info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ronny Wagner |

Buch Rezension: GELD(R)EVOLUTION

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Finanzexperte Ronny Wagner mit einer schonungslosen Kritik am Geldsystem


Ein lesenswertes Buch mit der Erkenntnis "Eine Geld(R)evolution ist unausweichlich. Wenn wir eine Zukunft auf diesem Planeten haben wollen! " Und diese Veränderung findet zuerst bei einem jeden selbst statt.

Dieses nicht einmal dreihundert Seiten starke Buch ist eine Kampfansage an das bestehende Geldsystem und eine Aufforderung an Jung und Alt, alles bisher Erlernte, Geglaubte und Praktizierte zum Thema "Geld" über Bord zu werfen. Dem Autor Ronny Wagner ist es gelungen, komplexe Sachverhalte in der Wirtschaft und im heutigen Geldsystem zu vereinfachen und für jedermann leicht verständliche Tipps im Umgang mit Geld zu geben. Sein in Essayform geschriebenes Buch "GELD(R)EVOLUTION" wird im März 2016 im Windsor Verlag für 19,99 EURO erscheinen.


Der Nebelschleier um unser Geldsystem

In den ersten Kapiteln seines Buches erinnert uns der Autor daran, dass alle Menschen die gleichen Wünsche haben: Sie wollen ein glückliches Leben führen, eine Familie, Freunde und soziale Kontakte haben, die gestellten Aufgaben im Leben lösen und gesund leben. Doch für den größeren Teil der Menschheit gehen diese Wünsche nur teilweise oder nie in Erfüllung. Für den Autor ist der Grund das fehlende Verständnis für Geld und Wirtschaft. Und der Finanzexperte Ronny Wagner geht noch einen Schritt weiter: "Das heutige Gesellschaft- und Wirtschaftssystem ist etwas, dass die Selbstgerechtigkeit, Illusion, Unvernunft und den Irrsinn von vielen vergangenen Jahrhunderten in sich aufgesammelt hat." So dient das Geld heute nicht mehr dem Menschen, sondern es wird immer mehr zum Gegenspieler der fleißigen Menschen. Ein um das Geldsystem gelegter Nebelschleier soll verhindern, dass die massive Umverteilung von Fleißig zu Reich in Frage gestellt wird. In diesem Zusammenhang verweist der Autor auf ein Zitat von Henry Ford (1863 - 1947), Begründer der Ford Motor Company: "Eigentlich ist es gut, dass die Menschen der Nation unser Banken- und Geldsystem nicht verstehen. Würden sie es nämlich, so hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh."


Finanzielle Bildung ist das A und O

Der Finanzexperte Ronny Wagner hat es sich mit dem gemeinnützigen Verein "Schule des Geldes" zur Aufgabe gemacht, Menschen über die wahre Bedeutung von Geld aufzuklären. Für ihn ist Geld nur eine "Fantasie der Menschen". Schwindet das Vertrauen in das Geld, wird es wertlos. Doch das Geldsystem funktioniert, weil das System auf Schulden aufgebaut ist. "40 Prozent von dem, was in diesem Land erwirtschaftet wird, wird in Form von Zinsen und Dividenden wieder an die Vermögenden ausgeschüttet, die das Geld haben." Die anderen, die Fleißigen trampeln dagegen im Hamsterrad und bringen es doch zu nichts. In seinem Buch zeigt Ronny Wagner am Zyklus SEIN-TUN-HABEN, warum das jetzige Geldsystem nur den Reichen nutzt. "Die Ausgaben für den Bereich des SEIN (Bildung) betrugen ca. 250 Mrd. Euro im Jahr 2015. Dies umfasst private wie auch öffentliche Bildungsausgaben. Das TUN (Bruttoinlandsprodukt) belief sich auf 3.003 Mrd. Euro. Das HABEN (Gesamtvermögen) betrug stolze 10.000 Mrd. Euro." Hinzu kommt, dass in Deutschland zwar das TUN mit der Einkommenssteuer bestraft wird, das HABEN durch die abgeschaffte Vermögenssteuer dagegen nicht. Der Autor fordert den Leser auf, seinen eigenen SEIN-TUN-HABEN Zyklus zu gestalten. "Unsere Aufgabe im Leben besteht demnach darin, Anstrengungen, Tätigkeiten und Ideen, die für sich genommen der Mühe wert sind, in Besitz und Erlebnisse von wahrem, bleibendem Wert umzuwandeln. Das ist der perfekte Geldkreislauf. SEIN-TUN-HABEN." Da Geld nichts weiter als Energie ist, wird es dort hin fließen, worauf wir unsere Aufmerksamkeit lenken. Denn Geld ist nur ein Mittel zum Zweck.


