info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V. |

AMÖ verleiht Zertifikate 2016:

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Das rollende Känguru als Gütesiegel für Umzüge


Hattersheim, 27. Januar 2016 – Der Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V. hat zu Jahresbeginn 706 Mitgliedsunternehmen das AMÖ-Zertifikat „anerkannter AMÖ-Fachbetrieb“ verliehen. Die ausgezeichneten Betriebe haben sich selbst über die fachliche Kompetenz, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit hinaus zu einer umfassend hohen Qualität ihrer Dienstleistungen verpflichtet.

 



Umziehende, die sich an einen Betrieb mit AMÖ-Zertifikat wenden, bekommen damit die Sicherheit, dass ihr Umzug vom Fachmann in höchster Qualität vorbereitet, durchgeführt und abgewickelt wird. Sie vermeiden so das Risiko, auf einen unseriösen Anbieter hereinzufallen. Der Qualitätsnachweis leistet einen wichtigen Beitrag zum Verbraucherschutz. Die begleitende Qualitätskontrolle wird von der SVG Zert durchgeführt.

Die mit dem AMÖ-Zertifikat ausgezeichneten Spediteure verpflichten sich, als ordentlicher Kaufmann zu handeln: Sie beraten gründlich und umfassend und erstellen übersichtliche und detaillierte Angebote sowie Rechnungen. Als Umzugsberater, Transportleiter und Packer werden nur Fachleute mit geeigneter und sicherer Technik und Geräten sowie umweltverträglichen Verpackungsmaterialien eingesetzt. Sollte es dennoch zu Meinungsverschiedenheiten mit dem Kunden kommen, wirken die Betriebe an einem Einigungsverfahren mit und folgen dem Spruch der Einigungsstelle der AMÖ.

Für die ausgezeichneten Unternehmen stellt das Zertifikat einen Wettbewerbsvorteil dar. Es ist unter anderem inzwischen immer häufiger Voraussetzung, um sich an Ausschreibungen bei Umzügen öffentlicher Auftraggeber zu beteiligen. 

Die AMÖ vergibt das Zertifikat seit über 25 Jahren an Mitgliedsunternehmen, die zur Selbstverpflichtung und deren Überprüfung bereit sind. Die Zertifikate enthalten neben Namen und Anschrift des Unternehmens ein Logo mit dem rollenden AMÖ-Känguru und dem Schriftzug „Qualitätskontrolle durch SVG-Zert“ sowie eine individuelle Zertifikatsnummer. Das Zertifikat wird jeweils zu Beginn des Jahres für das laufende Jahr verliehen.

Die Umzugs- und Transportunternehmen, die das Zertifikat 2016 bekommen haben, sind im Verzeichnis „Ein AMÖ- Spediteur ist immer in Ihrer Nähe“ aufgeführt. Es kann hier heruntergeladen oder als Heft kostenfrei beim Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V. unter info@amoe.de sowie telefonisch unter 06190-989813 angefordert werden. Außerdem sind die Unternehmen auf www.umzug.org in einer Datenbank hinterlegt und können von Besuchern der Seite nach Postleitzahlen selektiert werden.

 

 

 

Über den Bundesverband AMÖ

Seit über 130 Jahren vertritt der Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V. die Interessen der Deutschen Möbelspediteure. Zu den mehr als 900 Mitgliedsunternehmen in 18 Landesverbänden zählen Umzugsspediteure, Neumöbellogistiker, Kunstspediteure sowie Spediteure von EDV und Medizintechnik. Die AMÖ-Geschäftsstelle in Hattersheim fördert den Dialog unter den Mitgliedsverbänden und kommuniziert das Anliegen des Gewerbes. Der einzelne AMÖ-Spediteur ist über seine Mitgliedschaft in einem der Landesverbände Mitglied der AMÖ. Neben den deutschen Mitgliedsverbänden zählt die AMÖ auch die Gruppe Internationaler Möbelspediteure e. V. (GIM) zu ihren Mitgliedern.



Web: http://www.umzug.org


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Hans Joachim Dürr (Tel.: 06190 - 989817 ), verantwortlich.


Keywords: Umzug, AMÖ-Zertifikat, Möbelspedition, Qualitätssiegel. umzug.org

Pressemitteilungstext: 374 Wörter, 3614 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V.

Über den Bundesverband AMÖ
Seit über 130 Jahren vertritt der Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V. die Interessen der Deutschen Möbelspediteure. Zu den mehr als 900 Mitgliedsunternehmen in 18 Landesverbänden zählen Umzugsspediteure, Neumöbellogistiker, Kunstspediteure sowie Spediteure von EDV und Medizintechnik. Die AMÖ-Geschäftsstelle in Hattersheim fördert den Dialog unter den Mitgliedsverbänden und kommuniziert das Anliegen des Gewerbes. Der einzelne AMÖ-Spediteur ist über seine Mitgliedschaft in einem der Landesverbände Mitglied der AMÖ. Neben den deutschen Mitgliedsverbänden zählt die AMÖ auch die Gruppe Internationaler Möbelspediteure e. V. (GIM) zu ihren Mitgliedern.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V. lesen:

Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V. | 10.10.2016

Bundesverband AMÖ warnt vor Umzugsbetrügern

 Vorsicht bei Schnäppchenpreisen! Wenn sich alleine schon bei einer Überschlagsrechnung aufgrund der erforderlichen Arbeitsstunden ein Stundenlohn unter dem Mindestlohn von ca. 9 Euro ergibt, heißt es Finger weg! Vorsicht bei Werbezetteln mit Han...
Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V. | 29.06.2016

AMÖ: Mindestlohn treibt Lohnspirale an

  Hochgesang weist darauf hin, dass die Anhebung des Mindestlohns die Situation der Möbelspedition zumindest regional erschweren wird: „Die Wettbewerbssituation wird insbesondere für die Unternehmen in den neuen Bundesländern dramatischer, da d...
Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V. | 26.02.2016

Bundesverdienstkreuz für AMÖ-Vizepräsident Johannes Röhr

  Bürgermeister Andreas Sunder (links) und Landrat Sven-Georg Adenauer (rechts) waren die ersten Gratulanten des soeben mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichneten AMÖ-Vizepräsidenten Johannes Röhr und seiner Frau Cäcilia. Foto: Stadt Rietber...