info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PZ Friction GmbH |

Auch im Bergbau muss sicher gebremst werden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Belastbarer Bremsbelag für Fördermaschinen im Bergbau in der Eifel entwickelt

Die Anforderungen für Mensch und Material sind im Bergbau besonders hoch. Sämtliche Anwendungen müssen höchsten Sicherheitsvorschriften standhalten. Und das weltweit in den unterschiedlichsten Klimazonen und damit Einsatzbedingungen.



Langlebige Qualität minimiert Kosten

"Die hohen Sicherheitsstandards sind die eine Herausforderung. Abriebe, zu starkes Erhitzen oder gar Funkenflug könnten lebensgefährliche Folgen nach sich ziehen. Zudem verschleißt das Material anders, da es in einem völlig anderen klimatischen Umfeld genutzt wird. So kann die Umgebung im Bergbau beispielsweise stark salzhaltig sein", erklärt Klaus-Peter Sauren, Geschäftsführer des Herstellers für industrielle Bremsbeläge, PZ Friction GmbH in der Eifel. "Ebenso können hohe Staub- und Schmutzbelastungen oder sehr hohe Feuchtigkeit eine Rolle spielen. Die Aufgabe für den spezialisierten Fabrikanten bestand darin, einen Bremsbelag für eine Seilscheiben-Bremse zu entwickeln, die bei Fördermaschinen im Bergbau eingesetzt wird. Dieser neuwertige Belag sollte eine langlebige Qualität sicherstellen und dadurch Kosten senken. "Es sind ja nicht nur die reinen Materialkosten die man beim Tauschen von Bremsen ansetzen muss. Hinzu kommen Arbeits- und Ausfallzeiten um nur zwei Punkte zu nennen", so Sauren weiter. Die Lösung lag in einer individuell entwickelten Mischung. Hierbei funktioniert das Material bei den verschiedenen Betriebszuständen wie leer, voll beladen sowie bei verschiedenen Fahr- und Fördergeschwindigkeiten. Dies gewährleistet ein sicheres Bremsen sowohl im Normalbetrieb als auch bei einem Nothalt.



Eigene Lohnmischerei und Fachkräfte

Diese höchst individuellen und besonderen Anforderungen könnten vor allen Dingen dadurch sichergestellt werden, dass die Mitarbeiter allesamt ausgewiesene Fachkräfte mit langjähriger Berufserfahrung seien. Zudem könne man auf eine herausragende, hauseigene Lohnmischerei zurückgreifen die nahezu alle Mischungen ermögliche - mit hoher Geschwindigkeit und Präzision. "Das hebt uns besonders von unseren Mitbewerbern ab, die häufig extern mischen lassen müssen", erklärt der Geschäftsführer den eigenen Wettbewerbsvorteil.





Experten für industrielle Reibbeläge

Die PZ Friction GmbH ist Experte für industriell gefertigte Reibbeläge zum Bremsen, Kuppeln und Gleiten. Sie versteht sich als Spezialist für die Entwicklung neuer Beläge auf Basis besonderer Kundenanforderungen. Deshalb produziert die PZ Friction GmbH auch in kleinen Stückzahlen, um so durch Präzision und qualitativ höchstwertige Produkte ihre Kunden vollends zufriedenstellen zu können. "Zur Herstellung unserer Beläge werden nur die besten Rohstoffe herangezogen und gefertigt wird ausnahmslos in Deutschland" erklärt der Entwicklungsprofi "so können wir Produkte auf höchster Qualität garantieren, die das Bremsen punktgenau machen, die Reibung beim Kuppeln auf ein Minimum reduzieren und das Gleiten optimieren."



(Januar 2016)


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Klaus-Peter Sauren (Tel.: +49 2486 9506-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 385 Wörter, 3065 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: PZ Friction GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PZ Friction GmbH lesen:

PZ Friction GmbH | 28.01.2016

Feuer- und Rauchschutztüren mit spezieller Baugruppe für kinderleichte Öffnung entwickelt

Man kennt sie: Die schweren Glastüren in Kaufhäusern oder Parkdecks, die sich manchmal nur mit großem Kraftaufwand öffnen lassen. Für viele Menschen eine große Hürde. Und im Ernstfall lebensbedrohlich. Hierfür wurde ein automatisches Drehtür...
PZ Friction GmbH | 26.01.2016

Flugsicherheit: Damit es im Notfall ganz schnell geht

Notlandungen von Flugzeugen lösen in den meisten Menschen sofort Katastrophenbilder aus. Die Vorstellung in einem Flugzeug festzusitzen und womöglich in eine lebensbedrohliche Situation zu kommen, lässt eine Gänsehaut aufkommen. Damit auch die Pi...
PZ Friction GmbH | 12.01.2016

Niemals im Aufzug stecken bleiben

Eine Horrorvision vieler Menschen: Im Aufzug stecken bleiben und das womöglich über Stunden. Die Ursachen für eine solche Störung können vielfältig sein. Dies reicht von Fehlern in der Steuerung, Stromausfällen oder bis hin zu einem mangelhaft...