanischer Arbeiter ist, um SHARC zu entwickeln, das die Abkürzung für Sewer Heat Recovery System ist. Das Zubehör trennt das Abwasser in eine Reihe von Filtern und extrahiert Wärme aus dem Fluss mit Wärmewechsler und -pumpen.

Während das Abwasser danach wieder seinen vorgesehenen Weg in die Kanalisation findet, wird die gewonnene Wärme benutzt, um Gebäude zu beheizen, wie das 60-Einheiten Stadthauskomplex in North Vancouver, wo Muellers Unternehmen ihre erste Anlage für Wohngebäude installierte. Eine der jüngsten Installationen von Wastewater ist die $30 Millionen Dollar Abwasseraufbereitungsanlage in der Küstengemeinde von Sechelt in B.C.

Seit dem Sechelt-Erfolg stellte Mueller einen Wasserspezialisten ein, um ein System zu entwickeln, dass dazu in der Lage ist, Trinkwasser aus Abwasser zu produzieren, wobei Wastewater plant, dies auf der Konferenz American Society of Heating, Refrigerating & Air Conditioning Engineers Conference nächstes Jahr in Orlando, Florida, zu verkünden. Mueller sagt, dass Wastewaters Sprung in die internationalen Märkte eher ein Resultat davon war, dass das Unternehmen von anderen gesucht wurde und nicht weil Wastewater aktiv in ausländischen Märkten sucht.

Wir hatten Glück, weil Leute unser Produkt in den Markt zogen, sagte er und fügte hinzu, dass das meiste Geschäft durch Sichtbarkeit im Internet herrührt, sowie zahlreichen Publikationen und Mundpropaganda. Wir haben nicht versucht, es aktiv zu verkaufen. Wir hatten auch keinen Wettbewerb und haben nur die Würfel geworfen, um mit den einkommenden Geschäften klarzukommen.

Abhängig vom Zielland variiert Muellers Geschäftsmodell. In Europa, wo die Regierung und Industrie gegenüber grüner Technologie proaktiver eingestellt sind, ist er gewillt, mit Kunden Betriebsverträge abzuschliessen und Einkommen aus Umweltzuschüssen von der Regierung zu teilen, wobei das Zubehör weiterhin im Firmenbesitz bleibt. In den USA, wo Wastewater mittlerweile eine Verkaufsmannschaft unterhält, verkauft das Unternehmen ihre Wärmegewinnungssysteme direkt.

In der Zwischenzeit hat es sich schnell über Wastewaters Trinkwassertechnologie herumgesprochen.

Wir haben die kalifornische Planungskommission aktiviert, um zu zeigen, was wir machen können, um Wasser zu sparen. Sie wünschen sich verzweifelt Wassereinsparungsmöglichkeiten.

Obwohl er noch nicht sehr lange im Exportgeschäft ist, so sagt Mueller, dass er viel gelernt hat, einschliesslich dass die Kanadier zu bescheiden sind und nicht realisieren, was wir auf den Tisch bringen.

Wir sagen dann soetwas wie naja, wir sind nur ein einfachen kanadisches Unternehmen, das das macht, was es machen kann. Allerdings haben wir wirklich den Schlüssel für die Zukunft einer Menge Probleme in der Welt.

Wie viele andere unabhängige Geschäftsmänner scheute sich Mueller anfangs vor der Idee, Hilfe zu suchen und gibt zu, dass er eine abgestumpfte Sicht von Regierungshilfe hatte. Doch jetzt, wo er sein Geschäft expandiert, realisiert er, dass die Dienstleistungen von Export Development Canada an kanadische Unternehmen - wie Finanzierung, Bonding und Versicherung - helfen könnten, das zukünftige Wachstum anzuheizen.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten (untenstehend)! Link zur englischen Originalmeldung:http://www.exportwise.ca/turning-sewage-into-heat-and-potable-water-b-c-company/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, International Wastewater Systems Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 756 Wörter, 5721 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von International Wastewater Systems Inc. lesen:

International Wastewater Systems Inc. | 02.12.2016

IWS im Interview auf Bloomberg TV

IWS im Interview auf Bloomberg TV ds VANCOUVER, B.C., 1. Dezember 2016 - International Wastewater Systems Inc. (IWS oder das Unternehmen) (CSE: IWS) (FRANKFURT: IWI) (OTC: INTWF) freut sich, bekannt zu geben, dass Herr Lynn Mueller, Gründer und CE...
International Wastewater Systems Inc. | 01.12.2016

IWS gibt Privatplatzierung bekannt

IWS gibt Privatplatzierung bekannt VANCOUVER, B.C., 30. November 2016 - International Wastewater Systems Inc. (das Unternehmen) (CSE: IWS) (FRANKFURT: IWI) (OTC: INTWF) freut sich, die Durchführung einer Privatplatzierung von Stammaktien zum Pre...
International Wastewater Systems Inc. | 26.11.2016

Bericht über IWS im kanadischen und amerikanischen Kabelfernsehen

Bericht über IWS im kanadischen und amerikanischen Kabelfernsehen VANCOUVER, B.C., 25. November 2016 - International Wastewater Systems Inc. (IWS oder das Unternehmen) (CSE: IWS) (FRANKFURT: IWI) (OTC: INTWF) freut sich, bekannt zu geben, dass in e...