info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BRAUN ImmoWert |

Kostenlose Wertermittlung?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Arbeiten Sie kostenlos? Nein? Wir auch nicht. Dennoch werden immer wieder kostenlose Leistungen angeboten. Auch im Bereich der Immobilienwertermittlung. Eine kleine Marktstudie von BRAUN ImmoWert.

Angesichts der steigenden Zahl der Werbeangebote zur kostenlosen Wertermittlung von Immobilien, hat BRAUN ImmoWert eine Marktrecherche in eigenem Interesse durchgeführt. Da die Ergebnisse auch für andere von Interesse sein können, wurden sie auch publiziert.



"Wer arbeitet denn kostenlos und was verbirgt sich hinter den Angeboten?" Dieser Fragestellung hat sich Thomas Braun, Inhaber des Sachverständigenbüros BRAUN ImmoWert (www.braun-immowert.de) gewidmet. Die zentralen Anbieter der kostenlosen Immobilien-Wertermittlungsdienste ließen sich über die Suchmaschinen schnell ausmachen. "Und mittels der Formulare auf den Webseiten konnte ich die Angebote auch sehr schön testen", sagt Thomas Braun.



Weiter sagt er: "Ich habe die Maschinen mit reinen Fantasiedaten gefüttert, die zudem noch recht irreale Konstellationen aufwiesen". Prüfalgorithmen waren nicht vorgesehen und so wurde am Ende auch tatsächlich in nahezu allen Fällen ein Wert ausgeworfen. Und spätestens hier wurde klar, dass die kostenlosen Angebote nahezu ausschließlich von Maklern kommen, die diese kostenlosen Tools als Marketinginstrument nutzen. Denn wer alles fleißig ausfüllt und auch seine Kontaktdaten hinterlässt, darf sich neben einer eher schmeichelhaften Wert-Zahl auch der Bekanntschaft vieler wirklich sehr freundlicher Makler erfreuen.



Brauns Fazit lautet: "Mit fundierter und realistischer Wertermittlung haben diese Ermittlungen kaum etwas zu tun. Zumal hier die Einschätzung der Objekte von den Eigentümern selbst getroffen wird... ;) Und diese so und ungepüft entsprechend in die Berechung einfließen. Die Berechungen selber gehen meist in Ordnung (zumal die Verfahren normiert sind), aber die sind nur das Werkzeug. Das A und O einer jeden Wertermittlung ist die persönliche Inaugenscheinnahme durch einen Sachverständigen, die insbesondere auch die individuellen Merkmale eines Objektes in die Betrachtung und letztlich die Wertermittlung einfließen lässt. Hier spielt die Musik und nicht bei der Verarbeitung irgendwelcher Daten!". Wenn man Müll hineinschüttet, kann am Ende auch nur Müll herauskommen. Anglisten sagen es kürzer: garbage in, garbage out.



BRAUN ImmoWert bietet interessierten Eigentümern und vor allem auch Kaufinteressen einen fundierten und preisgünstigen Immobiliencheck an. Hier wird das Objekt sozusagen auf "Herz und Nieren" gecheckt und die Ergebnisse werden dokumentiert und auch bewertet. Auch Wunsch erhält der Interessent zusätzlich noch eine Werteinschätzung des Sachverständigen. Kostenlos kann das leider nicht angeboten werden, aber sehr kostengünstig um nicht zu sagen preiswert. Denn ihren Preis ist diese Leistung allemal wert.



Die gesamten Ergebnisse der kleinen Studie finden Interessierte hinter diesem Link: www.braun-immowert.de/blogbeitraege/wertermittlung-kostenlos



Noch ein Wort zu "kostenlos". Natürlich arbeitet niemand kostenlos, auch Makler nicht - und das ist auch völlig ok so! Die kostenlosen Angebote sind Marketinginstrumente, die sich halt über die Vermittlung von Immobilien und der damit verbundenen Maklercourtage refinanzieren müssen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Thomas Braun (Tel.: 0341 6400 3101), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 434 Wörter, 3665 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: BRAUN ImmoWert


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema