info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Thola OG |

thola: don´t search – get found. Mit Kompetenzmatching passende Talente und Jobs finden.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Österreichisches Jungunternehmen startet innovative Karriereplattform und beendet die langwierige Suche nach Talenten und Jobs.


 Wien, 09.02.2016  - Nach drei Jahren intensiver Planung und Entwicklung stellen die Gründer Christoph Kaniak, Marcus Mittermayr und Roman Schönbichler ihre Karriereplattform thola vor. Die Geburtsstunde von thola liegt im Jahr 2012 als die Gründer gemeinsam in einer IT Firma arbeiteten und händeringend nach neuen Softwareentwicklern suchten. Stundenlanges Screening von Bewerbungen und zeitraubende Vorstellungsgespräche lässt die Idee für thola entstehen. thola bedeutet „finden“ auf Zulu und repräsentiert als Markenname den Anspruch des Unternehmens.



thola ist eine innovative Karriere- und Stellenvermittlungsplattform, die auf neuartige und effiziente Weise Unternehmer und Talente kompetenzbasierend zusammenführt. Bei thola steht hierbei nicht die Anzahl der Bewerbungen, sondern die Qualität der vorgeschlagenen Talente im Vordergrund. Ermöglicht wird dieser Ansatz durch einen umfassenden und stetig wachsenden Kompetenzbaum, der schon heute mehrere tausend vordefinierte Fähigkeiten enthält, sowie durch ein neutrales Bewertungssystem, das individuelle Fähigkeiten objektiv gewichtet und dadurch vergleichbar macht. Im Gegensatz zu klassischen Stellenausschreibungen wird Subjektivität vermieden und ein wesentlich effizienteres Service geboten. „Was ein Unternehmen bzw. der Bewerber mit sehr guten Kenntnissen meint unterliegt einer beidseitigen Interpretation und führt zu langwierigen Auswahlprozessen.“ beschreibt Marcus Mittermayr, CEO und Mitgründer. 

 

thola zielt dabei direkt auf die Steigerung der Effizienz in der Rekrutierung bzw. individuellen Karriereplanung. „Datenanalyse und Machine Learning sind zentrale Elemente der Weiterentwicklung von thola. Durch Auswertungen können wir unseren Talenten gezielte Information geben, welche Fähigkeiten besonders gefragt sind bzw. durch welche Weiterbildungen Ihre Karrierechancen gesteigert werden können.“ fasst Roman Schönbichler, CTO und Mitgründer von thola die technologische Zielsetzung zusammen.

 

Der innovative Ansatz des Kompentenzmatchings bringt allerdings noch einen weiteren wesentlichen Vorteil mit sich – den Fokus auf Talente. Durch die Umkehr des Bewerbungsprozesses steht bei thola nicht die ineffiziente Suche nach einem Job im Mittelpunkt, sondern die Präsentation der eigenen Fähigkeiten. Frei nach dem Slogan „don´t search. get found.“  erstellen Talente Ihren individuellen Lebenslauf, den thola MeCv.

 

Das daraus resultierende Kompetenzprofil wird interessierten Unternehmen anonymisiert zur Verfügung gestellt. Auf Basis von Anfragen entscheiden die Talente selbst wer Ihre persönlichen Daten einsehen darf. „Unser Fokus lag von Anfang an auf Chancengleichheit. Entscheidend ist nicht das Geschlecht, die Herkunft oder das Alter eines passenden Kandidaten, sondern seine Fähigkeiten. Dieser Ansatz überwindet Vorurteile und bietet allen Talenten gleiche Voraussetzungen.“ erklärt Christoph Kaniak, CIO und Mitgründer von thola.

 

Die Verwendung neuerster und skalierbarer Technologien fokussieren darauf das beste Preis-Leistungsverhältnis am Markt zu bieten. Stellenausschreibungen und Profile sind auf thola gratis, lediglich die Freischaltung bereits interessierter Talente sind kostenpflichtig. Diese Gebühren beginnen bei 19 Euro und können über das angebotene Partnerprogramm, den „thola Assessment Assistant“, sogar noch weiter reduziert werden.

 

Neben der aktiven Weiterentwicklung mit HR Spezialisten sind die nächsten Erweiterungen der Plattform schon im Gange. Bis 2017 wird die Plattform um Selbstständige und unternehmensinterne Kompetenzerfassung erweitert. Marcus Mittermayr beschreibt die weitere Roadmap des Unternehmens: „thola ist mehr als nur eine Karriereseite. Es ist ein effizientes Werkzeug, dass unterschiedlichste Rekrutierungskanäle anbietet und Talentmanagement aktiv unterstützt. Sei es ein neuer Mitarbeiter, ein Projektauftrag oder der unternehmensinterne Stellenmarkt, die Dynamik des Marktes erfordert heute auch entsprechend innovative und flexible Lösungen.“

 

Über die Herausforderung ein neues Unternehmen in dem heiß umkämpften HR Markt zu positionieren sind sich die Gründer bewusst. Zur Umsetzung der ambitionierten Ziele, sowie der geplanten Internationalisierung sollen strategische Partnerschaften zu bestehenden Anbietern und Investoren geknüpft werden.

 

„thola macht Bewerbungen nicht bunter, Kandidaten interessanter oder Unternehmen attraktiver. thola vergleicht Angebot und Nachfrage und liefert maßgeschneiderte Talente bzw. Jobs. “ resümieren die drei Gründer.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mag. Christoph Kaniak, DI Roman Schönbichler, Mag. Marcus Mittermayr, MBA (von links nach rechts), das Gründerteam von thola. Das Teambild und Logo, sowie weitere Ressourcen, stehen auf der thola Presseseite zum Download zur Verfügung.

 

Zur Veröffentlichung, honorarfrei. Belegexemplar oder Hinweis erbeten.

 

Anzahl Zeichen: 4767
Anzahl Wörter: 598

 

 



Web: https://www.thola.eu


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mag. Marcus Mittermayr, MBA (Tel.: +436643768738), verantwortlich.


Keywords: Karriere, Kompetenzmatching, Job, Talent, Rekrutierung

Pressemitteilungstext: 567 Wörter, 4859 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Thola OG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Thola OG lesen:

Thola OG | 27.05.2016

thola: Kostenfreies Kandidaten-PreScreening für Unternehmen.

 Der Arbeitsmarkt ist im Wandel und bringt im Bereich der Rekrutierung immer neue Herausforderungen. Unternehmen suchen nach kosteneffizienten Lösungen um vakante Stellen zu besetzen. Die Suche nach Fachkräften, also Kandidaten mit spezifischen ...