info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Kremer GmbH |

O-Ringe und Formteile von Kremer erobern den Markt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Ein Unternehmen auf Wachstumskurs


Im Jubiläumsjahr 2015 bestätigte sich für Kremer aus Wächtersbach die Richtigkeit des eingeschlagenen Kurses. 50 Jahre im Markt zeigen nicht nur Stabilität, sondern auch Anpassungsfähigkeit an die Markterfordernisse sowie technologische und wirtschaftliche Überzeugungskraft.  Das Jahr 2015 schließt mit einem satten Umsatzplus ab.



Kremer drückte dem Jubiläumsjahr 2015 einen besonderen Stempel auf. Das ganze Jahr über standen Produkte im Fokus der Aufmerksamkeit, die das Unternehmen auszeichnen und in deren Realisierung viel Herzblut und ein hohes Maß an Wirtschaftlichkeit und Technologieverständnis steckt. 22.000 kundenspezifische Produkte wurden seit der Unternehmensgründung bereits verwirklicht. Seien es Formteile aus Kunststoff, Gummi und TPE, Profile, Flachdichtungen, Tauchteile aus PVC oder O-Ringe in den unterschiedlichsten Werkstoffqualitäten. Die Techniker von Kremer setzen sich gezielt mit den Konstruktionsanforderungen der Industriekunden auseinander.

Alle Fachberater besitzen tiefgehende Spezialkenntnisse zu ausgewiesenen Produktbereichen. Nicht umsonst finden Sie auf der Kremer Webseite die individuellen Ansprechpartner für den Leistungsbereich. Ob O-Ringe, Dichtungen, Profile oder Schlauchringe, jede Produktgruppe hat Ihre Spezifikationen und Anforderungen an Werkstoff, Ausführung und Produktionsverfahren.

Ein Plus von 20% hat das Unternehmen in den letzten zwei Jahren realisiert. Im Jubiläumsjahr des 50. Firmenbestehens wurde das selbst gesetzte Umsatzziel von 13 Millionen erreicht. Ergebnis eines absolut kundenorientierten und bedarfsgerechten Angebotes. Und Ergebnis engagierter Mitarbeiter. 43 Mitarbeiter arbeiten täglich für die Zufriedenheit und den Nutzen der Industriekunden. Dabei spielt das Miteinander eine große Rolle im Unternehmen. Es gibt eine hohe Bindung der Mitarbeiter an das Unternehmen. Allein neun Mitarbeiter konnten ihr eigenes kleines Jubiläum der Betriebszugehörigkeit feiern. Von fünf Jahren bis dreißig Jahren war alles „runde“ in 2015 vertreten. Und der Geschäftsführer Gregor Hämel feierte im Jahr zuvor sein fünfundzwanzigjähriges Firmenjubiläum. Zahlen, die für das Unternehmen sprechen.


Über 1000 Neuprodukte in 2015
Im Gespräch mit dem Techniker, Entwickler, Konstrukteur oder Einkäufer aus der Industrie klärt der Fachberater die Anforderung an das angefragte Produkt. Besitzt beispielsweise ein Formteil schon die Serienreife oder steht das Unternehmen noch in den Konstruktionsschuhen? Gibt es bereits einen Prototypen und die Fertigung des Werkzeuges steht an oder ist das Prototyping ein Thema? Kann das benötigte Formteil prozesssicher in Serie hergestellt werden oder handelt es sich auf Grund der geringen Bedarfsmengen um Einzelfertigung?
Die Techniker aus dem Kremer Team beraten kompetent und zielorientiert. Der Fokus liegt auf der Wahl der bestmöglichen Methode zur Gewährleistung des Produkterfolges. Zielsetzung ist stets die Kosten- und Zeitersparnis unter hohem technischen Qualitätsanspruch. Diese Zielsetzung wurde auch bei den realisierten Neuprodukten zugrunde gelegt.


