info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TynTec GmbH |

Neue Technologien für intelligentes Wohnen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Zuverlässiger und schneller SMS-Versand soll bei Heimvernetzung für Sicherheit sorgen

Das Dortmunder Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST nutzt den zuverlässigen SMS-Versand des Münchener Operators TynTec für Informationsdienste im Pilotprojekt "SmarterWohnenNRW". Im Rahmen des Projektes werden neuartige Sicherheits- und Informationsdienste für Bewohnergruppen wie Senioren entwickelt und erprobt. So sollen auch intelligente Haussysteme entwickelt werden, die Informationen per SMS versenden. Denkbar sind beispielsweise ein Dienst, der bei einem Wasserrohrbruch automatisch den verantwortlichen Handwerker per SMS herbeiruft, oder Dienste, die an den Arzttermin oder die Medikamenteneinnahme erinnern. Den Versand der SMS wird der Operator TynTec übernehmen, der mit seinen "Enterprise Quality SMS Services" die zuverlässige und schnelle Übermittlung garantiert.

Dem Projekt "SmarterWohnen NRW" liegt die Idee zugrunde, bereits vorhandene Dienste aus Gebäude- und Informationstechnologien zu kombinieren und so weiterzuentwickeln, dass sie von der Bedienbarkeit wie von den Kosten her von jedermann in Anspruch genommen werden können. Dabei haben die Projektpartner, neben dem Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST auch das Hattinger Wohnungsunternehmen HWG und das Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme IMS, insbesondere die zunehmend wachsende Bevölkerungsgruppe der Senioren im Blick. Ihnen sollen die neuen Technologien möglichst lange ein autonomes Leben in einem sicheren und komfortablen Umfeld ermöglichen.

Bei den SMS-gestützten Diensten soll die Übermittlung der Kurzmitteilungen durch TynTec erfolgen. Dessen "Enterprise Quality SMS Services" garantieren die Übermittlung der SMS innerhalb von fünf bis maximal 15 Sekunden. Die 99,999-prozentige Zuverlässigkeit des Dienstes wird durch TynTecs eigene Infrastruktur ermöglicht, den Versand der Nachrichten über ein eigenes SMS-C (Short Message Service Center) und den direkten Zugang zur Mobilfunk-Infrastruktur SS7. Die Auswertung von Signalisierungsinformationen macht dabei erstmals Quality-of-Service-Garantien für mobile Datendienste möglich. TynTec kann die Übermittlung der SMS verfolgen und die Zustellung an das Empfängergerät in Echtzeit bestätigen.

Web: http://tyntec.talkabout.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sabine Fach, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 274 Wörter, 2242 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: TynTec GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TynTec GmbH lesen:

tyntec GmbH | 19.08.2011

Virtuelle Standard-Mobilfunknummern als Alternative zu Kurzwahlnummern

Welche Vorteile virtuelle Standard-Mobilfunknummern (im Englischen Long Numbers) im Vergleich zu traditionellen Kurzwahlnummern haben und für welche Einsatzgebiete sie sich besonders eignen, zeigt ein neues Whitepaper von tyntec und Juniper Research...
tyntec GmbH | 11.08.2011

Auch in Zeiten von Apps und Widgets: Unternehmen setzen weiterhin auf SMS

München/Dortmund, 10. August 2011 - Nach wie vor steigt die Nachfrage nach SMS-Diensten für den Unternehmenseinsatz. Denn immer mehr Unternehmen erkennen den Wert von Mobilfunkanwendungen, um mit ihren Kunden eine Dialogbeziehung aufzubauen. Selbst...
tyntec GmbH | 23.05.2011

tyntec holt Jochen Dose als VP Finance an Bord

München/Dortmund, 23. Mai 2011 – tyntec, Serviceanbieter für mobile Interaktion, hat Jochen Dose als Vice President Finance verpflichtet. Jochen Dose kommt von der Versandhandelsgruppe Primondo und bringt langjährige Erfahrung in der Finanzwirtsc...