info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PhotoFast Ltd. |

PhotoFast überwindet die 4GB File-Limitierung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


APP ONE Update - von FAT32 nach exFAT migrieren

Kiel / Taipeh, den 1. März 2016. Die diesjährige CES2016 hat es deutlich gemacht, dass HD und 4K Aufnahmen auch im Privatbereich ständig zunehmen. Allerdings steht bei der üblichen FAT32 Formatierung von Flash-Speicherelementen die 4GB Höchstgrenze pro File im Weg. PhotoFast hat sich der Sache angenommen und stellt nun den Anwendern der APP ONE das Update V1.6.4 zur Verfügung, das die exFAT Formatierung unterstützt und obendrein sehr robust ist. Bereits kurz nach der Freigabe fand ein regelrechter Run auf https://itunes.apple.com/app/i-flashdrive-one/id912314964 statt.



Mit dem Update V1.6.4 (frei gegeben am 27.Januar 2016) ist die i-FlashDrive ONE App nun in der Lage sowohl das FAT32 als auch das exFAT Dateisystem zu handhaben. Nachdem die i-FlashDrive ONE App die Schaltzentrale aller PhotoFast Produkte ist, besteht Kompatibilität mit i-FlashDrive EVO, i-FlashDrive EVO Plus, i-FlashDrive MAX (U2/U3), MemoriesCable (U2/U3), i-FlashDrive MAX Extreme und dem brandneuen CR-8800 iOS microSD Card Reader. Alle diese Produkte können nun durch die Anwender direkt in exFAT formatiert und wie gewohnt verwendet werden. Beim nächsten Update ist geplant die i-FlashDrive ONE App noch um die Formatier-Funktion zu erweitern, so dass fehlerhafte i-FlashDrives direkt am iPhone und iPad in exFAT formatiert werden können.



Allerdings verursacht wie üblich das Formatieren der Speicher den Verlust aller darauf vorhande-nen Daten. PhotoFast weist regelmäßig darauf hin und rät deshalb vor dem Formatieren die Dateien anderweitig zu sichern. Die auf der PhotoFast Homepage verfügbaren Formatierungs-Tools für Mac und Windows PCs sind gegenwärtig noch auf FAT32 ausgelegt. Sie werden aber sehr bald um die Auswahlmöglichkeit zwischen den beiden Dateisystemen FAT32 und exFAT erweitert.



Der zur CES 2016 vorgestellte iOS microSD Card Reader CR8800 erfreut sich seitdem einer hohen Akzeptanz. Ins besonders aktive Anwender, die sich auch im Outdoor Bereich tummeln und mit ihren Action Cams gerne Videos aufnehmen oder auch Pro Sumer und Profi-Fotografen haben das neue Produkt begeistert aufgenommen. Nun können auch längere Aufnahmen umgehend mit dem großen Bildschirm des iPads oder iPhones betrachtet werden, um noch an Ort und Stelle zu entscheiden, ob die Aufnahme im Kasten ist oder doch nochmals gedreht werden muss. Aber auch jenen, die den iOS microSD Card Reader verwenden, um ihre gesamte Multimedia Sammlung auf microSD Karten für Ihr iPhone und iPad verfügbar zu halten, kommt diese neue Freiheit ideal entgegen.




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Dersan Kazmac (Tel.: +49 (0)511/54 35 35 41), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 391 Wörter, 2839 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: PhotoFast Ltd.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PhotoFast Ltd. lesen:

PhotoFast Ltd. | 18.08.2016

Summer Sale bei PhotoFast

Kiel, 18.08.2016 - Kurz vor der IFA und der Einführung der neuen MemoriesCable Generation 3 hat PhotoFast die Endkundenpreise um 2/3 gesenkt und zusätzlich bei einigen i-FlashDrive Lite Modellen halbiert. Diese Preisreduzierung gilt so lange die Pr...
PhotoFast Ltd. | 10.02.2016

i-FlashDrive Einstiegsmodell für kleines Geld

Taipeh /Kiel 9. Februar 2016 - PhotoFast, Entwickler und Hersteller von fortschrittlichen Speicherlösungen und mobilem Zubehör, kündigt die sofortige Verfügbarkeit des i-FlashDrive LITE an. Es ist das preislich sehr günstige Einstiegsmodell des ...
PhotoFast Ltd. | 08.02.2016

PhotoFast senkt Preise auf breiter Front

Kiel, 8.Februar 2016 - Der Distributionspartner von PhotoFast, die CeTek Distribution - Cutting Edge Technology GmbH gibt eine weitreichende Preissenkung bei allen PhotoFast Produkten bekannt, die über alle Produkte hinweg von 20 bis zu 75 Euro reic...