info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Denkfabrikgroup GmbH |

Das Produktionsmanagement benötigt eine spezialisierte IT

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Durch die Fokussierung auf ERP-Systeme widmete sich die IT bisher vornehmlich den betriebswirtschaftlichen Anwendungen


Neue Anforderungen bis hin zu Industrie 4.0 benötigen eine für die Produktionsanforderungen spezialisierte IT-Organisation



Die FELTEN Group erwartet, dass die Fertigungsunternehmen verstärkt Competence Center für die speziellen IT-Anforderungen in der Produktion einrichten werden. Hintergrund ist, dass sich die zentralen IT-Organisationen infolge der primär betriebswirtschaftlich orientierten ERP-Systeme in der Vergangenheit vornehmlich den Business-Bereichen gewidmet haben. Die IT-Verhältnisse der Fertigung waren dadurch nicht ausreichend im Blickfeld, wodurch der Optimierung von Produktionsprozessen oder einer Ausrichtung auf Industrie 4.0 enge Grenzen gesetzt sind.

„Die IT-Strukturen der Produktion sind in großem Maß vernachlässigt worden“, resümiert Werner Felten, Geschäftsführer des Softwarehauses. „Obwohl die Produktion das Kerngeschäft von Fertigungsunternehmen ist, wurde immer eine vornehmliche Ausrichtung der IT auf die Business-Prozesse vorgenommen.“ Als Konsequenz würden im Produktionsumfeld beispielsweise viele Silosysteme ohne ausreichenden Datenaustausch untereinander existieren, so dass im Regelfall keine durchgängigen Prozesse bestehen. „Dadurch bleiben viele IT-Potenziale ungenutzt, wird die Integration mit den Business-Prozessen erschwert und lassen sich die zukünftig deutlich steigenden Anforderungen nur schwer realisieren“, betont Felten.

Für ihn ist damit das grundsätzliche Problem verbunden, dass die IT-Organisation infolge der bisherigen Fokussierung auf betriebswirtschaftliche Anwendungen häufig ihre vornehmlichen Kompetenzen in diesem Bereich hat, aber über keine ausreichend tiefen Kenntnisse der produktionsspezifischen Verhältnisse verfügt. „Aus diesem Grund besteht die Notwendigkeit, die ERP-bezogene Dominanz der IT dergestalt zu verändern, dass parallel ähnlich spezialisierte IT-Ressourcen für die Anforderungen in der Produktion aufgebaut werden.“

Dies erfordere allein der starke Digitalisierungstrend mit der Vision von Industrie 4.0. „Die zukünftige vertikale und horizontale Integration von Maschinen und Unternehmen ist mit so komplexen technischen und Sicherheitsfragen verbunden, die mit den im Produktionsmanagement vorhandenen IT-Kenntnissen keinesfalls abgebildet werden können. Dafür sind IT-Spezialisten sehr unterschiedlicher Disziplinen erforderlich, die aber wiederum auch gleichzeitig über ein hohes Grundverständnis der Produktionsbedingungen verfügen müssen“, erläutert er.

Nach den Beobachtungen von Felten widmen sich größere Fertigungsunternehmen auch bereits der organisatorischen Einrichtung einer spezialisierten Production-IT. „Dies erfolgt aber noch längst nicht in der Breite im Markt, zudem muss sich auch der Mittelstand durch entsprechende Competence-Center für die Produktion diesem Thema widmen.“


Über FELTEN Group:
Die FELTEN Group ist ein international tätiges Software- und Beratungsunternehmen, das Lösungen zur Prozessoptimierung für alle Produktionsbereiche und nach internationalen Qualitätsnormen entwickelt. Zu den Kunden gehören Beiersdorf, Boehringer Ingelheim, Symrise, Henkel, Sensient, usw. FELTEN verfolgt als erster Anbieter den ganzheitlichen und prozessorientierten Production Intelligence-Ansatz. Das Unternehmen hat in weltweit über zwei Dutzend Ländern MES-Projekte realisiert. www.felten-group.com

Weitere Informationen:
denkfabrik groupcom GmbH   
Wilfried Heinrich   
Pastoratstr. 6   
50354 Hürth     
Tel. 022 33 / 61 17 - 72
Fax. 022 33 / 61 17 - 71
heinrich.denkfabrik@denkfabrik-group.com
www.denkfabrik-group.com


FELTEN GmbH   
Helga Frommholz   
In den Dörrwiesen 31     
54455 Serrig     
Tel.    0 65 81 / 91 69 - 0
Fax    0 65 81 / 91 69 - 111
info@felten-group.com
www.felten-group.com



Web: http://www.denkfabrik-group.com/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Can Yaprak (Tel.: 02233/6117 - 0), verantwortlich.


Keywords: Das Produktionsmanagement benötigt eine spezialisierte IT

Pressemitteilungstext: 451 Wörter, 4060 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Denkfabrikgroup GmbH lesen:

Denkfabrikgroup GmbH | 25.02.2016

Mittelstand sollte sich nicht vom Hype um Big Data vereinnahmen lassen

Nach Auffassung der Unternehmensberatung Actinium sollte sich der Mittelstand nicht von dem aktuellen Big Data-Hype vereinnahmen lassen. Stattdessen empfiehlt sie diesen Firmen, sich zunächst Projekten mit abgrenzbaren Analytics-Bereichen zu widmen...
Denkfabrikgroup GmbH | 25.02.2016

Poet präsentiert E-Commerce-Integration live auf der Internet World und CeBIT

Der E-Commerce-Spezialist Poet wird auf der Internet World (Halle B6, Stand C137) und der CeBIT (SAP-Stand Halle 4) eine umfassende SAP Hybris Integration von Shops in Live-Szenarien erlebbar machen. Die integrierte Nutzung der vier beteiligten Syst...
Denkfabrikgroup GmbH | 25.02.2016

Compliance-Regelungen werden häufig gezielt umgangen

Die Business-Manager haben ein zwiespältiges Verhältnis zum Compliance Management in ihren Unternehmen. Auf der einen Seite sehen sie darin eine Notwendigkeit, andererseits fühlen sie sich nach einer CARMAO-Studie davon behindert und es werden Com...