Die Geheimisse des perfekten Geldflusses

Immer wieder schmückt der Autor die einzelnen Passagen seines Buches mit treffenden Zitaten: "Wenn Sie nicht ihren eigenen Lebensplan erstellen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie Teil des Plans von jemand anders werden. Und raten Sie mal, was die anderen für Sie geplant haben? Nicht viel." (Jim Rohn, US-amerikanischer Unternehmer, Autor und Motivationstrainer) Der perfekte Geldfluss beginnt daher mit einem erstrebenswerten Ziel und der Lenkung unserer Aufmerksamkeit auf dieses Ziel. "Wenn du aber weißt, was du mit deinem Geld planst - wenn du also Geld für etwas haben willst, wirst du es bekommen. Ohne Ziel wirst du nie Geld haben oder nur kurzfristigen Erfolg." Finanzexperte Ronny Wagner gibt des Weiteren wertvolle Tipps für den Umgang mit Geld, die einem irgendwie alle bekannt vorkommen. Doch wer berücksichtigt sie im täglichen Leben:
-Erarbeiten Sie Einnahmen.
-Kontrollieren Sie ihre Ausgaben.
-Geben Sie Geld erst aus, wenn Sie es auf dem Konto haben.
-Schaffen Sie sich Stück für Stück Reserven und Rücklagen an, auf die Sie zurückgreifen können.
-Bewahren Sie sich zu jedem Zeitpunkt eine ausgezeichnete Kreditwürdigkeit.
-Erhalten Sie ihre jederzeitige Zahlungsfähigkeit.
-Wenn Sie Geld haben wollen, müssen Sie Zuneigung zu ihm entwickeln können.

Der Autor räumt in seinem Buch auch mit einigen falschen Glaubenssätzen auf. So spricht er sich nicht generell gegen Schulden aus, unterscheidet aber zwischen guten Schulden (z.B. Investitionen in Betriebsgegenstände) und schlechten Schulden (z.B. Ausgaben für persönliche Vergnügungen). "Die meisten Menschen begehen den Fehler zu denken, dass sie, um mit Geld umzugehen und etwas übrig zu behalten, ihren GeldAbfluss einschränken müssen. Wenn sie das tun, versperren sie meist auch den GeldZufluss."


Die richtige Geldverwaltung

Hier empfiehlt Finanzexperte Ronny Wagner mit verschiedenen Konten zu arbeiten: ein einzelnes Konto für ihre Geldzuflüsse. Das Einnahmenkonto.
Als weiteres Konto benötigen sie ein Konto, von dem sämtliche Fixkosten (Miete, Strom, Wasser, Gas, Telefon, Schulgeld, Versicherungen, Kreditraten, usw.) eines Haushaltes abgebucht werden können.
Als weitere Maßnahme bietet sich ein Überlebenskonto an. In der Praxis als sinnvoll hat sich hier eine Prepaidkreditkarte erwiesen, auf die monatlich das geplante Budget für Lebensmittel, Tankkosten, Freizeitausgaben usw. aufgebucht werden kann.
Beim nächsten separaten Konto handelt es sich um das Reservekonto. Hier fließt monatlich ein fester Betrag zwischen 5 und 10 Prozent des monatlichen Einkommens auf dieses Konto.
Dazu kommt ein Konto für geplante Investitionen. Auch hier fließen zwischen 5 und 10% des monatlichen Einkommens hin.
Im Leben unentbehrlich ist auch das Risikokonto. Dieses kann mit bis zu 5 Prozent des monatlichen Einkommens gefüttert werden.
Nicht zu vergessen das Steuerkonto. Dieses bekommt monatlich den Betrag an zu zahlenden Steuern aufgebucht.
Dazu gibt es im Anhang des Buches einen 10 - Punkte - TUN -Plan mit der Aufforderung an die Leser: BEGINNEN SIE SOFORT!!!


Die überlebenswichtigen SIEBEN

Abschließend widmet sich der Autor der Zahl Sieben, die in vielen Kulturen eine magische Bedeutung hat und verweist auf sieben überlebenswichtige Notwendigkeiten:

1. Vorbereitet sein: Sei immer auf das Schlimmste vorbereitet. So kannst du nur positiv überrascht werden. je besser du vorbereitet bist, umso wahrscheinlicher wirst du Erfolg haben. Stelle dich dabei den Notwendigkeiten im Leben und verschließe nicht die Augen vor dem Unwahrscheinlichen.

2. Professionalität: Seien sie bei allem was sie tust Professionell. Was bedeutet professionell? Perfekt bis ins Detail. Ein Profi eben. Ein Profi im Leben.

3. Gesundheit: In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist.

4. Streben nach Wohlstand: Die Einnahmen müssen langfristig höher sein als die Ausgaben.

5. Persönliche Sicherheit: Sicherheit ist definiert als "Vorsorgemaßnahmen zum Erhalten eines bestehenden Zustandes im Hinblick auf das Erreichen eines vorher festgelegten Zieles durch persönliche Fähigkeit."

6. Persönliche Fähigkeiten: Arbeite ständig an der Erweiterung deiner persönlichen Fähigkeiten.

7. Spaß haben: Vergnügen ist der Dreh- und Angelpunkt im Leben. Habe ein Maximum an Vergnügen.


Fazit:
Ein lesenswertes Buch mit der Erkenntnis "Eine Geld(R)evolution ist unausweichlich. Wenn wir eine Zukunft auf diesem Planeten haben wollen! " Und diese Veränderung findet zuerst bei einem jeden selbst statt.

Lutz Deckwerth

Mehr Informationen zum Autor Ronny Wagner finden Sie hier: http://www.ronnywagner.com Kontakt
Ronny Wagner
Ronny Wagner
Schipkauer Straße 12
01987 Schwarzheide
+49 357 52 44 99 18
+49 357 52 44 99 17
info@ronnywagner.com
http://www.ronnywagner.com


Web: http://www.ronnywagner.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ronny Wagner (Tel.: +49 357 52 44 99 18), verantwortlich.


Keywords: Ronny Wagner, Buch, Geld(R)evolution, Rezension, Geld, Geldsystem, Zinsen, Schulden

Pressemitteilungstext: 1292 Wörter, 8858 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Ronny Wagner


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema