info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Denkfabrikgroup GmbH |

Vorstand für Entwicklung und Professional Services verlässt d.velop AG

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


CEO Christoph Pliete und Vorstand Mario Dönnebrink übernehmen Funktionen von Burghardt Garske



Burghardt Garske ist zum 12. Februar 2016 aus dem Vorstand der d.velop AG ausgeschieden, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen.

In seiner Funktion als Vorstand für Entwicklung und Professional Services hat Herr Garske einen wesentlichen Beitrag zur erfolgreichen Entwicklung der d.velop AG geleistet. Dank seines Engagements bei der Einführung agiler Entwicklungsmethoden hat er die nachhaltig positive Unternehmensentwicklung unterstützt.

Die Aufgaben von Herrn Garske werden der Vorstandsvorsitzende Christoph Pliete sowie Mario Dönnebrink, Vorstand Vertrieb & Marketing, übernehmen.

Dr. Helmut Bäumer, Vorsitzender des Aufsichtsrats: „Wir bedauern, dass Burghardt Garske das Unternehmen verlässt und möchten ihm unseren Dank und Respekt für seine Leistungen in der Vergangenheit aussprechen. Für seine berufliche Zukunft wünschen wir ihm alles Gute.“

Mit Burghardt Garske verlässt auch Ralf Bönning, Leiter Entwicklung, mit sofortiger Wirkung das Unternehmen. Seine Funktionen und Aufgaben werden von Rainer Hehmann, Leiter Produkt Management, übernommen.

Das Unternehmen d.velop:

Die d.velop Gruppe mit Hauptsitz in Gescher entwickelt und vermarktet Software, die dokumentenbasierte Geschäfts- und Entscheidungsprozesse in Unternehmen und Organisationen optimiert.
Die d.velop Gruppe ist davon überzeugt, dass der zukünftige Erfolg von Unternehmen und Organisationen aller Art entscheidend davon abhängt, dass ihr gesamtes fachliches und organisatorisches Wissen jederzeit und überall intern und extern auf einfachste Weise zugänglich sowie in vielfältiger und sicherer Form nutzbar gemacht und geteilt werden kann.
Neben der d.3ecm Plattform stellt d.velop mit der Produktlinie ecspand ECM Lösungen für Microsoft SharePoint zur Verfügung. Abgerundet wird das Portfolio durch die dritte Produktlinie foxdox, welche Dokumenten-Management in der Cloud bereitstellt.

Als führender Anbieter von Enterprise Content Management Lösungen (ECM) bietet d.velop seinen Kunden die konsequente und vorausschauende Digitalisierung aller relevanten Dokumenten- und Geschäftsprozesse sowie der branchenspezifischen Fachverfahren. Das überzeugte bisher über 1.000.000 Anwender bei mehr als 6.300 Kunden wie ESPRIT, TOM TAILOR, Tupperware Deutschland, EMSA, FUCHS Gewürze, die Stadt München, die Stadt Wuppertal, die Deutsche BKK, die Basler Versicherung, die Universal-Investment-Gesellschaft, DZ Bank AG, Universitätskliniken des Saarlands oder das Universitätsklinikum Greifswald.
www.d-velop.de


Ihr Pressekontakt

d.velop AG
Werner Lütkemeier
Schildarpstr. 6 - 8
D-48712 Gescher
Telefon: +49 2542 9307-0
Telefax: +49 2542 9307-20
werner.luetkemeier@d-velop.de
www.d-velop.de



Web: http://www.denkfabrik-group.com/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Can Yaprak (Tel.: 02233/6117 - 0), verantwortlich.


Keywords: Vorstand für Entwicklung und Professional Services verlässt d.velop AG

Pressemitteilungstext: 352 Wörter, 3038 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Denkfabrikgroup GmbH lesen:

Denkfabrikgroup GmbH | 25.02.2016

Mittelstand sollte sich nicht vom Hype um Big Data vereinnahmen lassen

Nach Auffassung der Unternehmensberatung Actinium sollte sich der Mittelstand nicht von dem aktuellen Big Data-Hype vereinnahmen lassen. Stattdessen empfiehlt sie diesen Firmen, sich zunächst Projekten mit abgrenzbaren Analytics-Bereichen zu widmen...
Denkfabrikgroup GmbH | 25.02.2016

Poet präsentiert E-Commerce-Integration live auf der Internet World und CeBIT

Der E-Commerce-Spezialist Poet wird auf der Internet World (Halle B6, Stand C137) und der CeBIT (SAP-Stand Halle 4) eine umfassende SAP Hybris Integration von Shops in Live-Szenarien erlebbar machen. Die integrierte Nutzung der vier beteiligten Syst...
Denkfabrikgroup GmbH | 25.02.2016

Compliance-Regelungen werden häufig gezielt umgangen

Die Business-Manager haben ein zwiespältiges Verhältnis zum Compliance Management in ihren Unternehmen. Auf der einen Seite sehen sie darin eine Notwendigkeit, andererseits fühlen sie sich nach einer CARMAO-Studie davon behindert und es werden Com...