Resümee aus einem besonderen Jahr
Gregor Hämel hat das Jahr 2015 sehr bewusst erlebt. Er ist maßgeblicher Motor der hohen Servicekompetenz im Unternehmen. Fragt man ihn nach dem persönlichen Highlight in 2015 denkt er nicht an Zahlen, Fakten und Erfolge, sondern an das besondere soziale Engagement in diesem Jahr. „Mein Besuch im Kinderhospiz Bärenherz im Dezember 2015 anlässlich der Schecküberreichung hat mich tief bewegt. Und es hat mich mit großer Freude erfüllt, dass wir unseren Erfolg im Jahr 2015 ein wenig an Menschen und eine Organisation weitergeben konnten, die dringend Unterstützung benötigen.“
Und was wünscht sich Gregor Hämel für die Zukunft? „Wir nehmen jede Anfrage, die uns erreicht sehr ernst und prüfen, ob wir der geeignete Zulieferpartner sind. Ich wünsche mir, dass es uns weiterhin gelingt, die Markterfordernisse zu erkennen und flexibel darauf zu reagieren, um den Anfragen und Kundenforderungen gerecht werden zu können. Mir ist eine intensive Kommunikation mit unseren Kunden sehr wichtig, um das Leistungsangebot weiter optimieren zu können.“


Kremer – der Spezialist für Elastomer- und Kunststoff-Produkte nach Zeichnung
Kremer wurde 1965 gegründet und gehört seit 1995 der REIFF-Gruppe an. Schwerpunkte von Kremer liegen in den Produktgruppen Dichtungen, O-Ringe und Formteile aus Gummi-, Kunststoff- und thermoplastischen Elastomeren. 2K-Produkte, Gummi-Metallverbindungen, Moosgummiprofile, Gummiprofile und Schlauchringe ergänzen das umfangreiche Lieferprogramm.


Pressekontakt:
Kremer GmbH
Gregor Hämel
Kinzigstr. 9
63607 Wächtersbach
Tel: 06053 - 61610
E-Mail: gregor.haemel@kremer-reiff.de

 



Web: http://www.kremer-reiff.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ria Gubitz (Tel.: 02151-35805 16), verantwortlich.


Keywords: O-Ringe, Dichtungen, Formteile, Profile, 1000 Neuprodukte

Pressemitteilungstext: 583 Wörter, 4623 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Kremer GmbH

Kremer ist spezialisiert auf die Herstellung und den Vertrieb von Gummiprodukten wie Dichtungen, Formteile und O-Ringe. Kremer liefert O-Ringe in Standard- und Spezialabmessungen,
in den Werkstoffqualitäten NBR, HNBR, CR, AEM, ACM, Silikon (MVQ / VMQ / LSR), EPDM,PU (Polyurethan), Viton ® (FPM / FKM), Kalrez® (FFPM / FFKM) und PTFE,
mit Beschichtungen als Montagehilfe oder dauerhafte Gleitbeschichtung, mit Zulassungen für den Einsatz im Lebensmittelbereich. Formteile aus Gummi, Kunststoff und thermoplastische Elastomere (TPE)werden auch in kleineren Bedarfsmengen angeboten. Kremer unterstützt bereits in der frühen Produktentwicklungsphase mit der Prototypenerstellung.
KREMER wurde 1965 gegründet. Seit 1995 ist KREMER ein Unternehmen der REIFF-Gruppe.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Kremer GmbH lesen:

Kremer GmbH | 01.09.2015

Kundenservice im Quartett – 4 Berechnungstools ermöglichen eine schnelle Toleranzberechnung für Produkte aus Gummi!

Wächtersbach 23.04.2015  Nun ist es offiziell: Bei Kremer in Wächtersbach haben Konstrukteure nicht nur gute, sondern vor allem schnelle Karten. Insgesamt vier Berechnungsprogramme zur Ermittlung zulässiger Toleranzen stehen auf der Webseite von ...
Kremer GmbH | 01.09.2015

Die Toleranzberechnung erweitert die O-Ring Einbauberechnung bei Kremer!

Berechnungsprogramme zur Ermittlung von zulässigen Toleranzen gibt es bei Kremer bereits für Formteile aus Gummi sowie für Stanzteile, Flachdichtungen und wasserstrahlgeschnittene Teile. Das Berechnungstool zur Bestimmung von Maßtoleranzen nach D...
Kremer GmbH | 01.09.2015

Kremer übernimmt gesellschaftliche Verantwortung!

Wächtersbach,26.08.2015 Zum achten Mal findet das „Stadtradeln“ in Städten und Gemeinden, so auch in Wächtersbach, statt. Es werden Radler gesucht, die Ihr Auto gegen das Fahrrad eintauschen und fleißig Kilometer sammeln innerhalb von drei Wo...