info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ISM Heinrich Krämer GmbH & Co. KG |

Sicherheitsschuh der Zukunft - PUMA SAFETY mit SAFETY KNIT-Technologie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


-- /via Jetzt-PR/ --

PUMA SAFETY besticht durch Design und Nachhaltigkeitseffekt



Vor etwa zwei Jahren brachten alle großen Sport- und Freizeitschuh-Hersteller Modelle mit gestricktem Schaft-Obermaterial auf den Markt. Man staunte nicht schlecht, als man solchen Schuhen im Alltag begegnete. Nun führt PUMA SAFETY mit seiner « SAFETY KNIT » -Technologie diese Bauweise des Obermaterials weltweit auch bei Sicherheitsschuhen ein. Sicherheitsschuhe also, deren Schaft aus gewobenem Garn besteht.



Enorm leicht und flexibel, mit einer beispiellos guten Passform und optisch kaum unterscheidbar von modernen Sport- oder Freizeitschuhen, sitzen die SAFETY KNIT-Modelle dank des neuen Herstellungsverfahrens wie eine zweite Haut ohne jegliche Druckstellen am Fuß - so, als würde man nur Socken tragen. Für den Arbeitsalltag wurden die Schuhe zusätzlich mit TPU Elementen verstärkt (Fersenschutz, Seitenverstärkung, Vorderkappenschutz).



Für Männer basieren die neuen SAFETY KNIT-Modelle auf der Sohlen-Architektur URBAN PROTECT, bei den Frauenmodellen auf der der MISS SAFETY-Linie - beides sehr erfolgreiche Produktlinien, die sich ideal für dieses neue Herstellungsverfahren von Obermaterialien für Sicherheitsschuhe eignen.



Das neue PUMA SAFETY Line Up entfaltet eine enorm stylische, leicht futuristische Wirkung auf den Betrachter. In prägnanter Farbgebung und mit der für PUMA SAFETY-Sicherheitsschuhe eigenen dynamischen Sport-Optik ist diese Produktreihe ein absoluter Hingucker in der Welt der Sicherheitsschuhe. Ein signifikantes Beispiel dafür, dass trendiger Look und optimale Sicherheit sich keineswegs ausschließen.



Die neuen SAFETY KNIT Modelle richten sich vor allem an Arbeitsbereiche, die einen leichten, flexiblen und überaus bequemen Sicherheitsschuh benötigen. Tätigkeiten, in denen der Träger viel zu Fuß unterwegs ist, Bewegungsfreiheit braucht und jede unnötige Gewichtsbelastung des Fußes vermeiden möchte. Dazu zählen beispielsweise Kurierdienste, Veranstaltungsunternehmen wie Messe- oder Bühnenbauer, Logistik- und Transportunternehmen aber auch handwerkliche Betriebe. Vor allem aber spricht das Design jene Träger an, die den Schuh nach der Arbeit auch problemlos mit in die Freizeit nehmen möchten und offen für innovative Sicherheitsschuhe sind. Die SAFETY KNIT-Varianten für Herren sind komplett metallfrei gefertigt sind, eignen sie sich ebenfalls überall dort besonders gut, wo die Schutzausrüstung des Träges elektromagnetische Felder nicht stören darf, wie z.B. im Kontrollbereich von Flughäfen oder Behörden aber auch in der Halbleiter- und Elektronikindustrie.



Die Damenmodelle verfügen über einen metallfreien Schaft und haben keine hervorstehenden Elemente. Das Web-Material der PUMA Sicherheitsschuhe mit SAFETY KNIT besteht aus Textilgarn mit hohem Nylon-Anteil, welches dem Schuh die erwähnte Flexibilität und ein deutliches Plus an Mobilität verleiht. Gleichzeitig zeichnet sich das Garn durch eine exzellente Zugfestigkeit aus und gewährleistet somit sowohl eine hohe Widerstandsfähigkeit als auch Langlebigkeit des Schuhs.



Ebenfalls bedeutsam ist der Nachhaltigkeitseffekt: Der Herstellungsprozess aus Garn produziert wesentlich weniger Abfälle als bei Fertigung aus herkömmlichen Obermaterialien wie Leder oder Mesh. Es wird nur so viel Garn verwendet, wie der Schuh tatsächlich benötigt. Experten schätzen die Einsparung an Restabfall auf 50% gegenüber bisher üblichen Obermaterialien.



Des Weiteren verfügen SAFETY KNIT-Modelle über den flexiblen FAP®-Durchtrittschutz. Das idCELL-Element im Fersenbereich absorbiert Schläge und Stöße und schont somit den Fuß und die Gelenke. Die Herrenmodelle sind mit der Fiberglas Kunststoffkappe und die Damenmodelle mit der speziellen Stahlkappe ausgestattet.



Alle Sicherheitsschuhe mit SAFETY KNIT-Schafttechnologie erfüllen als Sicherheitsstandard S1P und werden nun im März 2016 auf den Markt kommen. Es werden zunächst zwei Männermodelle (Größe 39 bis 47) und zwei Frauenmodelle (Größe 36 bis 42) verfügbar sein. Eine Ausweitung des SAFETY KNIT-Designs auf weitere Linien von PUMA SAFETY ist angedacht.



Weitere Informationen unter: www.ism-europa.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Bernd-Hendrik Nissing (Tel.: 0 29 41 / 76 06 31), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 568 Wörter, 4660 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ISM Heinrich Krämer GmbH & Co. KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ISM Heinrich Krämer GmbH & Co. KG lesen:

ISM Heinrich Krämer GmbH & Co. KG | 22.01.2016

ISM: Ausblick 2016 – Mit innovativen Konzepten den Markt mitgestalten

ISM, Marktführer im Bereich hochwertiger Sicherheitsschuhe und Work-Fashion, plant 2016 mit innovativen Produkten und Konzepten die bestehenden Marktanteile weiter auszubauen und die Stellung in Europa und in Übersee zu stärken. Mit Spannung erwa...
ISM Heinrich Krämer GmbH & Co. KG | 06.11.2015

ALBATROS und PUMA SAFETY mit erfreulicher Messebilanz

Der Messeauftritt der ISM auf der A+A mit seinen beiden PSA-Marken ALBATROS und PUMA SAFETY stand 2015 ganz im Zeichen von neuen Konzepten, starkem Design und innovativen Produkten. 2016 wird ein Jahr zahlreicher Produkterscheinungen beider Marken un...
ISM Heinrich Krämer GmbH & Co. KG | 24.09.2015

ISM auf der A+A 2015 – Begegnungen der sicheren Art

Der Messeauftritt der ISM auf der A+A mit seinen beiden PSA-Marken ALBATROS und PUMA SAFETY steht 2015 ganz im Zeichen von neuen Konzepten, starkem Design und innovativen Produkten. Auf der Basis von Zuverlässigkeit und Qualität möchte ISM mit ALB...